IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 463
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von Tackleberry » 19.11.2017, 22:27

Good evening

Ich bin nun endlich dazugekommen,eines meiner Lieblingsobjekte, nämlich IC 348 im Taurus fertigzustellen.
Diese riesige Molekülwolke hat es mir angetan seit ich es vergangenen Frühjahr bei Tommy auf AB gesehen habe. Die Farben, die Beschaffenheit-einfach faszinierend
Vergangenen Mittwoch hab ich es dann endlich geschafft die restlichen Daten von meinem Garten aus zu sammeln und brachte es somit auf knappe 8h Belichtungszeit.

Bild

Ich hoffe meine kleine Molekülansammlung gefällt euch.

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3544
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von ReiFu » 20.11.2017, 09:12

Hallo Gabriel
Interessante Gegend die alle Farben spielt! Gefällt mir gut wie du das dargestellt hast.
clear sky wünscht

Reinhard

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4389
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von TONI_B » 20.11.2017, 09:22

Da sind wirklich viele verschiedene Farben zu sehen! Möglicherweise auch viele Moleküle, die letztlich Grundlage für organische Substanzen sind: da beginnt das Kopfkino...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von HHV » 20.11.2017, 15:16

Servus Gabriel!

Sehr fein...buntes Farbenspiel. Mein IC 348 fristet noch ein Festplattendasein, seit gut einem Jahr, mit fehlt noch Belichtungszeit. Aber jetzt habe ich ja ein Bild wo ich hin muss.


LG,
Michael S.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5668
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von tommy_nawratil » 20.11.2017, 15:43

hallo Gabriel,

sehr schön, die Farbenpracht der Gegend und die Gegensätze der Reflexions und Dunkelnebel kommt gut raus!

Das einzige was mir auffällt, das feine Rauschen hast du gut unter Kontrolle aber das grobe Rauschen ist deutlich.
Besonders rechts oben, auf einer Grössenskala von ca. 50 Pixeln sind dem Nebel dunkle Löcher übergelagert.
Das Artefakt bekommst du mit MLT weg, Bias Regler bei Ebene 4 und 5 ganz leicht nach links schieben 0,1 vielleicht.
Die genauere Zahl reintippen, weil der Regler zu grob ist. Vorsichtig anwenden, das ist starker Tobak :mrgreen:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
rhess
Austronom
Beiträge: 291
Registriert: 13.07.2010, 17:17
Kontaktdaten:

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von rhess » 20.11.2017, 17:29

Hallo Gabriel,

farblich ein sehr ansprechendes Bild, diese Himmelsregion ist ja wirklich ein tolles Motiv, du
hast diese Himmelsgegend sehr schön in Szene gesetzt !

Grüße
Rocky
Rochus Hess
http://www.astrofotografie-hess.at

8 Zoll f4 Newton, TMB 80/480 APO, G53f,
Moravian G2 8300FW, Lodestar

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von klausbaerbel » 20.11.2017, 18:09

Hallo Gabriel,

Ein schönes Bild von einem schwierigen Objekt.
Die Ausarbeitung war sicherlich nicht einfach und ist Dir gut gelungen.

Als Kritik kann ich mich den Ausführungen von Tommy anschließen.
Wobei ich das selbst mal ausprobieren werde, wie sich sein Rat auswirkt.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 463
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von Tackleberry » 20.11.2017, 22:08

Hallo alle zusammen

Also erst mal vielen Dank für euer nettes Feedback.
Ich weiß das wirklich zu schätzen wenn sich die Profis so positiv über meine Arbeiten äußern 8)
Es stimmt schon- das war wirklich kein einfaches Objekt, eine Galaxie ist weit aus leichter zu bearbeiten :wink:

@Tommy&Heiko: Vielen Dank für den Hinweis- jetzt weiß ich auch was mich irgendwie gestört hat.
Das dürfte davon gekommen sein, dass ich es mit dem Kontrast übertrieben habe.
Bin jetzt wie du gesagt hast mit MLT nochmal drübergegangen- 6 Layers: 4.-0.008, 5.-0,03, 6.-0,02
Dann um die Sterne wieder nachzuschärfen : ACDNR 4 Layers: 2. +0,08, 3.+ 0,04
Den Rest hab ich dann mit Photoshop noch ein wenig nachgeputzt.
Hat recht gut hingehauen find ich- wirkt jetzt irgendwie weniger grob.

