Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Der beste Weg um neue Verarbeitungstechniken zu lernen und miteinander teilen
Antworten
Hamster1776
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2014, 19:29

Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Beitrag von Hamster1776 » 04.12.2016, 23:49

Hallo,

ich habe gestern rund vier Stunden Lights von einer kleinen Galaxiengruppe zusammengebracht, und verzweifle nun an der Bearbeitung, hier mal das Bild:

Bild

und hier der Link zum Tiff:

http://astrohamster.esy.es/Bilder/NGC507.tif

Bei der Balkenspiralgalaxie glaube ich zB Ausläufer zu sehen (so dass sie ungefähr wie ein gespiegeltes §-Zeichen aussehen würde) - was muss ich in Photoshop oder Fitswork machen damit sie besser zur Geltung kommen?

Irritierend sind auch die Spikes vom großen Stern in der Mitte

LG

Konrad

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4882
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Beitrag von markusblauensteiner » 05.12.2016, 10:06

Hallo Konrad,

nettes Grüppchen!
Tatsächlich setzt sich die Galaxie ein ordentliches Stück nach Norden und Süden fort! Was könnte helfen?
Eine angehobene Kurve genau in den Helligkeitsbereichen der Ausläufer - habe in PS hierfür etwa 27 gemessen.
Manchmal verwende ich für so etwas Manfred Wasshubers "Nebel aufhellen", auch bei Galaxien.
Und - ist da ein Flat angewendet worden - der HG sieht sehr unruhig aus (li unten und re oben sehr dunkel). Auch das hilft ungemein. :D

Ich schaffe es übrigens nicht, das .tiff zu laden - error 404 (eventuell als zip hochladen?).

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Hamster1776
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2014, 19:29

Re: Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Beitrag von Hamster1776 » 05.12.2016, 12:04

Hallo,

habe das Bild mal neu hochgeladen:

http://astrohamster.esy.es/Bilder/NGC507_1.tif

ok, dachte es wäre nicht zulässig einzelne Bildbereiche zu markieren und hochzuziehen, werds mal versuchen

LG

Konrad

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4882
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Beitrag von markusblauensteiner » 05.12.2016, 12:08

Hallo Konrad,

nicht zulässig... :D...da wird ganz anderes Schindluder mit Rohdaten getrieben.
Aber so war es gar nicht gedacht - das aufhellen dieser Bereiche wirkt schon auf das ganze Bild. Wolltest du ausschließlich nur diese eine Galaxie aufhellen, ginge das mit einer Maske - das ginge mir dann aber auch zu weit.

Ich habe mir das tiff angesehen - darf ich dich nach den Aufnahmedaten fragen? Denn ehrlich gesagt sieht der Hintergrund schlimm aus, verzeihe die direkte Wortwahl. Es sieht nicht so aus, als hätten die Rohbilder ein Dark und Flat gesehen - oder deren Anwendung bringt nicht wirklich das gewünschte Ergebnis.
Ein halbwegs ebener Hintergrund wäre eine Voraussetzung, um schwache Strukturen herausarbeiten zu können. Hier kann man mit PI eine Verbesserung erzielen, ganz eben bekomme ich das Bild aber nicht hin? :roll:

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Hamster1776
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2014, 19:29

Re: Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Beitrag von Hamster1776 » 05.12.2016, 12:45

Hallo,

Flat ist keines dabei, vielleicht sollte ich mehr Darks machen? Es sind 330x60s lights und 10 Darks, jeweils bei -40 Grad mit einer gekühlten ASI 174, verwendet wurde der GPU Koma Korretor. Ich war davon ausgegangen bei dem kleinen Chip keine zu brauchen (früher mit der DSLR habe ich welche gemacht)

LG

Konrad

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4882
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Dunkle Randbereiche von Galaxien herausarbeiten

Beitrag von markusblauensteiner » 05.12.2016, 15:05

Hallo Konrad,

besonders das "Gewölk" links oben finde ich irritierend, als echtes Signal würde ich das nicht einstufen.
Ich stimme dir zu, dass du bei dem kleinen Chip mit Vignettierung eher keine Probleme haben wirst. Flats korrigieren aber noch andere Sachen - im Bereich links unten zB sind dunkle, runde Flecken, die eventuell Schatten von Staubkörnern sein könnten.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten