M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5664
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von tommy_nawratil » 10.05.2015, 01:16

hallo,

hatte dieses Frühjahr ein kleines Sammelprojekt laufen - ein grosszügiges Weitfeld um die M81/82 Gruppe,
mit der Hoffnung auch etwas vom galaktischen Flux Nebel darstellen zu können. Jene zarten Schleier,
die sich praktisch am ganzen Himmel finden, wenn auch in unterschiedlicher Stärke. Hier nahe bei Wien
eigentlich ein wahnwitziges Unterfangen, aber doch nicht ganz unmöglich:
Bild

grosse Ansicht: https://dl.dropboxusercontent.com/u/879 ... _180mm.png

Ich nutzte einfach alle Nächte die ich konnte, und hatte dafür extra ein schnell aufzubauendes Setup gewählt,
damit ich nach der Arbeit und vor der Arbeit nicht zu sehr in Stress kam.
Zuerst hab ich 5 Nächte mit Eos600 und dem 200mm f/4 + Idas fotografiert, aber die Sternabbildung dieses
Exemplars war zweieckig. Wollte es als Reiseobjektiv testen, war nix.

Dann hat Bernd seine Version gepostet und ich dachte ok, ich brauche mehr Daten. Da habe ich weitere 4 Nächte mit
dem 180mm Sigma fortgesetzt. Von dort nahm ich die Sterne, Hintergrund gemixt.
Am Schluss hatte ich 240+190 Rohbilder zu 3min aussortiert, nur die mit
dem besten Hintergrund genommen, etwa die Hälfte der Fotos. Die Verarbeitung und Bearbeitung inPI/PS war
dann auch äusserst intensiv, und könnte sicher noch weitergehen, aber jetzt hab ichs halbwegs denk ich.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4388
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von TONI_B » 10.05.2015, 03:03

Wie machst du das bei unserem Himmel????

Einfach GIGANTISCH!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Sharif
Austronom
Beiträge: 127
Registriert: 20.05.2012, 18:51
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von Sharif » 10.05.2015, 08:24

wirklich beeindruckend was Dir da gelungen ist, Tommy! 200mm scheinen für viele Objekte eine schöne Brennweite für Widefields zu sein und die Bearbeitung ist wie immer bei deinen Bildern Extraklasse. Auch wenn ich selbst nicht viel davon verstehe, sehe ich wunderbare Sternfarben und den Flux-Nebel, von dem ich bis zu deinem Post nicht einmal wußte daß es ihn gibt :)

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3376
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von Josef » 10.05.2015, 08:41

Hallo Tommy!

Für mich bisher das beste und ausgewogenste Bild das ich bisher vom Flux bei Bodes Galaxien gesehen habe!

Ein Klassiker für ein APOD!!!!! Gratulation zu diesem hervorragenden Bild!

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3537
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von ReiFu » 10.05.2015, 09:18

Hallo Tommy

Die Hand verlesenen Daten und die Komposition daraus hat sich echt ausgezahlt. Sehr, sehr sehenswert geworden!
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 994
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von AstroVis » 10.05.2015, 09:25

Hallo Tommy,

absolut beeindruckend, tolle Widefield Aufnahme der Gruppe mit unglaublichen Details.

LG Horst

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 278
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von herwig_p » 10.05.2015, 10:50

Hallo Tommy,

Beeindruckendes Weitfeld – mich faszinieren solche widefields immer mehr!

Noch Fragen zur Ausrüstung:
• Schnelles Set-up …. Star Adventurer??
• Du meinst wohl das Canon EF 200/2.8 abgeblendet auf f4 mit dem Apertur Stopper?
• Den Idas hast du als 2“ im Apertur Stoppern nehme ich an? Oder clip-in?
• Welcher Idas verwendest du?
• Die Sterne hast du vom Sigma genommen – welches ist das und wie hast du das abgeblendet (oder hast du ein f3.5) und wie den Idas verwendet?

