M78

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
martl
Austronom
Beiträge: 786
Registriert: 22.11.2009, 19:31
Wohnort: Volders
Kontaktdaten:

M78

Beitrag von martl » 28.01.2017, 00:14

Hallo Leute!

Nach mühsam überstandener Lungenentzündung (nicht vom Sternschaun) wagte ich mich am Dienstag wieder einmal auf den Weerberg. Seit Montag kommen wir in den "Genuss" einer von uns nicht für möglich gehaltenen Beamerschweinerei, aber am Dienstag war ausnahmsweise der Bodennebel derartig dicht, dass sie sich offenbar die großen Teile nicht anschalten getraut haben. Bei knackigen -15C gabs eine Südsicht, wie ich es bisher noch nicht erlebt habe. Die Wintermilchstraße, normalerweise eher ein zartes Band, stand als leuchtender Schlauch mit einwandfrei erkennbaren Dunkelgebieten bis weit unter den Sirius da und die Luft saß absolut still. M 78 war der Plan, aufgrund Kälte und Eintauchen in die trotzdem durch die Nebeldecke dringende Lichtglocke gingen sich nur 19x8 min mit der 6Da und dem 8" aus, aber es war eine bemerkenswerte Nacht. Exif gab die Sensortemperatur mit -4C an, das ist absoluter Rekord. Aufnahme auf der Galerie: http://www.astrostammtisch.com/galerie/ ... p?pid=1766
LG
Martin

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5133
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M78

Beitrag von markusblauensteiner » 30.01.2017, 00:04

Hallo Martin,

sauber - auch den Ausschnitt hast du toll gewählt, der rote Bogen macht das Feld noch mal spannender!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: M78

Beitrag von BernhardH » 31.01.2017, 13:21

Tolles Foto,

hab M78 in letzter Zeit auch paarmal vors Visir genommen, war aber mit keinem der Roh-bilder irgendwie glücklich geworden. Toll dass Du das aus so wenig Belichtungszeit rausholen konntest.
Sind die Streifen Satelliten überbleibsel?

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

martl
Austronom
Beiträge: 786
Registriert: 22.11.2009, 19:31
Wohnort: Volders
Kontaktdaten:

Re: M78

Beitrag von martl » 31.01.2017, 20:24

Hallo Leute!
Vielen Dank! Die wenige Belichtungszeit ist sicher auch den herausragenden Bedingungen geschuldet. Die Spikes kommen von den weit außerhalb des Feldes liegenden unteren 2 Gürtelsternen und 2 anderen. Wie das optisch vor sich geht, ist mir rätselhaft, ist mir aber schon bei anderen Aufnahmen aufgefallen. Sind aber tatsächlich Beugungserscheinungen und keine REflexe. Eigentlich wollte ich noch einen Abend nachlegen, aber nachdem der Föhn die Nebelsuppe ausgeräumt hatte, konnte sich die "Lichtshow" leider ungehindert ausbreiten und vom Weerberg sahs dann so aus: http://www.astronomerswithoutborders.or ... -ever.html
Ist zwar Richtung Südwesten, strahlt aber so penetrant bis weit über den Zenith, dass es einfach keinen Sinn machte, die ausgezeichneten Rohdaten zu verschlimmbessern.
LG
Martin

Benutzeravatar
Tommy
Austronom
Beiträge: 1145
Registriert: 27.08.2009, 16:45
Wohnort: Zellerndorf
Kontaktdaten:

Re: M78

Beitrag von Tommy » 04.02.2017, 18:08

Hallo Martin

Sehr schöne Aufnahme! Vor allem die Details im Nebel sind toll!

LG
Thomas

Antworten