ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Produktneuheiten, Entwicklungen - gerne auch auf English
Antworten
Benutzeravatar
doppeljot
Austronom
Beiträge: 830
Registriert: 09.12.2012, 04:33
Wohnort: 3100
Kontaktdaten:

ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von doppeljot » 26.05.2013, 20:45

Schaut ja vielversprechend aus. die trägt sicher mehr als 12 kg
Photo (und entdeckt ) von Johann Schiffmann, aufgenommen auf der ATT in ESSEN. Danke nochmal an Johann das ich sein Foto posten durfte.
Die sieht der Stabi aber ähnlich , find ich.
Bild
Steiner Habicht, CZ Jena Deltritem Q1, турист 3
Kson80/800 AcuterED 90/900 SW MAK 127 SC 9,25
SW AZ4 , SW AZ-EQ 6
Planeten Cam : Point Grey Firefly MV Mono, Point Grey Blackfly1.4 MP Color, FLIR Blackfly S USB3 Sony IMX265 Mono, ZWO ASI 120 MC

Benutzeravatar
the_lizardking
Austronom
Beiträge: 652
Registriert: 22.04.2012, 12:09

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von the_lizardking » 26.05.2013, 22:18

Ja köar die haben da ja auch viel zusammen gearbeitet,...
lg & cs
Mike

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
+ ODK12 + SMII 60Ha + Mii G3-11000m + SX Lodestar + G11 w Ovision & TDM +

SpiritOfNature
Austronom
Beiträge: 128
Registriert: 27.10.2011, 18:18

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von SpiritOfNature » 27.05.2013, 10:28

und ihr denkt wirklich das es noch eine EQ7 geben wird wenn sie gerade die EQ8 auf den markt gebracht haben?? welchen bereich sollte die abdeckenden zw 20-25 kilo??

lg
gerald
Skywatcher Equinox 120/900 0.85 R/F 765mm, EQ6, Alccd9m 2" Filterrad, M-Gen II.

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von HHV » 27.05.2013, 14:19

Servus!

Wäre schön, wenn es eine EQ7 geben wird, könnte.

EQ8 deckt ja bis 50kg ab, die EQ6 bis zu 20kg. Da wäre also genug Platz für 30-40kg einer EQ7.

:D

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tonedeaf » 27.05.2013, 16:04

zum thema welchen bereich es abdecken könnte....
mal so als annahme:

- für jene wo eine eq-8 zu gross ist -> schwer transportabel...

- für jene die eine "genauere" montierung haben wollen
vlt ist ja die eq-7 auf riemenantrieb gebaut und hat somit weniger backlash, ist also genauer, bzw der "guiding error" wird geringer.


als beispiel:
wenn ich zuviel knete hätte, aber keine eq-8 leisten möchte....
und mein noch nicht vorhandenes GSO RC-12 samt guiding Rohr etc auf eine Montierung draufschnallen möchte, welche noch dazu genau ist...
...dann denke ich wäre die EQ-7 genau richtig...

aber da werde ich mir vorher meine neq-6 auf riemen umbauen und mal sehen :D


achja zum thema:
wie es aussieht steht noch die farbe offen!
RAL 3015 wäre mal was anderes :twisted:
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
doppeljot
Austronom
Beiträge: 830
Registriert: 09.12.2012, 04:33
Wohnort: 3100
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von doppeljot » 27.05.2013, 17:46

das stativ, ist das nicht das von der HEQ 5 ? die monti sieht im gesammten nicht so wuchtig aus. also wenn die viel trägt und nicht ganz so schwer ist .... wäre das schon eine anregung das man zum sparen beginnt.
Steiner Habicht, CZ Jena Deltritem Q1, турист 3
Kson80/800 AcuterED 90/900 SW MAK 127 SC 9,25
SW AZ4 , SW AZ-EQ 6
Planeten Cam : Point Grey Firefly MV Mono, Point Grey Blackfly1.4 MP Color, FLIR Blackfly S USB3 Sony IMX265 Mono, ZWO ASI 120 MC

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tommy_nawratil » 27.05.2013, 23:14

hallo,

na hopperla, seids ihr aber findig! 8)

Wir hatten den EQ7 Prototyp mit am ATT in Essen, und darauf einen der neuen Karbonnewtons mit Velour serienmässig vorgestellt.

Die EQ7 soll mehr tragen als die EQ6 bzw AZ-EQ6, aber nicht in der Dimension der EQ8. Also fein dazwischen.
Dabei soll sie sogar weniger wiegen als die EQ6, also ein besseres Last/Eigengewicht Verhältnis haben.
Der Prototyp ist jetzt bei mir, und ich teste als Praktiker die mechanischen Eigenschaften auf Herz und Nieren.
Das Stativ hier ist ein einfaches EQ6 Stativ, nur der Kopf/Mechanik wird in Ungarn designt.
Wann wird sie fertig sein? - wie immer genau dann wenn sie fertig ist! :mrgreen:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von HHV » 28.05.2013, 09:47

tommy_nawratil hat geschrieben:hallo,

na hopperla, seids ihr aber findig! 8)

Wir hatten den EQ7 Prototyp mit am ATT in Essen, und darauf einen der neuen Karbonnewtons mit Velour serienmässig vorgestellt.

Die EQ7 soll mehr tragen als die EQ6 bzw AZ-EQ6, aber nicht in der Dimension der EQ8. Also fein dazwischen.
Dabei soll sie sogar weniger wiegen als die EQ6, also ein besseres Last/Eigengewicht Verhältnis haben.
Der Prototyp ist jetzt bei mir, und ich teste als Praktiker die mechanischen Eigenschaften auf Herz und Nieren.
Das Stativ hier ist ein einfaches EQ6 Stativ, nur der Kopf/Mechanik wird in Ungarn designt.
Wann wird sie fertig sein? - wie immer genau dann wenn sie fertig ist! :mrgreen:

lg Tommy

Hi Tommy!

Dann habe ich wohl ein paar Monate zu früh gekauft...mein 10er Newton auf EQ6 ist ja grenzwertig...da wären so 10kg Luft nach oben natürlich ideal, vor allem wenn das Ding
noch "zarter" von den Abmessungen ausfällt.

:o

Benutzeravatar
doppeljot
Austronom
Beiträge: 830
Registriert: 09.12.2012, 04:33
Wohnort: 3100
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von doppeljot » 28.05.2013, 10:37

HHV hat geschrieben:

Hi Tommy!

Dann habe ich wohl ein paar Monate zu früh gekauft...mein 10er Newton auf EQ6 ist ja grenzwertig...da wären so 10kg Luft nach oben natürlich ideal, vor allem wenn das Ding
noch "zarter" von den Abmessungen ausfällt.

:o
Ich hoffe das wir hier in der nächsten zeit so etwa zu kaufen bekommen( aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt) . Die Stabi( war die das Vorbild dazu ?) aus Ungarn liegt genau in dem Segment wenn ich mich nicht täusche. So eine Monti , vielleicht nicht ganz so leistungsfähig und preisslich dann angepasst. wäre toll. Wenn ich mir zu meiner AZ4s eine deutsche monti dazukaufe muss die schon nach oben richtig Luft haben und da ich vom Balkon aus spechtle wäre so eine "zartere"Montierung perfekt .

Lg Bobby
Steiner Habicht, CZ Jena Deltritem Q1, турист 3
Kson80/800 AcuterED 90/900 SW MAK 127 SC 9,25
SW AZ4 , SW AZ-EQ 6
Planeten Cam : Point Grey Firefly MV Mono, Point Grey Blackfly1.4 MP Color, FLIR Blackfly S USB3 Sony IMX265 Mono, ZWO ASI 120 MC

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tommy_nawratil » 28.05.2013, 14:34

hallo Freunde,

für den 10" ein ernsthafter Tipp: Die AZ-EQ6 ist etwa doppelt so steif wie die EQ6 wie ich gestern gemessen habe:
http://www.astronomieforum.at/viewtopic ... 495#p45495

hat weniger Getriebespiel wegen dem Riemen und ich habe ganz positive Erfahrungen mit meinem 10" f/4,7 16kg.
Und Encoder die funktionieren. Nicht dass dann viel Luft nach oben wäre, aber empfehlen kann ich die Kombi.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tonedeaf » 28.05.2013, 15:19

ja die azeq-6 ist ja auch ein feines teil...
aber bzgl riementrieb, da gibts ja den umbausatz für die eq-6 von euch :D (werde ich mir demnächst mal leisten und berichten)

und bzgl der elastizität, hab mir den test angeschaut...
...vlt kommts mir nur so vor, aber wenn das system ausbalanziert ist sollte es da und dort kaum merkbare probleme geben.

habe schon im sgl forum ein bild von einem "wahnsinnigen" gesehen welcher auf einer eq-6 (obsy-montierung, also ohne dreibein) ein übergewicht von +30kg (vlt warens sogar 50kg, vlt finde ich den artikel wieder) draufgeschraubt hat.
und dieser macht super photos ohne probleme!
Klar ist: ist in einer "windstillen" umgebung (obsy), ohne dem dreibein und schön ausbalanziert...

will niemandem hier zur nachahmung annimieren, aber nur herzeigen was möglich ist!

und jetzt so im nachhinein wäre die az vlt die "richtigere" montierung gewesen...tja :oops:
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tommy_nawratil » 28.05.2013, 15:50

hallo Bobby,

ich hab auch mit der EQ6/10" ohne nennenswerten Ausschuss fotografiert, das geht durchaus.
Die Az-EQ6 kostet ja wieder ein Stückl mehr. Ich kenn auch Leute die draufpacken bis zum Abwinken,
aber es kommt immer drauf an was man wil und wie man umgehen kann. Niemand schlägt da unseren
Professor Sussmann:
Bild
Bild

