NGC 7217 "Ringgalaxie" im Pegasus

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Franz1
Austronom
Beiträge: 288
Registriert: 10.02.2017, 20:35

NGC 7217 "Ringgalaxie" im Pegasus

Beitrag von Franz1 » 21.11.2018, 00:59

Hallo,

angeregt durch die Aufnahme, die Markus vor nicht so langer Zeit von dieser Galaxie gepostet hat, habe ich mal mit dem 15" Newton bei 1750mm Brennweite mit der SXV-H9 von Starlight Xpress insgesamt 10,4 Stunden daraufgehalten.
Eigentlich wären es ja 12,8 Stunden gewesen, aber Manfred hat einen Satz der Luminanz wegen zu geringer Schärfe nicht verwendet. RGB-Anteil 6 Stunden !

Bild

Bilddaten und andere Größen:

https://www.flickr.com/photos/146686921 ... 046208993/

NGC 7217 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sab im Sternbild Pegasus. Sie ist schätzungsweise 52 Millionen Lichtjahre von uns entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 45.000 Lichtjahren.
NGC 7217 wurde am 7. September 1784 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.
Die Galaxie hat eine radiale Fluchtgeschwindigkeit von ca. 950 km/s.
Sie hat einen aktiven Galaxienkern, erkennbar an der kompakten Zentralregion mit sehr großer Helligkeit, wahrscheinlich verursacht durch die Akkretionsscheibe um ein zentrales supermassives Schwarzes Loch.
Auffallend sind 3 konzentrische ringartige Zonen von Sternen um den hellen Kern. Der äußerste Ring zeigt eine dichte, flockige Struktur mit zwei Spiralarmen und wird von leuchtkräftigen blauen Sternen dominiert,
Zeichen für aktive Sternbildung in dieser Zone, die aber auch sehr reich an Wasserstoffgas ist.
Hubble-Aufnahmen zeigen die Galaxie von einem ausgedehnten kreisförmigen Halo umgeben.
Die Galaxie enthält zwei unterschiedliche Sternpopulationen, in der innersten Region eine mit durchschnittlichem Sternenalter, in der äußersten eine jüngere Population von Sternen.
Der Kern wird zudem von einem symmetrischen Staubring umgeben. Aus Computersimulationen wird vermutet, dass diese Merkmale durch einen früheren Zusammenstoss mit einer oder zwei gasreichen Zwerggalaxien entstanden sind.
Derzeit sind keine nahen Begleiter der Galaxie erkennbar.

Bildaufnahme wie immer Franz, Bildbearbeitung Manfred.

LG und CS
Franz und Manfred

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 722
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 7217 "Ringgalaxie" im Pegasus

Beitrag von RiedlRud » 21.11.2018, 11:38

Hallo Franz und Manfred!
Ist ein super Bild geworden. Bei den kleineren Objekten ist so ca. 2 m Brennweite schon ein Argument! Die Abbildungsschärfe vom Newton steht sowieso ausser Diskussion wenn das Seeing es zulässt. Gefällt mir echt gut! Gratuliere.
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4780
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC 7217 "Ringgalaxie" im Pegasus

Beitrag von markusblauensteiner » 22.11.2018, 20:28

Hallo Franz, hallo Manfred!

Der Kleinen habt ihr hervorragend Details und Farben entlocken können, super!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten