NGC 4278 + 4274

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4901
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

NGC 4278 + 4274

Beitrag von markusblauensteiner » 21.04.2019, 14:54

Hallo alle zusammen!

Auf gehts zu den Frühlingsgalaxien!
Coma Berenices bietet ja ein sehr reiches Betätigungsfeld für Galaxienfreunde. Ich habe mich für die Gruppe um NGC 4278 entscheiden.
Die elliptische Galaxie hat keine nennenswerten Strukturen zu bieten, aber es finden sich im Halo eine Menge Kugelsternhaufen.
28 davon habe ich markiert, eindeutig zu identifizieren sind noch einige mehr. Mithilfe des Hubble Space Telescope wurden 266 Kugelsternhaufen gezählt. Bei der Entfernung schwanken die Angaben extrem - von ca. 30 Mio LJ (die sich aus der Fluchtgeschwindigkeit ergeben) bis zu 55 Mio LJ. Letztere Angabe dürfte eher richtig sein.

In der Weitfeldaufnahme passt auch noch NGC 4314 mit aufs Bild - eine weitere Balkenspirale, deren Entfernung sehr ähnlich zu NGC 4274 ist.

Farblich hätte ich erst mehr blau erwartet, denn alle Galaxien im Feld wirken recht rotlastig. Der erste Hinweis darauf, dass es so doch passen sollte war, dass sich die Farbe auf beiden Aufnahmen so ergab. Der zweite Hinweis ist der B-V Index der Galaxien, er weist sie allesamt tatsächlich als leicht rötlich aus.

Lacerta 10" f/4 Newton, SX Trius 694, LRGB gesamt 19h:
Bild

TAK Epsilon 130ED, G2-8300 Moravian, LRGB gesamt 27 h:
Bild

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3365
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: NGC 4278 + 4274

Beitrag von Josef » 21.04.2019, 19:37

Astronomie pur Markus!

Excellentes Bild mit toller Info abgerundet! 19h Belichtung kann ich mir bis dato nicht vorstellen.
Sehe aber das die Bilder mit Megabelichtungen immer mehr werden.
Wird seine Gründe haben wenn ich mir Dein Bild ansehe!

Benutzeravatar
ReiFu
Austronom
Beiträge: 3510
Registriert: 04.02.2008, 14:00
Wohnort: Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: NGC 4278 + 4274

Beitrag von ReiFu » 21.04.2019, 21:25

Hallo Markus
eine schöne Spiralgalaxie und echt feine elliptische Galaxien wo kein abrupter Übergang zum Hintergrund feststellbar ist! Die enorme Belichtungszeit erlaubt diese fantastischen Bilder!
clear sky wünscht

Reinhard

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 894
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 4278 + 4274

Beitrag von RiedlRud » 22.04.2019, 20:00

Hallo Markus!
Also das Bild muss man in 300% Vergrößerung anschauen, dann haut es einen fast aus den Socken. Was sich da alles neben dem Hauptobjekten noch tut ist schon gewaltig. Naja, die Belichtungszeit ist aber auch dementsprechend lang und das mit deinen "schnellen Teleskopen"!°
Kann nur sagen - chapeau! LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

michaeldeger
Austronom
Beiträge: 482
Registriert: 05.11.2015, 16:14
Kontaktdaten:

Re: NGC 4278 + 4274

Beitrag von michaeldeger » 23.04.2019, 10:18

Hallo Markus,

das sind wieder zwei Schmankerl aus Deiner Astroschmiede, die Tiefe der Aufnahmen ist (wie immer) enorm.
Toll, was da alles mit drauf ist. Das Seeing hat bestimmt auch gepasst, es ist erstaunlich wie viele Details auch in der Tak-Aufnahme zu sehen sind.

LG
Michael

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4901
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC 4278 + 4274

Beitrag von markusblauensteiner » 26.04.2019, 18:18

Hallo Josef, Reinhard, Rudi und Michael!

Vielen Dank für eure netten und ausführlichen Kommentare, freut mich sehr!

@Josef: klar, mit der Zeit steigt die Tiefe + sinkt meist der Aufwand in der Bildbearbeitung, ein Grund lange zu belichten. Der praktische Grund ist: so viele Bilder könnte ich gar nicht ausarbeiten, wie die klaren Nächte + kurz belichten hergäben...

@Michael: das Seeing war zum Teil sehr gut und dann wieder nicht, man siehts ein bisschen an den Gesamtbelichtungszeiten der beiden Teleskope. War aber eine Recht brauchbare Phase, da steht noch Arbeit an.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Antworten