First Light M27

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

First Light M27

Beitrag von gangstertom » 10.09.2018, 19:29

Hallo,

ich hab mir kürzlich einen Newton ohne Namen zugelegt (250/1250) und
hab gestern einmal ein LRGB vom Hantelnebel erstellt. Mit Minimalbelichtungszeit.

20x60sek L, je 10x 60sek RGB, also 50 Minuten Belichtungszeit, mit ASI 174 mm-c

Bild

Bitte um Kritik

Thomas

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: First Light M27

Beitrag von markusblauensteiner » 10.09.2018, 22:20

Hallo Thomas,

für mich sieht das sehr gut aus - gratuliere zum Teleskop!
Ist das das gesamte Feld?

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 10.09.2018, 23:00

Danke Markus, hat der Tommy auch gut eingestellt.

Meine erste Aufnahme mit Offaxisguider, obwohl der Graph in PHD ziemlich unrund war,
sehen die Sterne gut aus, das liegt vermutlich an der viel höheren Brennweite vom Teleskop gegenüber dem Sucher.
Ja das ist beinahe das ganze Feld, hab nur einen kleinen Rand abgeschnitten und das Bild fürs Forum verkleinert.

Thomas

AstroguY
Beiträge: 19
Registriert: 19.08.2018, 03:08

Re: First Light M27

Beitrag von AstroguY » 12.09.2018, 19:00

Glückwunsch zu diesem Foto.
Ist wirklich toll gelungen!

LG
Christian

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 13.09.2018, 20:56

Danke Dir Christian.
Beim nächsten Objekt habe ich vor einmal richtig lange zu belichten.
So 10 Stunden schweben mir da vor. Bis jetzt hab ich fast nie mehr als 1 oder 2 Stunden genommen.

Thomas

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: First Light M27

Beitrag von RiedlRud » 14.09.2018, 16:10

Hallo Thomas!
Das Bild ist für eine Stunde super geworden. Der Newton ist echt gut. Ich habe M27 mit dem C11 und Vollformat Nikon D750 auch vor kurzem mit 1 STd. Bel. Zeit fotografiert. Leider noch nicht mit OAG. Der Unterschied ist rießig. Viel mehr Farben und Struktur. Nur das Bildfeld ist eigentlich viel kleiner wie bei meinen F/2000 mm! Und ich habe nur F/7 :-((( - Wo ist mein Licht geblieben??
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 14.09.2018, 22:14

Danke Rudi, ja das Teleskop dürfte wirklich nicht schlecht sein. Bei meinen vorigen Bildern hab ich auch immer viel
herumgetüftelt und bearbeitet. Bei diesem nur gestackt. RGB sofort vereint. Luminanz ins Fitswork ein bisschen gestretcht und
dann das LRGB erstellt. Dann noch mal kurz Fitswork und fertig.

Wobei der Hantelnebel ja ein ziemlich helles Objekt ist, bin schon gespannt was das Teleskop bei schwächeren Objekten zeigt.

Dein Bild würde mich auch interessieren, bei 2000m Brennweite dürfte man ja schon ziemlich nahe dran sein, oder?

Thomas

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 976
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: First Light M27

Beitrag von RiedlRud » 15.09.2018, 09:32

Schönen guten Morgen Thomas!
Mein Bild findest du im Forum gleich darunter (C11 als Test). Auf Astrobin gibts noch ein älteres Bild auch mit F2000 aber noch mit dem C8.
Der Unterschied zwischen einer nicht modifiziertem DSLR (Nikon D750) und deiner Astrokamera ist schon gigantisch!
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 15.09.2018, 14:51

Hallo Rudi,

stimmt hab ich übersehen. Ich dachte, Du bist noch näher dran, aber vermutlich sind die Pixel
deiner Kamera um einiges größer, als bei meiner. Ein bisschen fehlt das Rot, kommt mir vor, trotzdem ein schönes Bild.

Ich bin schon sehr zufrieden mit der Kamera, weil ich damit
beides machen kann, Planeten und Deepsky, wobei ich heuer nicht ein Planetenfoto zustande gebracht habe.
Scheint aber nicht gerade die Parade Deepsky Kamera zu sein, man findet nicht viele Aufnahmen davon im Internet.

Thomas

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5689
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: First Light M27

Beitrag von tommy_nawratil » 16.09.2018, 16:45

hallo Tom,

gratuliere herzlich zum gelungenen first light, ich freu mich mit dir! :D

Auch die Bearbeitung der nur 50min Aufnahme ist Klasse, das Bild hat auch Tiefe
und die roten Sterne haben ein anderes Rot als die Ha Anteile im Nebel. Super!
Nur in der rechten Bildhälfte hast noch einen rötlichen Gradienten im Hintergrund,
links deutlich neutraler, da könntest noch mal nachregeln.

Wirklich ein schönes dezentes und ästhetisch ausgearbeitetes Foto!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 17.09.2018, 13:51

Danke Tommy für das Lob und das Teleskop.
Wegen des Gradienten werd ich mich noch einmal versuchen, ich fürchte nur, dass ich mehr kaputt machen könnte. Werd ich aber auf jeden Fall probieren.

Thomas

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5689
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: First Light M27

Beitrag von tommy_nawratil » 19.09.2018, 23:47

Lob und Teleskop klingt gut :lol:

Vielleicht hast du auch nur sehr stark rote Sternhalos rechts unten,
das müsste man mal in 100% Auflösung anschauen. Dann Rot zurücknehmen.


lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 23.09.2018, 22:17

Hallo,

hab jetzt viel herumprobiert. Die RGB Aufnahmen sehen auch im Hintergrund sehr eben aus, daher kann ich mir nicht erklären,
woher die rötere rechte Seite kommt. Hab jetzt einfach, wie vorgeschlagen, rot etwas zurück gedreht, das sieht jetzt so aus:

Bild

Wenn sich das jemand genauer anschauen will, stelle ich die Rohdaten gerne zur Verfügung.

Thomas

gangstertom
Austronom
Beiträge: 164
Registriert: 19.03.2016, 14:00

Re: First Light M27

Beitrag von gangstertom » 11.08.2019, 09:06

Hallo,

wollte mal zum Vergleich meine neueste Version von M 27 einstellen. Aufnahme vom 23.07.19 L und 09.08 RGB
Insgesamt ca. 3 Stunden L und 1,5 Stunden RGB, alles 100 sek Aufnahmen, selbes Equipment. Nur gestretcht und leicht entrauscht.

Bild

Ganze Größe:

https://s18.directupload.net/images/190811/5deoqd5r.jpg

Wieder mit der Bitte um Kritik

Thomas

Antworten