Sind die Sterne wirklich besser beim Sigma – du hast ja doch ziemliches Koma in den Ecken auch bei der APS-sized EOS.

CS Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von HHV » 10.05.2015, 11:29

Guten Morgen Tommy!

Wuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuunderschönes Widefield dieser Region. Nehme auch mal an, dass es 3min jeweils mit dem StarAdventurer waren - für mich nach wie vor bewundernswert, wie du ihn so gut ausrichtest, dass die Abbildung selbst bei 200mm tolle Sterne liefert.

Das Einfangen vom Flux ist dir ebenso bewundernswert gelungen!
:mrgreen: :wink:

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
prokyon
Austronom
Beiträge: 3390
Registriert: 04.03.2008, 02:17
Wohnort: Gurk
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von prokyon » 10.05.2015, 15:26

Hallo Tommy,

erstklassig!!! Die Galaxien im weiten Feld mit dem galaktischen Zirrus, 1a!

cs

Werner
Ich liebe die Sterne zu sehr um die Nacht zu fürchten.

http://www.starrymetalnights.at

Benutzeravatar
zirl
Austronom
Beiträge: 1218
Registriert: 12.06.2011, 16:18
Wohnort: Eisenerz, Steiermark
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von zirl » 10.05.2015, 19:45

Super Foto Tommy, die Galaxien mit dem ganzen Umfeld sind schlicht und ergreifend beeindruckend !!!

LG

Bernd
______________________________________________
8" TS Foto + 10" Skywatcher Newton + WO Megrez 72
Losmandy G11 mit FS2
Canon EOS 450Da + Moravian G2 8300 FW
http://innerberg-astro.lima-city.de
______________________________________________

Benutzeravatar
Alrukaba
Austronom
Beiträge: 2769
Registriert: 03.01.2008, 22:53
Wohnort: Amstetten
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von Alrukaba » 11.05.2015, 20:27

And the Oscar goes to!

Ganz großes Kino, spitze!!!!

Alex
http://www.astrostation.at

Der größte Irrtum der Menschheit ist der Glaube intelligent zu sein.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5664
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von tommy_nawratil » 11.05.2015, 23:32

liebe Leute,

ganz vielen vielen Dank für euer dickes Lob und auch fürs Hinschauen!

@ Herwig's präzise Fragen zur Ausrüstung:
• Schnelles Set-up …. Star Adventurer?? - Nein, ich habe 2-Achsen Guiding und Ditherung vorgezogen,
aber alles aufgebaut gelassen auf der HEQ5. Die kann ich samt kleiner Optik schnappen und raustragen.
Es war grab&go, einfach immer aufgebaut wann's ging. Die Hälfte wurde dann wegen Cirren etc. gelöscht.
Das ist der "Beifang" zu den CCD Bildern die ich gemacht habe. Die sind noch auf der Platte :mrgreen:

• Du meinst wohl das Canon EF 200/2.8 abgeblendet auf f4 mit dem Apertur Stopper?
Wieder nein, es war das 70-200L f/4. Wir haben ein Exemplar in der "Familie" das gut ist. Aber meins war es nicht.
Ich wollte es für Reisen antesten, es ist leicht. Thema "warum f/2,8 herumschleppen wenn man abblenden muss?"
Mein voriges 200L hat mich auch bei f/4 nicht sonderlich überzeugt.
Das Sigma geht bei f/2,8 aber es ist natürlich ein Trumm und sehr haglich beim fokussieren, damit man die Farben schön beisammen hat.

• Den Idas hast du als 2“ im Apertur Stoppern nehme ich an? Oder clip-in? - Als Clipfilter!

• Welcher Idas verwendest du? Das ist der D1.

