IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Der beste Weg um neue Verarbeitungstechniken zu lernen und miteinander teilen
Antworten
Benutzeravatar
astrodani
Austronom
Beiträge: 291
Registriert: 19.01.2015, 10:09

IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Beitrag von astrodani » 21.02.2016, 19:16

Hallo Leute!

Ich habe heute das erste Mal die Hubble-Palette versucht. Nachdem ich selbst noch keine SHO-Aufnahmen besitze, habe ich was passendes im öffentlichen Datenberich von astrobin gefunden:
IC 410 von IrvingPieters (Daten unter: http://www.astrobin.com/rawdata/publicdatapools/41/).

Ich arbeite gewöhnlich mit PixInsight, nur habe ich es damit nicht zu Stande gebracht, das hässliche "Grünbild" in ein ansehnliches SHO-Bild zu verwandeln. Ich erinnerte mich an einen sehr hilfreichen Link von Manfred Wasshuber (siehe: http://www.astronomieforum.at/viewtopic.php?f=4&t=10683). Diese Gold/Türkis Farbgebung gefällt mir persönlich am Besten! Deswegen habe ich es, entsprechend dieser Anleitung, in Photoshop versucht. Mit folgendem Ergebnis:

Bild

Größer...http://www.astrobin.com/full/239765/0/


Drei Dinge würden mich interessieren:

1.) Wie komme ich in PixInsight zu so einem Ergebnis?

2.) Unabhängig vom EBV-Programm: Wie macht ihr eure Hubble-Pallete? Wie sieht das Ergebnis aus?

3.) Wie gefällt euch meine Version?



Freue mich auf eure Beiträge!

CS Daniel
"Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt."
10" Newton ohne Namen f/4, Sky-Watcher Black Diamond ED-APO 80/600 (mit Reducer 510mm)
Sky-Watcher EQ8, Moravian G2-8300 & G1-0300

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Beitrag von Sternfreund » 21.02.2016, 19:27

Hoi,
wende mal ordentlich SCNR (grün) auf das grüne Bild an :)

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
astrodani
Austronom
Beiträge: 291
Registriert: 19.01.2015, 10:09

Re: IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Beitrag von astrodani » 21.02.2016, 19:42

Hi Arno!

Danke für den Tipp! Sieht jetzt so aus:

Bild

Größer: http://www.astrobin.com/full/239772/0/

Besser so? Wendest Du diesen Schritt bei deinen Bildern auch am Ende an, oder gehst Du generell anders vor?

CS Daniel
"Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt."
10" Newton ohne Namen f/4, Sky-Watcher Black Diamond ED-APO 80/600 (mit Reducer 510mm)
Sky-Watcher EQ8, Moravian G2-8300 & G1-0300

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 314
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Beitrag von Jedi2014 » 21.02.2016, 20:08

Hallo Daniel,

danke für deine PN. Gerne will ich versuchen dir weiterzuhelfen, wie man es eben In so einem kurzen Forenbeitrag vermag. Ich kann dir aus meiner Paraxiserfahrung sagen, dass es nicht mit einem "Rezept" aus wenigen Handgriffen getan ist. Ich mache die Kombination der drei Farbkanäle aus Ha, [OIII], und [SII] zum Beispiel am liebsten mit Pixelmath. Andere nehmen das SHO Script. Das ist eine Sache der Vorlieben. Das Endergebnis kann bei beiden Methoden gleich aussehen, muss es aber nicht.

Meistens ist es tatsächlich so, dass durch die dominierenden Ha-Anteile das Endbild erst mal sehr grünlastig ist - Ha wird ja der Farbe Grün zugeordnet. Nun kann man sofort nach dem Strecken mit dem Tool "SCNR" wie Arno es schriebt das Grün entfernen. Dann überwiegen meist gelbe und blaue Farbtöne. Flau sind sie allemal und müssen im Laufe der Bearbeitung noch verstärkt werden. Je nach Geschmack, lasse ich in letzter Zeit das Grün zu einem Teil drin. Das macht das Farbenspiel am Ende vielseitiger.
In Pixinsight erledige ich allertdings nur die Grundlagen nach der Kanalkombination. Das wären: Chrominanz entrauschen, Farben mit Curves Transformation schon mal etwas anheben (mit Sternenmakse) u. Ä. Danach geht es bei mir mit Photoshop weiter. Hier habe ich einfach für mich flexiblere Möglichkeiten mit Ebenen und Masken zu arbeiten, die ich mir ggf. pixelgenau "zurechtmachen" kann.

Falls es gestattet ist, kann ich dir hier einen Artikel aus dem Astronomicum Forum empfehlen. http://www.astronomicum.de/modules.php? ... ic&t=13069
Dort werden die Schritte sehr schön beschrieben. Grundsätzlich mache ich das sehr ähnlich.
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
astrodani
Austronom
Beiträge: 291
Registriert: 19.01.2015, 10:09

Re: IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Beitrag von astrodani » 21.02.2016, 20:39

Hallo Jens!

Danke für deinen Beitrag! Der Link ist sehr hilfreich - hab ich schon unter den Favoriten gespeichert.
Also doch keine Vollendung in PI :)

Wenn Du mit Pixelmath kombinierst, multiplizierst Du nach Bedarf auch mit Faktoren, oder verrechnest Du immer 100% der Kanäle?

CS Daniel
"Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt."
10" Newton ohne Namen f/4, Sky-Watcher Black Diamond ED-APO 80/600 (mit Reducer 510mm)
Sky-Watcher EQ8, Moravian G2-8300 & G1-0300

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 314
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: IC 410 in Hubble Palette - Wie macht ihr das?

Beitrag von Jedi2014 » 22.02.2016, 07:42

Das Multiplizieren probiere ich manchmal aus. Wenn es farbliche Vorteile bringt, dann verwende ich das Resultat. Ist aber eher selten. Die Multiplikatoren sind dann eher 10% und darunter.
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Antworten