The big C

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 507
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

The big C

Beitrag von Tackleberry » 29.10.2016, 22:01

Hallo Leute

Bin dank des Schlechtwetters endlich dazugekommen meinen bereits im September aufgenommenen Cirrusnebel fertigzustellen.

Bild

Hoffe er gefällt Euch.

LG Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: The big C

Beitrag von klausbaerbel » 30.10.2016, 13:43

Hallo Gabriel,

Du machst gewaltige Fortschritte.
In der kleinen Ansicht sieht es sehr gut aus. Wenn man allerdings die größere Ansicht aufruft sieht man, daß Du sehr stark entrauscht hast, was zu diesem Fleckenmuster führt.

Versuche mal entweder ACDNR Lightness StdDev: 10.0, Amount: 0.10-0.12, Iterations: 7, Structure Size 12.
Oder MLT (Dazu eine Rangemask erstellen, die Nebel und Sterne gerade so bedeckt) auf RGB, 6Layer, Nur bei K-Sigma Threshold: 10.0, Amount: 0.10 - 0.40. Sonst nichts auswählen.
Am Bild vor Deinem Entrauschen.

Das sollte einen weicheren Hintergrund erzeugen.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 507
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: The big C

Beitrag von Tackleberry » 30.10.2016, 22:40

Hallo Heiko

Das mit ACDNR hat super hingehauen.
Ich hab damit sogar ein paar Nebeldetails herausgeholt, wo ich gar nicht wusste dass dort überhaupt welche waren.
Hab den Prozess mal unter "Heikos Noise Reduction" gespeichert- werd ihn sicher noch ein paar mal brauchen :)

Hier das Ergebnis:
Bild

Und Danke nochmal für deine Tipps- die hauen mich echt nach vorne.

Lg Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5742
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: The big C

Beitrag von tommy_nawratil » 31.10.2016, 02:38

hallo Gabriel,

das sieht schon sehr gut aus, finde ich auch!
Du startest ganz schön durch. 8)

Der Versuchung das Rauschen weich zu kochen darf man nicht zu sehr nachgeben,
es leiden die feinen Details und das Bild verliert seine Definition, sieht unecht aus.
Ein gewisses Korn, eine Rauigkeit braucht es, erst dann weiß man alles ist da
und alles wird dadurch verbunden. Man kann die Rauigkeit formen, sie fein machen,
aber nicht weg weichzeichnen. Trau dich ruhig, etwas Rauschen stehen zu lassen!

Solche Bilder mit schwachem Nebel und vielen Sternen sind schwierig,
weil die Sterne gerne zu stark werden und das Bild zupfeffern.
Mit selektiver Bearbeitung Nebel versus Sterne den Nebel rausholen und Sterne verkleinern,
das wäre hier das Mittel. Also Sternmasken oder den Nebel sternfrei machen.
Ich weiß nicht, wie weit du da schon vorgedrungen bist.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: The big C

Beitrag von klausbaerbel » 31.10.2016, 13:36

Hallo Gabriel,

Der Hintergrund sieht nun viel angenehmer aus. Prima, daß das geklappt hat.

Wie Tommy bereits schrieb sind die Sterne etwas groß geraten und dominieren das Bild sehr.

Im Nachhinein das zu ändern ist immer etwas schwierig und gelingt nicht immer zufriedenstellend.
Besser ist es beim Hochziehen darauf zu achten, daß die Sterne nicht zu sehr anwachsen.
Ich weiß nicht, ob Du MaskedStretch angewendet hast.
Damit kann man ein übermäßiges Anwachsen der Sterne mindern.

Ich mache es so, daß ich das Bild zu Beginn mit HistogramTransformation so weit strecke, bis ich die gewünschte Sterngröße erreicht habe. Dann mit MaskedStretch auf die endgültige Helligkeit strecken.
Zusätzlich mache ich auch eine Version nach Geralds Methode, in der die Sterne entfernt werden.
"How to enhance Nebula without pushing the stars"
http://www.werbeagentur.org/oldwexi/Pix ... sight.html

Die mir gefälligere Version wird dann weiter verwendet. Oder ich mische beide Versionen mit Pixelmath oder dem Blend script.
Dabei entstehen schon viele Versionen, die ich dann aussortiere oder weiter vermische. Mir also die Rosinen aus jedem Bild heraus picke.

Das mag jetzt im ersten Moment etwas umständlich klingen, ist aber garnicht so schlimm und trägt manchmal seltsame Früchte.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 507
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: The big C

Beitrag von Tackleberry » 01.11.2016, 21:37

Hallo Tommy und Heiko

Hab mich nun nochmal darübergestürzt und die Sterne reduziert, sowie den Nebel verstärkt.
War ein Mix aus Pixinsight und Photoshop - irgendwie kommt man schon ans Ziel ;)
Jedenfalls habt ihr recht gehabt- der Nebel kommt viel besser zu tragen wenn die Sterne nicht so dominant sind.
Version B ist die vorhergehende Variante im Sternenbad.

Bild

Lg Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: The big C

Beitrag von HHV » 01.11.2016, 22:52

Guten Abend Gabriel!

Wie schon beim NGC 6960 sieht auch das hier nun klar besser aus - die Kombi etwas Sternreduktion und hellerer, etwas mehr gesättigter
Nebel führt zu einem ansprechenden Ergebnis.

LG,
Michael S.

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: The big C

Beitrag von klausbaerbel » 02.11.2016, 11:28

Hallo Gabriel,

Ja, das sieht nun stimmiger aus.

Das Auge wird auf direktem Weg auf das Hauptobjekt gelenkt.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5070
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: The big C

Beitrag von markusblauensteiner » 03.11.2016, 23:42

Hallo Gabriel!

Der Nebel zeigt feine Strukturen und gefällt mir auch farblich.
Die neueste Version mit den reduzierten Sternen sagt mir am meisten zu - der Nebel steht schön im Vordergrund.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 507
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: The big C

Beitrag von Tackleberry » 06.11.2016, 20:45

Hallo Leute

Vielen Dank- schön langsam gehts voran :)

Lg Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 507
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: The big C

Beitrag von Tackleberry » 07.03.2017, 22:24

Hallo alle zusammen

Da dies eines meiner ersten PI Projekte gewesen ist und ich mit dem Endergebnis nicht ganz zufrieden war, hab ich mich mit meinem jetzigen Wissen nocheinmal über meinen Cirrus geworfen.
Also das wäre die Version von Oktober:

Bild

Und hier die remasterte Version:

Bild

Finde manchmal ist weniger mehr.

Clear Skies
Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Takahasi Epsilon 130D / Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Antworten