ESPRIT 100/550 Triplet APO

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 176
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

ESPRIT 100/550 Triplet APO

Beitrag von lajos » 24.09.2011, 22:40

Hallo Astrofreunde,

wir haben die Ehre eine WELTNEUHEIT vorankündigen zu dürfen:
100/550-er Triplet APO mit Ohara FPL53 Glas

Das optische Design haben wir mit meinem ungarischen Physiker Kollege, Pal Gyulai entworfen,
die Herstellung wurde im Rahmen einer langfristigen Zusammenarbeit mit und von SYNTA Corporation ermöglicht.

An diesem Foto präsentiert Tommy Nawratil das Teleskop stolz in der Wiener Operngasse.

Bild


Was das Design betrifft: das Ergebnis ist eine theoretisch erreichbare
- Strehl deutlich über 99% an der optischen Achse,
- Erfüllung aller Bedingungen der Voll-Apo-Definitionen,
- sowie ein sehr gut korrigiertes Feld in dem ganzen Full Frame Bereich
(praktisch diffraktionsbegrenzt bis 43mm Diagonal).

Wie erwähnt, der Hauptglas ist FPL53 von Ohara (mittig), mit zwei Partnergläser,
wie BK7 und einen für speziell diesen Design hergestelltes Spezialglas.
Das Design ist mit zwei Luftspalt (kein Öl).

Unser Ziel war:
- eine kompromisslose visuelle Abbildungsqualität in der optische Achse erreichen,
- zusätzlich einen Flattener, welche die fotografische Arbeit ohne wenn und aber dient.
- ein mechanisch justierstabil -und falls nötig, dann leicht justierbares- System anbieten (keine vierte oder fünfte Linse an der Mitte usw...)


Das erste visuelle Test auf künstlichem Stern, sowie am gestrigen Nachthimmel hat uns überzeugt,
dass das theoretisch errechnete Qualität beinah auch praktisch erreicht wurde.
Eine Interferometrische Auswertung, sowie die erste Testaufnahmen mit der Flattener folgen bald.


Weitere Bilder:
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... g=de&tab=2

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Beitrag von BernhardH » 25.09.2011, 03:25

na das hört sich ja super an,

gibts schon eine preisliche abschätzung und was für eine brennweiten-modifikation der flattener hat?
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 176
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von lajos » 25.09.2011, 07:14

Hallo Bernhard!

Die erste Reaktion/Frage war gaaaaanz genau die selbe auch in der a.de Forum :D

Nun, der unverbindliche Verkaufspreis wird von Synta vorgeschlagen.

Da aber die Serienherstellung noch nicht gestartet wurde, können die Herstellungskosten auch nicht eingeschätzt werden und wäre darüber jegliche Information zu geben unseriös.

Wir haben "lediglich" das optische Design berechnet und durchgeboxt, dass das Partnerglas aus einem bisher kaum verwendet, aber richtig optimiertes, jedoch preiswertes Glasmaterial hergestellt sein soll. (letzteres war wesentlich schwieriger als mit dem OSLO Software die Iterationen durchzujagen)

Die erste Schnell-IFG ist inzwischen fertig (Tommy hat sich kürzlich bei mir diesbezüglich gemeldet). Ohne die "gewöhnliche" Einstellungsfehler (Coma, Astig usw...) abgezogen, ist das Strehl bereits über 94%. (=alle Zernikes sind aktiv)
Wir präsentieren unsere IFGs immer so, dass keine Einstellungsfehler (ich meine hier, dass Teleskop, Planspiegel und Laser-Einheit zueinander justieren) mit der Auswertungssoftware abgezogen wird.
Da die Zernike von 1. Spherical bereits unter 0,03 RMS liegt, und andere 2. und 3. Coma/Trefoil/Astig Werte um die 0,001-0,003 Bereich sind, kann man leicht einschätzen, dass das Optik nach richtigem Justage einen Strehl von ca. 96-97% erreichen wird.

CS: lajos

Benutzeravatar
Daniel_Guetl
Austronom
Beiträge: 1572
Registriert: 31.07.2009, 08:08
Wohnort: Hart bei Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel_Guetl » 25.09.2011, 10:02

Hallo Lajos,

auch wenn es toll ist dass ihr so einen Einfluss auf Synta nehmen könnt, aber 4" Apos gibts wie Sand am Meer. Das einzige Verkaufsargument wäre meiner Meinung nach ein sehr günstiger Preis (inkl. Flat) unter 2000 eur. Das konkurrenzprodukt schlechthin, der APM 107/700 wird ja jetzt mit dem Riccardi Reducer auf 107/525 gebracht, bei Korrektur bis 52mm. Da steht der Preis bei knapp über 2000eur, somit würde ich sagen is das die Messlatte. Den Takahashi FSQ erwähne ich nicht, da dieser viel zu teuer anmutet...das können die Chinesen jetzt auch billiger und in ordentlicher Qualität.

Viele Grüße

Daniel
Bild

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 176
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von lajos » 25.09.2011, 10:19

Hi Daniel,

ich finde das f/5,5 ohne Reducer ist auch ein Argument.

An den Preis habe ich keinen Einfluss, da ich nicht der Hersteller bin.
Die Info über Preiswünsche werde ich aber an Mr. Shen weiterflüstern.


CS: lajos

Benutzeravatar
Daniel_Guetl
Austronom
Beiträge: 1572
Registriert: 31.07.2009, 08:08
Wohnort: Hart bei Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel_Guetl » 25.09.2011, 10:34

Hallo Lajos,

fragst ihn vielleicht ob er das nächste mal etwas baut was Astrofotografen wirklich brauchen, so einen bezahlbaren 12,5" Planewave CDK zum Beispiel :)

Die Verkaufszahlen der GSO RC zeigen ja deutlich dass die Leute solche Teleskop wollen, aber RCs ham ein viel zu kleines Feld und sind net justagestabil...das funktioniert einfach net. 52mm Korrektur is heute die Messlatte für neue Fototeleskope.

Viele Grüße

Daniel

ps: ich lese aus deinem Oslodiagramm raus, dass Rot nicht mehr im Airy Scheibchen liegt, also ist blau besser korrigiert als Rot bei diesem Modell? Das würde sich vorallem in der Nebelfotografie nicht gut machen, es für visuell aber natürlich optimieren. Oder sieht das diagramm anderst aus ohne Flattener?

pps: bei einem Fotovisuellen Apo ist f5.5 nicht so das Verkaufsargument, da er ja visuell möglichst lang, und fotografisch möglichst kurz sein sollte. Nur als Reiseteleskop ist f5.5 ein Verkaufsargument.
Zuletzt geändert von Daniel_Guetl am 25.09.2011, 10:41, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Beitrag von BernhardH » 25.09.2011, 10:36

ich sehe das ähnlich wie daniel,

wobei für mich ein entscheidendes Kaufargument für den esprit wäre wenn es einen gut funktionierenden reducer gibt der die F zahl auf ~ 4.5 oder so bringt.

also zb ein 0.75-0.85x teil, und natürlich dass das teil nicht extrem teuer wird^^. Ein 100/420-450 wäre für mich ein Traumteleskop wenn alles gut abbildet.

Du hast etwas geschrieben dass ihr auch testfotos mit flattener machen werdet, das heißt ja dass ihr zumindest ein prototyp teil schon habt. Somit lässt sich die frage bezüglich verkürzungsfaktor ja vlcht schon benatworten, oder isses ein 1:1?

cs Bernhard
Zuletzt geändert von BernhardH am 28.09.2011, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 176
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von lajos » 28.09.2011, 11:19

Hallo Daniel, hallo Bernhard,

danke für das Feedback, habe ich notiert (Preis, Fokus, usw...).

Ja, Tommy wird GANZ SICHER mit verschiedenen Korrektoren experimentieren, erst müssen wir aber den original-System sauber hinbekommen.

Das Gehäuse von Flattener wurde zu kurz gebaut, die beste Korrektur erreicht man mit 1,9mm Abstandhalter.

Bild

CS: lajos

Benutzeravatar
Daniel_Guetl
Austronom
Beiträge: 1572
Registriert: 31.07.2009, 08:08
Wohnort: Hart bei Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel_Guetl » 28.09.2011, 11:43

Hallo Lajos,

an den Sternen sieht man deutlich dass da Abstandsplättchen in den Strahlengang stehen, ein absolutes NoGo für Apo Sternpuristen.

Lässt sich da was machen?