Die Steifigkeit der Achsen ist wichtig wenn leichter Wind geht, dann spielt das eine sehr grosse Rolle.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tonedeaf » 28.05.2013, 16:42

harr harr
das nenn ich mal überladen!

ja das mit steifigkeit und wind ist klar :D

aber irgendwie bzgl der messung die wurde ja an der gegengewichtstange gemacht,
kann es sein das diese vlt nicht "fest" sitzt bzw die "passung" größer ist, oder auch die elastizität durch die *hüstel* befestigung der stange herrührt?

denn wenn man ehrich ist, die Alu/Stahl/wasauchimmer -Teile sind "statisch" festigkeitsmäßig eh total überdimensioniert.
und wenn ausbalanziert dann haben sogar die motoren kaum kräfte aufzubringen...

und genau aus der idee heraus gefällt mir so ein "spargel"-ansatz der eq-7! :D
bin schon gespannt wie sich das teil in den tests tut!
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tommy_nawratil » 28.05.2013, 19:09

hallo Bobby,

nein das siehst du etwas zu locker...
es ist nicht nur die Steifigkeit wichtig, auch bei ausbalanzierten Montierungen hast du es
mit der Massenträgheit zu tun. Das Anfahren und Abbremsen kann dann die Motoren/Getriebe
zerstören wenn die Rampe zu schnell eingestellt ist, und was noch wichtiger ist,
die Reaktion aufs Autoguiding wird viel träger bei überlasteter Montierung.
Das ist dann keine flotte Lotte mehr... und aus ists mit perfekten Sternen.

lg Tommy
PS: ja es ist keine streng wissenschaftliche Messung, aber die GGW Stangen habe ich schon schön festgeklemmt.
Die Resultate entsprechen auch dem gefühl wenn man mit dem Finger gegen einen 10" tippt der auf der
jeweiligen Monti sitzt. Last not least kann man beim Entfernen des GGW von der Stange schön sehen
dass tatsächlich der Kopf sich dreht und nicht nur die Stange sich ent-biegt. Die ist ziemlich steif bei 5kg.
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tonedeaf » 29.05.2013, 07:58

so danke tommy für den hinweis...
ja das teil wird dann träger bzw sollte träger eingestellt werden.

weiters wegen der messung...hab ein wenig beim schlafengehen nachgedacht...
(weiss nicht ob das bei mir immer so die gute idee ist :D )
da ja die az mit der standart montierung ja doch einiges gemein haben...
...könnte die elastizität aufgrund von dem zahnradspiel der eq-6 sein?
wäre interessant ob es bei einem zahnriemenmod auch zu solch einem verhalten kommt...
(ist ja immer interessant woher das kommen könnte)
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5725
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tommy_nawratil » 29.05.2013, 09:09

hallo Sebastian,

...oh du bist ja gar nicht Bobby, sorry!

nein die Steifigkeit hat nichts mit dem Getriebespiel oder backlash zu tun,
das Gewicht zieht ja zuerst schon die Schnecke auf die Zahnradflanke, auch bei der AZ-EQ6.
Verwindungssteifigkeit der Achsen, deren Lagerung, sowie des Polblocks dürften
die Faktoren sein. Der Zahnriemen eliminiert das Spiel der internen Getriebes
zwischen Motor und Schnecke, sowie dessen eigenen periodischen Fehler -
bei der EQ6 typischerweise eine 10 Sekunden Periode.

Der Umbau der EQ6 mit dem Zahnriemenset ist übrigens eine nicht ganz einfache
Aufgabe, ich empfehle das in unserer Werkstatt machen zu lassen, falls du nicht
ein mechanisch gut ausgestatteter und erfahrener Bastler bist.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: ATT 2013 ESSEN . Montierungs Prototyp Eq7

Beitrag von tonedeaf » 29.05.2013, 09:51

tommy, danke für die info...
achso das wegen den namen...kein problem
werde manchmal sogar mit noch schlimmeren namen beworfen :D

dachte nur das nach der schnecke die kraft dann weiter auf das getriebe bzw dessen spiel weiter läuft...
normalerweise sollte aber die übersetzung der schnecke so groß sein das diese quasi selbsthaltend wirkt.

ja handwerklich sollte ich auf einer gewissen höhe sein... <- kfz techniker (nach dem motto, schweissen ist für jene die zu faul zum schrauben sind :D )
habe es mir schon mal angeschaut...die eq-6 muss man ja fast gänzlich dafür zerlegen, also nicht so wie bei der eq-5...
im schlimmsten fall komme ich da mit einzelteilen bei euch mal an :shock:

eigentlich wollte ich den umbau schon länger machen...da das wetter und die DSO phasen eh nicht passen, ist es ja ein idealer zeitpunkt die "nichtverwendete" montierung zu zerlegen.
aber eigentlich wollte ich mit pecprep mal aufzeichnen damit ich einen vorher/nachher vergleich habe...
doch dazu spielt wieder das wetter nicht mit! :evil:
(wer hat da wieder zuviel zeug eingekauft?)
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Antworten