M1

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3542
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

M1

Beitrag von ReiFu » 07.02.2008, 08:40

Hallo,
möchte ein Foto vorstellen, welches ich am 25.1.2008 von meinem Garten in Wiener Neustadt gemacht habe.
Leider haben die aufziehenden Wolken meine Aktivitäten diesen Abend bald beendet
http://www.meade4m.com/cgi-bin/gal_disp ... image=1477
Equipment:
GP-DX miit Skysensor 2000PC, 6"f5 Newton, DSI 2 Farbkamera, 80/900 Powerseeker mit Philips Webcam 900N als guiding, Guidemaster.

Würde mich über konstruktives feedback freuen.

clear sky
Reinhard

Benutzeravatar
Maverik83
Austronom
Beiträge: 264
Registriert: 04.01.2008, 12:39
Wohnort: Baden bei Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Maverik83 » 07.02.2008, 09:35

Hallo Reinhard!

Na das Guiding dürfte ja mittlerweile gut funktionieren!
Schöne, runde Sterne hast du da ;)

Kann es sein, dass der Fokus nicht 100%ig passt, oder ist das Bild vergrößert worden?

LG, Robert

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3542
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Beitrag von ReiFu » 07.02.2008, 11:35

Hallo Robert,
Danke für das feedback.
Mit dem guiding geht's so solala - ist leider eine langsame Lernkurve für mich.
Zu Deinem Hinweis wegen Fokus bin ich noch etwas ratlos, da ich eigentlich lange am Fokus rumprobiert habe und nichts Besseres erreicht habe- aber Du hast recht damit.
Aber vielleicht kann ich mich aufraffen, einen bereits neu gekauften Crayford mit 1:10 Untersetzung zu montieren - (Ist ein 6" Rohr und der Radius vom Crayford ist doch einiges größer). Aber ganz einfach wird das nicht werden, da ja nichts zusammenpaßt.

Gruß Reinhard

Benutzeravatar
Maverik83
Austronom
Beiträge: 264
Registriert: 04.01.2008, 12:39
Wohnort: Baden bei Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Maverik83 » 07.02.2008, 12:23

Hallo Reinhard!

Wenn du dir ganz sicher bist, dass du den Fokus getrffen hast, kann es natürlich auch an anderen Ursachen liegen:

*) Die Optik: Die Kombination deiner Optik mit deiner Kamera ergibt eben solch eine Sternabbildung (ist ja bekanntlich bei jedem Optischen Aufbau verschieden)
*) Seeing: gerade wenn du Langzeitbelichtungen aus der Stadt heraus machst, verschmiert die Luftunruhe die Sterne. Das Guiding führt dann in wahrheit auf das Seeing nach (ab einer gewissen Dramatik *g*)
*) Das Guiding läuft generell eher unruhig (Reaktionszeit/Aggressivität?)

Es gibt da eben meherere Einflussfaktoren. Am besten lernt man da durch stete beobachtung. Wenn du mehrere male unterwegs bist, und dir die äußeren Einflüsse anschaust, erkennst du bald, ob es jetzt am Seeing liegt, oder an den eingestellten Parametern.
Ändert das beides aber nichts, liegts wahrscheinlich an der Optik/Kamera.
Auch die Montierung darf man nich vergessen (Ausrichtung etc...)

Astrofotografie mit Autoguiding ist halt schon sehr anspruchsvoll.

LG, Robert

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3542
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Beitrag von ReiFu » 07.02.2008, 13:16

Hallo Robert,
Die Kombi Optik- Kamera glaube ich selbst nicht.
Den Fokus - war für mich i.O..
Seeing hat wahrscheinlich einen Einfluß - hab knapp am Hausdach vorbei fotografiert - Wärmeabstrahlung vom Haus!
guiden hat sicher einen Einfluß gehabt.

Abweichung der Ausrichtung war in beiden Achsen kleiner 0,3° - aber das hast Du glaube ich schon auch auf der hohen Wand einmal gesehen, daß ich mir dafür Zeit nehme (kontrolliert mit 3-Stern alignment - bei Skysensor 2000 kann man direkt die erzielte Ausrichtung ansehen.)

Das mit der Erfahrung sammeln ist ja seit Monaten so eine Sache. Vielleicht geht's dieses Wochende - dann bin ich wieder entweder beim Postl oder am Tiergehegeparkplatz - vielleicht sehen wir uns dann auch.

Gruß Reinhard

Lateralus
Austronom
Beiträge: 513
Registriert: 04.01.2008, 12:20
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Lateralus » 07.02.2008, 14:08

Hallo Reinhard,

Ich war am 25.1. am Tiergehegeparkplatz und es war das schlimmste Seeing das ich jemals erlebt habe. Teilweise hatte ich bei den Windböen Angst um mein Equipment.
Denke daher daß du das Maximum für diesen Tag rausgeholt hast.

Am Wochenende werden wir uns vermutlich über den Weg laufen.

lg,
Michael

Antworten