M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 518
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Tackleberry » 10.05.2016, 20:10

Hallo Leute

Am Samstag bin ich dank des schönen Wetters endlich einmal dazugekommen mit der Astrofotografie zu beginnen.
Als Equipment diente mir mein Bresser Messier 152S, meine AZ EQ6 und eine Canon EOS 100D.
Autoguider besitze ich keinen- wird aber meine nächste Anschaffung werden.
Belichtungszeit war 15 x 240"
Bild
Was haltet ihr davon? Beziehungsweise was kann man noch verbessern?
Lg Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Nabucco
Austronom
Beiträge: 331
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Nabucco » 10.05.2016, 20:49

Hallo Gabriel,
da sieht doch schon vielversprechend aus. Die relativ grossen blauen Halos um die Sterne
gehen wohl darauf zurück, dass der Bresser kein APO ist.

Und mit einem Autoguider wird alles viel bequemer.

LG. Klaus

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 680
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von iamsiggi » 10.05.2016, 21:25

Tackleberry hat geschrieben: Belichtungszeit war 15 x 240"
Hallo Gabriel,

Meist mach ich auch immer 4 Minuten pro Bild, aber ohne Guider würd ich's nicht hinbekommen, Graturlation!

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 518
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Tackleberry » 10.05.2016, 21:40

Danke euch.
Ja die Halos sind genau aus diesem Grund da. Ich hätte sie auch komplett wegretuschieren können, aber ich wollte die Originalaufnahme nicht zu sehr verfälschen. Ausserdem finde ich, dass das leichte Blau dem Bild eine gewisse Dynamik gibt.
Lg
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Rev.Antun » 11.05.2016, 08:54

Super geworden!

Hast du "manuell" Nachgeführt?

Und wie hast du die Bilder Bearbeitet?
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 518
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Tackleberry » 11.05.2016, 10:29

Rev.Antun hat geschrieben:Super geworden!

Hast du "manuell" Nachgeführt?

Und wie hast du die Bilder Bearbeitet?
Hallo Toni

Danke- Wenn man die AZ richtig einrichtet kann man schon eine Weile belichten.
Ist zwar nicht so genau wie ein MGEN aber funktioniert trotzdem recht gut :)
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 518
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Tackleberry » 11.05.2016, 10:31

Rev.Antun hat geschrieben:Super geworden!

Hast du "manuell" Nachgeführt?

Und wie hast du die Bilder Bearbeitet?
Und Bildbearbeitungsprogramm war der Deep Sky Stacker. Das Feintuning hab ich mit Photoshop Elements 13 gemacht.
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5103
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von markusblauensteiner » 11.05.2016, 10:42

Hallo Gabriel,

das sieht für den Start schon vielversprechend aus. 4 min ohne Guider sind sehr solide! Kommen längere Belichtungszeiten zustande (sowohl Einzel als auch Gessamt), so lässt sich noch etwas mehr strecken und die Galaxie zeigt noch etwas mehr von sich.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 518
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von Tackleberry » 11.05.2016, 18:28

Der Iso Wert war übrigens 200. Was meint ihr? Sollte ich den eventuell erhöhen oder kommt das ganz auf das Objekt an?
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

AlphaZentauri
Beiträge: 50
Registriert: 06.02.2016, 20:04

Re: M 51 - mein erster Gehversuch in der Astrofotografie

Beitrag von AlphaZentauri » 01.06.2016, 22:06

Das kommt ganz auf deine Kamera an und darauf bei welchem ISO Wert sie am Wenigsten rauscht, kann sein dass sie mit 800 ISO noch weniger rauscht als mit 200, muss man ausprobieren.

Antworten