M107 und LDN 234 Widefield

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 308
Registriert: 24.08.2013, 17:32

M107 und LDN 234 Widefield

Beitrag von Niko » 27.07.2019, 15:05

Hallo,

Als nächstes möchte ich mein kleines Ophiuchus begutachten lassen.
Hab mir im Juni kurzerhand den Espirt 80 vom Roman geborgt und meine 6d rangeschnallt.
Dabei ist dieses Widefield vom Sh2 27 entstanden, der sich ganz schön ziert. Hätte sicher noch ein paar Stunden Belichtungszeit vertragen.
Aber seht selbst:
Bild
Würde mich endlich mal über Kommentare und konstruktive Kritik freuen!
LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4998
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M107 und LDN 234 Widefield

Beitrag von markusblauensteiner » 28.07.2019, 18:08

Hallo Niko!

Das sieht nach einer ganzen Versammlung schwieriger Objekte aus! :-)
Das gesamte Feld durchzogen von Nebel, das fordert den Bildbearbeiter. Mir gefallen solche Felder und ziehe den Hut vor
den Mutigen, die so etwas mobil angehen.

An positiver Kritik würde ich sagen, dass mir die Abbildung deutlich besser gefällt als beim RedCat. Als kleinen Verbesserungsvorschlag würde ich einbringen, den Weißpunkt anders zu setzen - so könntest du den hellen Stern beim Reflexionsnebel durchaus knapp an den Weißpunkt bringen, was das Bild etwas mehr strahlen lassen könnte.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5702
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M107 und LDN 234 Widefield

Beitrag von tommy_nawratil » 28.07.2019, 23:51

hallo Niko,

hast du ziemlich sauber hingebracht, die Sterne sehen kompakt aus und der Hintergrund hat wenig Rauschen.
Ja, das ist ein schwieriges Bild, weil die Nebel wenig Struktur aufweisen und auch die Sterne in relativ flacher Schüttung
übers Bild verstreut sind. Das Auge hat kaum was sich festzusaugen. Mehr Dynamik in den Sternen, wie Markus gesagt hat, das hilft schon mal.
Dann könntest du die Sterne maskieren oder entfernen, um Raum für die weitere Streckung des schwachen Nebels zu bekommen, ohne die
Sterne ins Jenseits zu befördern. Vielleicht geht da was. Der Dunkelnebel wird vermutlich seinen Lochcharakter behalten.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1034
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: M107 und LDN 234 Widefield

Beitrag von RiedlRud » 29.07.2019, 19:57

Hallo Niko!
Tommy und Markus haben im Prinzip recht, trotzdem ist es ein schönes Bild geworden. Mehr geht irgendwie fast immer.
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 308
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: M107 und LDN 234 Widefield

Beitrag von Niko » 30.07.2019, 17:48

Hallo Markus, Tommy und Rudi,

Stimmt, der Kern beim grossen Stern ist wirklich etwas violett geraten - und ist schon korrigiert.
Bild
Hab mir schon gedacht dass bei diesem grossen Stern namens Saik oder zeta Ophiuchi ein Reflektionsnebel ist, konnte ihn aber in keiner mir bekannten Datenbank ausfindig machen.
Hab da aber etwas gelesen dass zeta Oph einmal ein Doppelstern gewesen sein soll. Der massereichere Begleiter ging in einer SN auf und der "Reflektionsnebel" um zeta Oph ist ein Überbleibsel des Begleitsterns.
Natürlich hab ich mir auch Gedanken über Tommy´s Tipp gemacht und nochmals minimal herumgeschraubt:
Bild
Der "Reflektionsnebel" ist etwas flacher geworden, dafür kommt aber die Dunkelwolke in der oberen linken Ecke besser rüber.
Vielen Dank für eure Tipps, ihr wisst wie´s geht :D
LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Antworten