NGC6888 Mondsichelnebel H-alpha

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
astrodani
Austronom
Beiträge: 291
Registriert: 19.01.2015, 10:09

Re: NGC6888 Mondsichelnebel H-alpha

Beitrag von astrodani » 10.06.2017, 21:09

Hallo Reinhard,

gratuliere zu diesem Bild! Einer meiner Lieblingsnebel - sehr schön auf den Chip gebracht. Der Detailreichtum in der Sichel (Tommy nennt ihn ja "Hirn" :wink: ) lässt mich immer wieder staunen. Bin schon sehr auf OIII gespannt, falls Du das vor hast?
Eine Sache ist mir in der großen Ansicht aufgefallen: Bei einem Bearbeitungsschritt haben sich die dunklen Bereiche im Bild vergrößert. Man sieht im Bild an manchen Stellen so dunkle Flecken/Löcher. Das kann passieren, wenn man Sterne verkleinert, und dabei den Nebel nicht maskiert hat.

CS Daniel
"Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt."
10" Newton ohne Namen f/4, Sky-Watcher Black Diamond ED-APO 80/600 (mit Reducer 510mm)
Sky-Watcher EQ8, Moravian G2-8300 & G1-0300

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1393
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 Mondsichelnebel H-alpha

Beitrag von BernhardH » 11.06.2017, 10:47

Hallo Reinhard,

mir gefällts auch sehr gut. Finde H-alphe hat einfach was.

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 288
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: NGC6888 Mondsichelnebel H-alpha

Beitrag von herwig_p » 11.06.2017, 11:06

Hallo Reinhard,

Einfach ein schönes Objekt und viel Details in Ha. Schwarzweiss hat seine eigene Ästhetik - schießt du noch [OIII] nach?
Mondscheinphase gut ausgenützt!!

CS Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Benutzeravatar
astrodani
Austronom
Beiträge: 291
Registriert: 19.01.2015, 10:09

Re: NGC6888 Mondsichelnebel H-alpha

Beitrag von astrodani » 12.06.2017, 21:38

Hallo Reinhard,

aber irgend ein Prozess hat die Sterne beeinflusst, schau dir mal die linke Hälfte der Sterne an, da ist eine rote Struktur. Die kommt so bestimmt nicht aus dem Chip raus.

Was mit mit den dunklen Löchern meine, sieht man besonders auffällig in der linken oberen Hälfte, da wo mehr Hintergrund zu sehen ist. Ich weiß nicht wie ich es genauer beschreiben soll. Mir ist das übrigens schon einmal aufgefallen bei dir. War auch ein Nebel, wurde auch damals schon kommentiert.

Aber ich will dir da nichts einreden, das soll wirklich nicht von dem schönen Bild ablenken.

CS Daniel
"Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt."
10" Newton ohne Namen f/4, Sky-Watcher Black Diamond ED-APO 80/600 (mit Reducer 510mm)
Sky-Watcher EQ8, Moravian G2-8300 & G1-0300

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5038
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC6888 Mondsichelnebel H-alpha

Beitrag von markusblauensteiner » 17.06.2017, 22:45

Hallo Reinhard!

Deine neue Version gefällt mir besser, ich weiß aber nicht warum? :roll:
Schönes, tiefes Ha-Bild, so was mag ich einfach!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten