Schmallband - Masken

Der beste Weg um neue Verarbeitungstechniken zu lernen und miteinander teilen
Antworten
Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Schmallband - Masken

Beitrag von Sternfreund » 11.08.2014, 18:13

Hoi,
Mein Ziel ist alle meinen Aufnahmen (RGB, Ha, O3) von NGC6995 miteinnander zu verheiraten.

welche Techniken gibt es da? Finde leider kaum was.
Programme die zur Verfügung stehen: PS, Pixinsight.

was mir sehr Probleme macht ist die Maskentechnik.
Wie erstelle ich einen schöne Maske von NGC6995 wo man wirklich nur die Nebelanteile drin hat und den Hintergrund bzw Sterne wegfallen lässt?

Ich stelle euch hier meine Files zur Verfügung:
https://www.dropbox.com/sh/q3n610k5l0fy ... FKXZatDlca

Würde mich freuen wenn mich da jemand unterstützt :)

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: Schmallband - Masken

Beitrag von klausbaerbel » 11.08.2014, 19:34

Hallo Arno,

Mist, jetzt hatte ich einen ellenlangen Text geschrieben und er verschwand beim Absenden, weil die Forensoftware meinte mich abmelden zu müssen.
Ob ich das jemals wieder so zusammen bekomme?

Du kannst mit RangeMask eine Maske erstellen und die Sterne mit CloneStamp entfernen.
Dann eine Sternmaske erstellen, die alle Sterne enthält.
Die Sternmaske invertieren.
Mit PixelMath den Befehl: min(star_mask, range_mask) ausführen.

Oder Du entfernst alle Sterne aus dem Bild mit MultiscaleMedian Transform.
Dazu Sternmaske erstellen und invertiert auf das Bild legen.
6 Layer in MMT wählen und die ersten 4 Layer mit Doppelclick auf den Layer auskreuzen und auf das Bild anwenden.
Ggf mehrmals anwenden, bis die Sterne weg sind.
Dann mit RangeMask eine Maske erstellen.

Oder von dem entsternten Bild die Luminanz ziehen und mit HistogramTransformation oder Curves das Bild so weit strecken,
daß nur der Nebel übrig bleibt und die Luminanz dann als Maske verwenden.

Man muß da etwas rumprobieren, welche Art das beste Ergebnis bringt.

Weiterhin schau Dir bitte mal Geralds Video: "How to enhence nebula without pushing the stars"
http://www.werbeagentur.org/oldwexi/Pix ... sight.html

Das Video erklärt sehr gut die Maskenerstellung und es wird Dir ohnehin bei Deinem Bild sehr hilfreich sein.

Liebe Grüße
Heiko

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: Schmallband - Masken

Beitrag von klausbaerbel » 12.08.2014, 18:11

Hallo Arno,

Ich habe mir Gestern die 3 Bilder runtergelade und sie mir angesehen.

Das OIII bringt sehr viel in den Nebel und kann prima eingebunden werden.
Das Ha hat dagegen nichts auf der Welle.
Die Nebelstrukturen sind nicht heller, als die Ha Anteile im RGB. Das hat zur Folge, daß es im Nebel keinen Zuwachs bringt und nur den Hintergrund mit zu viel rot bedenkt.
Ich denke, daß ist eine Folge des Mondscheins. Der Hintergrund ist dadurch zu hell im Vergleich zum Nebel.
Da hat Strecken auch nichts gebracht.

Ich würde nun erstmal Ha bei Neumond aufnehmen und länger Einzelbelichten, mit vielen Einzelbildern und passenden Darks. Dann mal schauen, ob sich was tut.
Wenn nicht, würde ich das Ha weglassen und nur das OIII zum RGB verwenden.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Schmallband - Masken

Beitrag von Sternfreund » 13.08.2014, 06:54

Hoi,
ja war sicher nicht ideal die nacht. ;)
wusste ich eh aber klare nächte möchte man doch irgendwie nutzen selbst wenn der Mond reinpfuscht...

eine frage hab ich noch.
hab mich jetzt im pixinsight Forum registriert (warte noch immer auf Bestätigung)...
kann mir jemand das HaRGB Combination Script zur verfügung stellen? finde das nirgends..

danke für die Hilfe Heiko!

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
Mostschädel
Austronom
Beiträge: 268
Registriert: 23.08.2010, 23:54
Wohnort: Ebreichsdorf
Kontaktdaten:

Re: Schmallband - Masken

Beitrag von Mostschädel » 13.08.2014, 17:08

Hallo Arno!
Die neue Version des HaRGB Combine Scripts heißt jetzt NBRGB (narrowbandRGB) und ist
in der Version 1.8 unter Scripts Utilities zu finden. Das ist eine erweiterte Version des
HaRGB Scripts.
Zum Ha,OIII,L,RGB Kombinieren habe ich ein Video Tutorial gemacht
http://dl.dropbox.com/u/57910417/Video0 ... GB_END.wmv
dass das Kombinieren von Ha,OIII, L, und RGB Schritt für Schritt zeigt.

Gerald
Aloha
Gerald

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1629
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Schmallband - Masken

Beitrag von Sternfreund » 13.08.2014, 17:24

Hallo Gerald,
danke! habe deine Homepage eh schon gefunden und genau das Video gesehen!
Sehr fein!! vielen Dank!

Das Script hab ich auch schon gefunden unter dem neune Namen :)

hab meine Daten nach deinem Video verwurschtet und das kommt dabei raus:
http://www.astrobin.com/113188/

muss einfach noch mehr halpha bei nicht-Vollmond sammeln.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Antworten