• Die Sterne hast du vom Sigma genommen – welches ist das und wie hast du das abgeblendet (oder hast du ein f3.5) und wie den Idas verwendet?
Dieses, es geht tatsächlich bei Offenblende f/2,8!
http://www.lenstip.com/355.1-Lens_revie ... ction.html

Es hat seine Tücken und in den Ecken nicht perfecto, aber deutlich besser und farbreiner als was ich bisher hatte.
Nachteil: Die Vignette bei Offenblende ist stärker als beim verbreiteten 200L.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4928
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von markusblauensteiner » 12.05.2015, 00:05

Hallo Tommy,

absolut erstklassig, viel mehr fällt mir dazu nicht ein.
Du hast es geschafft, den sehr schwachen Nebel deutlich darzustellen und gleichzeitig auch noch natürlich wirken zu lassen!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 278
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von herwig_p » 12.05.2015, 08:06

Hallo Tommy,
Dank für die Details....sehr interessant! Einfach beeindruckend das Bild!
CS Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Benutzeravatar
oesti
Austronom
Beiträge: 127
Registriert: 02.01.2012, 12:52
Wohnort: 4531/Kematen ad Krems
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von oesti » 14.05.2015, 11:18

ich hab noch en paar Fragen zum "making of", da ich gerade am Anfang mit einem ähnlichen set up stehe....

.) Die unterschiedlichen Bilder des Abende hast du wie zusammen bekommen (jeden Abend für sich gestackt und dann die Abende wieder zusammen gebracht?)?
.) Wieviel von der 180er Brennweite musstest du croppen? Du bist schon ins Bild reingegangen, könntest du mal die "Originalgröße" zeigen?
.) Hast du die Bildqualität der Einzelbilder manuell durchgeschaut oder gibt's da ein Programm dafür?


Meine Bilder sind dzt. bei max.2,5h...Da kommt bei deinen "Tagen" an Belichtungszeit schon was ordentliches raus. Wo genau ist (ich denke es ist degressiv) eine sinnvolle Grenze, ab der noch mehr Belichtungszeit auf eine Grenze der Megapixel der Kamera bzw. die Auflösungsgrenze der Pixel (Pixelgröße) stoßen???

Danke für deine Antworten...
lg Östi
--------------------
star adventurer
Sony a99ii und a6000 IRmod.
Objektive von 8mm-400mm
Nachtwanderungen um den Sternen näher zu sein

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5664
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von tommy_nawratil » 14.05.2015, 17:53

hallo Oesti,

die Bilder wurden einzeln mit der Vorsschau "Blink" ind PixInsight angeschaut, Median gemessen und aussortiert.
Dann alle Bilder zusammen mit dem Preprocessing script gestackt. Ich habe nur die Ränder ein wenig beschnitten,
es ist so ziemlich das volle Feld zu sehen. Aber auf 66% verkleinert, das reicht finde ich.

Es gibt kein irgendwie geartetes Limit, wo die Belichtungszeit an eine Grenze stösst. Für das Hubble Extreme Deep Field
wurde insgesamt 23 TAGE belichtet. Man drängt so das Rauschen zurück und kann mehr Daten herausholen.
Doppelt so viel Belichtungen -> halbes Rauschen. Man kann also immer frei entscheiden, wo man Schluss macht.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
oesti
Austronom
Beiträge: 127
Registriert: 02.01.2012, 12:52
Wohnort: 4531/Kematen ad Krems
Kontaktdaten:

Re: M81 Gruppe mit Flux Nebel bei 180mm

Beitrag von oesti » 14.05.2015, 20:24

Servus Tommy,
Danke für deine Antworten.
Wie gesagt, ich habe nur 2,5h belichtet, aber mußte mien Bild beschneiden, um überhaupt etwas von den Galaxien ins Bild zu bekommen.
Interessant deine Antworten. Ich muss mir die einzelnen Programme mal zu Gemüte führen
:-)

Hier noch mein pic, 2,5h mit ISO 800 und f3.5, 200mm und dann beschnitten auf ca. 2/3 der Fläche....
http://www.oesti.at/pics/M81-2.jpg

Bild
lg Östi
--------------------
star adventurer
Sony a99ii und a6000 IRmod.
Objektive von 8mm-400mm
Nachtwanderungen um den Sternen näher zu sein

Antworten