NGC 925

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
RiedlRud
Austronom
Beiträge: 831
Registriert: 16.09.2016, 09:30

NGC 925

Beitrag von RiedlRud » 07.01.2019, 21:38

Liebe Astrokollegen!
Über den Jahreswechsel (28. 12 + 01. 01) habe ich an zwei Nächten NGC 925, eine Balkenspirale fotografiert. Ich habe dabei auch zum ersten Mal den IDAS HE2-N3 Clip Filter für die Nikon APS-C Kamera ausprobiert. Die Belichtungszeiten verdoppeln sich fast, aber es gibt weniger Probleme im IR Bereich und H-Alpha bleibt trotzdem erhalten. Belcihtung dadurch 47 x 10 min bei 1600 ASA und der kleinen Nikon D5100a
NGC 925 ist eine mittelgroße Balkengalaxie mit ca. 10 x 6 min Größe. Die Flächenhelligkeit sollte nur bei ca. 14 m liegen. Da der Himmel diesmal auch bei mir nur mittelprächtig war (so um 21-21,2 mag) habe ich ursprünglich befürchtet, das die Galaxie nicht wirklich hervorkommt. Das Ergebnis war dann doch ganz ok, nur das Seeing hätte besser sein können.

Bild

Dies ist also mein Neujahrsgruß an die lieben Astrokollegen - Prosit Neujahr!
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3482
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: NGC 925

Beitrag von ReiFu » 07.01.2019, 21:49

Hallo Rudi
Schöne Neujahrsgalaxie präsentierst du da.
Das der Hintergrund zu dunkel ist, schreibe ich gar nicht - das weißt ja eh selber :D
clear sky wünscht

Reinhard

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 831
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 925

Beitrag von RiedlRud » 07.01.2019, 22:35

Hallo Reinhard!
Danke für die Rückmeldung. Eigentlich habe ich gehofft, das diesmal die Helligkeit wenigstens ungefähr stimmt, da es bei mir am Monitor ganz gut aussieht. Der neue Computer ist bestellt und kommt in einer Woche, was noch fehlt ist der Monitor. Kannst du das Bild Helligkeitesmäßig so bearbeiten, wie es bei dir gut aussieht, dann kann ich es mit meiner Ansicht am Bildschirm vergleichen und eventuell abgleichen. Das wäre echt eine Hilfe, da ich mit der Grundhelligkeit immer kämpfe. Wie paßt für dich die Helligkeit vom der Originalversion? LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3482
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: NGC 925

Beitrag von ReiFu » 08.01.2019, 16:40

Hallo Rudi
"Kannst du das Bild Helligkeitesmäßig so bearbeiten, wie es bei dir gut aussieht"

Habe es im PS2 an 4 Punkten markiert mit gemessenen Werten von 9 - 14.

Ich stelle den Hintergrund auf ca 20/20/20 (RGB) und das passt dann üblicherweise.

https://www.dropbox.com/sh/czjok3p6ejs1 ... ql5Ca?dl=0
clear sky wünscht

Reinhard

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 831
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 925

Beitrag von RiedlRud » 08.01.2019, 19:18

Hallo Reinhard!
Danke für dein Beispiel. Bei mir paßt die Helligkeit auf dem Laptop mit dem ich die Fotos bearbeite so wie das Originialbild ist. Wenn ich dann zum größeren Bildschirm gehe, ist es meistens zu hell. Die Helligkeit stelle ich auch normalerweise so um 15 - 18 als Hintergrundhelligkeit ein. Das schaut aber meistens, zumindest bei mir dann am Computerbildschirm zu hell aus. Habe auch schon Meldungen aus dem Forum von früheren Bildern bekommen, die zu hell erscheinen. Wenn ich dann mit dem Wert runtergehe, wie bei Variante E erscheint es zu dunkel. LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Antworten