NGC 7000 und IC 5070

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Franz1
Austronom
Beiträge: 363
Registriert: 10.02.2017, 20:35

NGC 7000 und IC 5070

Beitrag von Franz1 » 28.07.2019, 16:50

Hallo,

an einem Takahashi Epsilon 130ED kommt man nur schwer vorbei.
Hier nun unser "First Light" am Nordamerikanebel und Pelikannebel.

Bild

53x2min bei ISO 1600 und der CANON EOS 6DA, nachgeführt und gedithert mit MGEN am Sucher.
Bildaufnahme sowie Dark- und Flatkalibrierung durch Franz, Bildbearbeitung durch Manfred.

Bilddaten und andere Größen:
https://www.flickr.com/photos/146686921 ... 700627490/

NGC 7000 ist ein diffuser Gasnebel im Sternbild Schwan, besteht vorwiegend aus Wasserstoff, der teilweise in ionisierter Form als HII vorliegt und sichtbares Licht als tiefrote Strahlung emittiert. Entfernungsangaben schwanken zwischen 2.000 und 3.000 Lichtjahren.
Der Pelikannebel IC 5070 ist als HII Region mit dem Nordamerikanebel verbunden und erschein durch eine molekulare Dunkelwolke von diesem getrennt.

Dass unser Einstiegsbild gefällt hoffen
Franz und Manfred

Nachtrag:
Im Dezember 2017 haben wir dasselbe Motiv mit dem Skywatcher ESPRIT 100/550 (mit Riccardi-Reducer bei 410mm Brennweite) aufgenommen:
https://www.flickr.com/photos/146686921 ... 700627490/

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4990
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: NGC 7000 und IC 5070

Beitrag von markusblauensteiner » 28.07.2019, 17:59

Hallo Franz, hallo Manfred!

Euer NGC 7000 hat eine schöne Tiefe, tolle differenzierte Sternfarben -
ich denke, ihr könnt sehr zufrieden mit dem FL sein.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1025
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: NGC 7000 und IC 5070

Beitrag von RiedlRud » 29.07.2019, 20:02

Hallo Franz und Manfred!
Für ein first light sehr schön. Mir gefällt aber der Refraktor auch sehr gut! Auswahl auf höchstem Niveau!
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
herwig
Austronom
Beiträge: 360
Registriert: 02.01.2008, 06:58
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Re: NGC 7000 und IC 5070

Beitrag von herwig » 30.07.2019, 20:13

Gratuliere zum tollen Bild!
Sehr ästhetisch, feinfühlig bearbeitet!
Was mich allerdings immer schon wundert, warum rechnet man sich spikes in ein hochwertiges APO-Bild?
guter Himmel perfekt genützt!
Gratulation
Herwig

Ebenwaldler
Austronom
Beiträge: 228
Registriert: 18.08.2009, 21:34
Wohnort: Wien

Re: NGC 7000 und IC 5070

Beitrag von Ebenwaldler » 31.07.2019, 08:46

Ist eben keine Apo-Aufnahme! (der Link führt zu einer Apo-Aufnahme vom Dez. 2017).

Die "zerfranste" Abbildung um die hellen Sterne ist leider unschön, woran liegts???
(die beim Apo-Foto hingegen nicht vorhanden sind).

Lg, Günter

Franz1
Austronom
Beiträge: 363
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: NGC 7000 und IC 5070

Beitrag von Franz1 » 09.09.2019, 22:16

Hallo Markus, Rudi, Herwig und Günther,

herzlichen Dank für euer Feedback.

@ Herwig: der unterste Link führt zu einer Vergleichsaufnahme mit dem APO, der natürlich keine Spikes produziert.

@ Günther: sind auf der Suche nach Lösungen für die Probleme bei hellen Sternen.
möglicherweise der Baaderfilter in der 6Da oder die relativ großen Halteklammern des Hauptspiegels im Epsilon 130.
Ähnliche Störungen gibt es prinzipiell bei allen Systemen mit Spiegelhalterungen. ideal wäre eine Ringblende als Spiegelhalterung.

lg
Franz

Antworten