Die Qual der Wahl

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Ulf_N
Beiträge: 12
Registriert: 24.08.2018, 07:25

Die Qual der Wahl

Beitrag von Ulf_N » 11.04.2019, 22:30

hallo zusammen,

nachdem ich mit für mich neuen transformationsoptionen bei der überlagerung von kanäle und unterschiedlich gefilterten sessions in photoshop bessere ergebnisse erzielt hatte, als noch zuvor, habe ich mir das im vorgängerpost genannte bild
Bild
nochmal vorgeknöpft, weil die bis dahin suboptimale überlagerung in den außenbereichen die verzerrung und die schärfe durch die zu offene blende noch weiter negativ beeinflusst hatte. zeitgleich habe ich aber auch eine testversion des anscheinend noch nicht so bekannten astro pixel processors installiert, mit dem ich (zusammen mit photoshop) noch eine verbesserung erzielen konnte.

zwei versionen habe ich auf diese weise jetzt mal angefertigt. nachdem ein alter astrofreund die version als besser empfunden hat, zu der ich eigentlich weniger tendiert habe, aber eben auch schwanke, werfe ich das jetzt mal in die runde, um ein paar weitere meinungen einzuholen. ist sowieso subjektiv, aber würde mich mal interessieren...

v2
Bild

v3
Bild

schöne grüße,
ulf

Benutzeravatar
ilkr
Austronom
Beiträge: 435
Registriert: 03.01.2008, 00:38
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Qual der Wahl

Beitrag von ilkr » 11.04.2019, 23:41

Auf meinem Bildschirm kommt Version 3 viel besser als 2.
Eigentlich ist auch die Originalversion super, zwischen dieser und der Version 3 könnte ich mich fast schwerer entscheiden als zwischen 2 und 3.

Liebe Grüße
Reinhard

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5687
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Die Qual der Wahl

Beitrag von tommy_nawratil » 12.04.2019, 00:18

hallo Ulf,

man sieht am Histogramm sehr schön, wie du das Gebiet rechts vom Buckel wo die schwachen Signale sind
in v2 uns v3 stärker gestreckt hast. So etwa um den ersten Teilstrich beim Astrobin Diagramm. Das bringt mehr ans Licht was im Bild steckt.
In v2 schwächelt aber der R Kanal, und in v3 der B Kanal. Die nochmal auszubalanzieren könnte noch besser aussehen.

Ja, das Objektiv schaut grausig drein bei f/2.2 da bildet es am Rand noch sehr verzerrt ab.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Ulf_N
Beiträge: 12
Registriert: 24.08.2018, 07:25

Re: Die Qual der Wahl

Beitrag von Ulf_N » 12.04.2019, 21:15

danke schonmal für die rückmeldungen und tipps. ich hatte an sich auch zu v3 tendiert, aber besagter astrokollege hat mich etwas ins wanken gebracht, bleibe aber jetzt bei dieser version.

in v3 ist die sättigung in blau etwas herunterreguliert, weil mir die sterne zu blau wurden. in den helleren blauen sternen ist auch noch ein leicht ungesunder anteil an cyan, aber wenn ich den rausnehme, werden sie mir auch wieder zu blau. und das objektiv, ja, ich habe (nach der session) etwas mehr damit herumexperimentiert, f/3.5 sollte es bei dieser linse wohl mindestens sein, besser f/4.

schöne grüße,
ulf

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4959
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Die Qual der Wahl

Beitrag von markusblauensteiner » 14.04.2019, 18:52

Hallo Ulf,

gegen den Strom schwimmend :D gefällt mir V2 besser, weil es differenzierter ist.
Nicht alle Nebel da im Orion sind nur rot, und das kommt in V2 schön zur Geltung.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 937
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Die Qual der Wahl

Beitrag von RiedlRud » 16.04.2019, 16:20

Hallo Ulf!
Zuerst einmal ein schönes Bild vom Orion. Mir gefällt auch die Variante 2 bei meinem Bildschirm besser. Wie auch Markus sagte, es sind viel mehr Farben drin. Bei mir ist es in Summe bei V3 zu rot.
Das Objektiv mußt du wahrscheinlich bis auf F4 abblenden, damit die Abbildung stimmt.
LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Ulf_N
Beiträge: 12
Registriert: 24.08.2018, 07:25

Re: Die Qual der Wahl

Beitrag von Ulf_N » 18.04.2019, 19:12

ok, die meinungen sind zweigeteilt :) tja, schwer zu sagen...
ich denke, ich werde mich irgendwann nochmal dransetzen und versuchen, die feineren strukturen wie in v3 mit der besseren farbbalance wie in v2 hinzubekommen. bei der besseren farbbalance wurde bisher das rauschen beim versuch, mehr herauszuholen, zu stark. verglichen mit meiner eos 70d ist der sensor der modifizierten 700d leider ziemlich mies. irgendwann eröffne ich da mal einen post zu den problemen, die ich mit letzterem habe.

schöne grüße,
ulf

Antworten