Einfache Feinverstellung für Lacerta OAG

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
Johann_M
Austronom
Beiträge: 448
Registriert: 15.02.2010, 17:58
Wohnort: Graz

Einfache Feinverstellung für Lacerta OAG

Beitrag von Johann_M » 19.03.2013, 11:17

Hallo,

nach meinen ersten Versuchen mit dem Lacerta OAG fand ich das Fokussieren der Guidingcam etwas unbequem.
Notabene ist ein Neufokussieren notwendig, wenn man die EOS abmontieren will und vorher die T2-Rotationsscheibe auch entfernen, muß weil sie die EOS blockiert.

Abhilfe bringt ein Zwischenstück passender Länge, das vorher auf den Guidefinger aufgesteckt wird und so den Abstand der Guidingcam festlegt.
Der Nachteil dabei ist ein umständliches Probieren und Kürzen, bis man die richtige Länge erreicht hat.

Ich habe mir daher ein variables Distanzstück hergestellt, mit dem ich Abstände von etwa 10 bis 13mm einstellen kann.
Da die ALccd5 und die Atik 16IC das gleiche Auflagemaß besitzen, komme ich mit diesem einen Distanzstück aus.

Bild

Bild

Bastlerische Grüße,
Johann

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Einfache Feinverstellung für Lacerta OAG

Beitrag von tommy_nawratil » 24.03.2013, 13:00

hallo Johann,

siehste, so eine kleine geniale Idee kann die eh schon umständliche Prozedur mit OAG erheblich erleichtern.
Wenn eine Neuauflage kommt wird das berücksichtigt, und auch dass der Guidefinger nur an der ganz am OAG
befindlichen Stelle abgeflacht sein muss wegen der Geometrie.

danke und lg,
Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Johann_M
Austronom
Beiträge: 448
Registriert: 15.02.2010, 17:58
Wohnort: Graz

Re: Einfache Feinverstellung für Lacerta OAG

Beitrag von Johann_M » 24.03.2013, 22:14

Hallo Tommy,

vielen Dank für die Anerkennung und Dank an Lajos für sein Lob.

Herzliche Grüße aus Graz,
Johann

Antworten