Viele Grüße

Daniel
Bild

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Beitrag von tommy_nawratil » 28.09.2011, 13:16

hallo,

normal misch ich mich nicht ein wenn der Boss spricht ;-)

aber hier ein paar Infos:
- es sind keine Abstandsplättchen im Objektiv
- der jetzige Flattener hat keinen Reduktionsfaktor
- der Apo ist extrem farbrein, Wega ist visuell schneeweiss
- der Auszug ist 3", der Flattener ist grösser als 2" muss aber zu Hause nachmessen. Und er scheint mir ganz stabil zu sein, ohne Verbiegungen.

- zu den Kosten muss man ja auch dazurechenen was wirklich investiert wurde bis das System läuft wie versprochen, bei Daniels APM musste ja einiges nachgebessert werden...

lg Tommy

Benutzeravatar
Daniel_Guetl
Austronom
Beiträge: 1572
Registriert: 31.07.2009, 08:08
Wohnort: Hart bei Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel_Guetl » 28.09.2011, 13:18

tommy_nawratil hat geschrieben:
- zu den Kosten muss man ja auch dazurechenen was wirklich investiert wurde bis das System läuft wie versprochen, bei Daniels APM musste ja einiges nachgebessert werden...
Die Kosten musste aber der Sacklpicker übernehmen ;)

Wenn keine Abstandsplättchen im Objektiv sind, wie erklärst du dir dann die Beugungserscheinungen? Mein Apo hat davon keine Spur. Es muss irgendwas in den Strahlengang stehen.

Viele Grüße

Daniel
Bild

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Beitrag von tommy_nawratil » 28.09.2011, 18:26

hallo Daniel,

ja, aber nur mit gewichtigem Fürsprecher, sonst wär da nix gwesen mit Objektivtausch, soviel ich davon mitbekommen habe. Und was is mit den Kugellagern im Steeltrack? Hat nicht der Johann 2x neue reingemacht?

Egal, ich möchte den 100/550 eh aufs ITT mitnehmen da kannst ihn dann g'hörig inspizieren.

lg Tommy

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: ESPRIT 100/550 Triplet APO

Beitrag von BernhardH » 25.10.2011, 22:30

Gibts schon Neuigkeiten hier bezüglich funktionierende Flattener und vor allem Reducer und eventuellem Erscheinungstermin?

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ESPRIT 100/550 Triplet APO

Beitrag von tommy_nawratil » 26.10.2011, 13:26

hallo Bernhard,

der nativ dafür gerechnete Flattener korrigiert auch das Vollformat gut aus, wie Ivan Eder berichtet.
Ein zusätzlicher Reducer ist angedacht, aber nun werden wir erst mal sehen was wirklich produziert wird, es gab einige Verbesserungsvorschläge hinsichtlich Tubus (Gewicht), Taukappe (Länge), OAZ (Lager weiter auseinander), auch das Flattener-Gehäuse ist neu konstruiert worden um möglichst viel Backfokus für CCDs zu bekommen.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

STW Hundshaupten
Beiträge: 76
Registriert: 09.11.2011, 10:38
Wohnort: 91349

Re: ESPRIT 100/550 Triplet APO

Beitrag von STW Hundshaupten » 07.12.2011, 11:29

Hallo Tommy,
any news ?
Ihr wollt doch sicher noch in das Weihnachtsgeschäft einsteigen :)

Liebe Grüße
Jochen

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ESPRIT 100/550 Triplet APO

Beitrag von tommy_nawratil » 08.12.2011, 18:09

hallo lieber Jochen,

derzeit keine neuen Nachrichten was den 100/550 betrifft - also bis Weihnachten geht sich da sicher nix aus. Mir ist auch lieber wenn nicht gehudelt wird, und dafür ein durchdachtes Röhrl auf den Markt kommt.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
lajos
Austronom
Beiträge: 176
Registriert: 31.12.2007, 13:42
Wohnort: Wien / Austria
Kontaktdaten:

Re: ESPRIT 100/550 Triplet APO

Beitrag von lajos » 17.03.2013, 08:45

Hallo Astrofreunde!

Good news, the 100/550 triplet APOs (designed by Mr. Gyulai / GPU-HUngary) arrive us in summer 2013.

More informations:
http://www.teleskop-austria.at/shop/gal ... gyulai.jpg
http://www.teleskop-austria.at/shop/gal ... at_web.jpg
http://www.teleskop-austria.at/shop/gal ... rit100.jpg

Best regards: lajos

Antworten