Die vorhergehende Version hab ich zum Vergleich nach wie vor auf AB gelassen.

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von klausbaerbel » 21.11.2017, 14:59

Hallo Gabriel,

Deine Einstellungen für MLT gelingen besser als mein gestriger Versuch.

Aber ich verstehe nicht, wie Du bei ACDNR Layer einstellst und damit schärfen kannst.
Meinst Du einen anderen process?

Hast Du Masken verwendet? Wenn ja welche?

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 463
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von Tackleberry » 21.11.2017, 19:07

Hallo Heiko

Ich bin ein Depp- ich meine natürlich ATrousWaveletTransform :)
Eine Sternmaske mit scale 5 erstellt - 4 Layers 2 und 3 mit den genannten Einstellungen.
Mit ACDNR entrausche ich ja :wink:

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

klausbaerbel
Austronom
Beiträge: 2414
Registriert: 25.02.2012, 13:46

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von klausbaerbel » 21.11.2017, 20:16

Hallo Gabriel,

Aha. Ich zweifelte bereits an meinem Verstand. Auf ATWT bin ich allerdings nicht gekommen. Ich hatte Deconvolution im Kopf, aber das passte auch nicht.
Ok. Mit Maske.
Vielen Dank fürs auf die Sprünge helfen.


So recht gefallen tun mir allerdings die nachträglichen Entfernungen von Problemen, die man sich während der Bearbeitung (In diesem Fall das Entrauschen) eigefangen hat nicht.
Irgendwie geht dabei Tiefe und Detail verloren. Und zwar in den dunklen Nebeln.

Diese größeren Flecken entstehen gerne, wenn man beim Entrauschen zu sehr die kleinen Rauschels angeht.
Von daher versuche ich nicht so weit zu gehen, daß diese größeren Flecken entstehen.
Das heißt ich mache mehrere Versuche mit unterschiedlichen Einstellungen und Prozessen. Danach suche ich mir das beste Ergebnis aus oder mische mehrere Versionen.

Oft ist es gar sinnvoller nur das Farbrauschen anzugehen und die Lightness lediglich ganz sanft zu entkrümeln. So daß ein seichtes Rauschen bleibt.

Liebe Grüße
Heiko

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 463
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von Tackleberry » 21.11.2017, 20:56

Hi Heiko

Ja du hast schon recht- ein wenig Einbußen hab ich bei den Dunkelnebeln.
Hab jetzt allerdings noch eine Version hochgeladen bei der ich meiner Meinung nach noch einiges an Dynamik herausgeholt habe.
Die Flecken sind auch nahezu alle verschwunden.
Schwierig da einen Mittelweg zu finden :wink:

Bild

CS
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4938
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von markusblauensteiner » 23.11.2017, 19:53

Hallo Gabriel,

ich glaube, deine letzte Version gefällt mir am Besten.
Die Region ist unglaublich bunt, dabei ziemlich dunkel, was sie zu einem schwierigen Ziel macht. Gut gemeistert, die Herausforderung!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Tackleberry
Austronom
Beiträge: 463
Registriert: 23.08.2015, 13:24
Wohnort: 2753 Markt Piesting

Re: IC 348 und die Taurus-Molekülwolke

Beitrag von Tackleberry » 24.11.2017, 14:24

Hallo Markus

Vielen Dank- mir gefällt es auch sehr gut so.
Aber jetzt hab ich mal den Nachbarn NGC 1333 abgelichtet. Das ist eine harte Nuss :)

CS Gabriel
A Quadrat + A Quadrat = Zwa Quadrat

Skywatcher Esprit 120 ED / TS 10"f5 Carbonnewton / TS Imaging Star_71 / ASI 1600 MM Pro / Canon EOS 6D mod. / Canon EOS 60Da

http://www.astrobin.com/users/GabrielSiegl/

Antworten