M20 - Trifidnebel

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

M20 - Trifidnebel

Beitrag von Team APE » 17.08.2016, 21:02

Hallo Sternfreunde

mein zweites Objekt habe ich jetzt ausgearbeitet.
Es ist sehr interessant von Hyperstar 560mm auf 1736mm aufzuspringen.
Also Entfernung vom Linsenansatz, Fangspiegel wieder rein beim C11 EDGE HD, Atik mit Optec Lepus Reducer 0,62 rauf und los...

Tja, nur unsere Lichtverschmutzung bzw das Seeing schlägt in meinem Gebiet sehr stark zu.

Trotz allen anfallenden Problemen habe ich mich darauf eingestellt und kürzere Belichtungszeiten gemacht.

M20 mit 31 Belichtungen a` 4 Minuten (124 Minuten)
Aufnahmehöhe 18-22 Grad

Bild

Ich hoffe es gefällt Euch trotzdem

Lg Alexander
Zuletzt geändert von Team APE am 17.08.2016, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von HHV » 17.08.2016, 21:07

Guten Abend Alexander!

Bin ein großer Trifid-"Fan" und freue mich über jedes Bild, auch wenn, wie du ja schon geschrieben hast, mit der Optik so nahe am Horizont es nicht zu einem
optimalen Ergebnis führt.

LG,
Michael S.

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4425
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von TONI_B » 18.08.2016, 07:23

Pfff, da habt ihr aber mit ganz schön langer Brennweite draufgehalten!

Dafür ist aber sehr viel drauf. Gratuliere!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von Rev.Antun » 18.08.2016, 09:25

Gewaltige Aufnahme (voll Neid drauf starre :shock: ) Gratuliere!

M20 liegt von meiner Balkonsternwarte am Limit von der Höhe/Tiefe :wink:

Dazu kommt dann noch die Dunstglocke von der Stadt - ich habs auch noch nie getestet was dabei rauskommt, wär aber mal einen Versuch wert :mrgreen:
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von Team APE » 18.08.2016, 18:13

Grüß Euch

Danke Jungs, es war eine große Herausforderung dieses Objekt zu fotografieren.
Da die Höhe ja wirklich nicht so hoch gewesen ist.
Auch meine ASA hatte zu kämpfen, da ich nicht guide bzw das Seeing immer zuschlug.

Lg Alexander

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von BernhardH » 20.08.2016, 23:20

Hallo Alex,

schöne Aufnahme, allerdings glaube ich du bist spiegelverkehrt.

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5038
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von markusblauensteiner » 21.08.2016, 16:17

Hallo Alex,

das Objekt macht was her bei großer Brennweite, tolle Strukuren!

Wie würde denn die ASA das Seeing merken?

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Team APE
Austronom
Beiträge: 269
Registriert: 01.03.2015, 17:32
Kontaktdaten:

Re: M20 - Trifidnebel

Beitrag von Team APE » 21.08.2016, 16:28

Servus Markus

Die ASA merkt es in dem Sinne, das von vielen Bildern einige mit Eier Sternen waren.
Wirklich einige das Seeing ist bei mir nicht wirklich toll in den letzten Monaten.

Lg Alexander

Antworten