M 33

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

M 33

Beitrag von RiedlRud » 07.11.2019, 18:50

Liebe Astrokollegen!
An dem schönen Nationalfeiertagswochenende habe ich auch noch ein paar Stunden von M33 aufgenommen. Teleskop war der kleine SW 80/600 ED.
Ich habe schon vor 3 Jahren einmal M33 mit dem gleichen Teleskop jedooch mit der kleinen Nikon D5100a aufgenommen, Diesmal wars die große Nikon D750a. Leider habe ich wieder einmal nicht aufgepaßt wie die Kamera früher orientiert war und daher war ich wieder einmal 90 Grad falsch. Anstelle Wide field habe ich jetzt nur mehr "CenterField".

Wo ich um eine Rückmeldung ersuche ist, wie sehen in Wirklichkeit die Spiralarme von M33 aus. Wenn man den Kontrast nicht unnatürlich hoch machen will kommen sie einfach nicht richtig zur Geltung!! Wie sollen sie wirklich aussehen??
Eine zweite Frage wäre, wie kombiniert man unterschiedliche Kameras?? In Pixinsight habe ich nur die beiden linear bearbeiteten Bilder kombinieren können und dieses Bild dann weiterverarbeitet - ist dies nur so möglich??? Kann man die Einzelbilder aus unterschiedlichen Kameras nicht stacken??

Bild

Danke für eure Rückmeldungen

CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Franz1
Austronom
Beiträge: 363
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: M 33

Beitrag von Franz1 » 09.11.2019, 15:37

Hallo Rudi,

bezüglich deiner Fragen hätte sicher Manfred die richtigen Antworten.
Ich kann Dir hier nur eine Vergleichsaufnahme mit dem Epsilon 130 und Canon 6Da beilegen.
Daten unter https://www.flickr.com/photos/146686921 ... ed-public/

lg
Franz

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: M 33

Beitrag von RiedlRud » 09.11.2019, 20:56

Hallo Franz!
Danke für das Beispielbild. Die Farbgebung ist ganz anders und die Ausarbeitung der Spiralarme auch. Ich werde mich nochmals über die Ausarbeitung drübermachen. Danke für das Feedback! LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 1013
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Kontaktdaten:

Re: M 33

Beitrag von AstroVis » 10.11.2019, 07:34

Hallo Rudi,

auch von mir eine Vergleichsaufnahme mit Ha-Anteilen (ATIK 4000 am TAK BabyQ) die ich nicht sehr hochgezogen habe und die ebenfalls eine andere Farbgebung zeigt.

Zu Deiner anderen Frage: Ich stacke immer die Bilder einer Kamera mit MaxIm DL (und den jeweiligen Darks und Flats) und kombiniere die gestackten Summenbilder ebenfalls mit MaxImDL. Das klappt immer bestens. In einem Rutsch funktioniert das wegen der verschiedenen Kalibrierungsdaten nicht wirklich gut. Mit PixInsight habe ich das noch nicht versucht.

LG Horst

http://www.astrovis.at/images/galaxis_m33l.jpg
CS Horst

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: M 33

Beitrag von RiedlRud » 10.11.2019, 10:24

Hallo Horst!
Danke für das Beispielbild. Werde mich nochmals über meinen Daten machen! Danke für die Hinweise! LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5004
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M 33

Beitrag von markusblauensteiner » 13.11.2019, 14:07

Hallo Rudi!

Deine M 33 gefällt mir gut - wobei natürlich gerade im Vergleich zu den anderen Bildbeispielen etwas blau fehlt.
(bei mir ist sie auch deutlich mehr blau).
Das ganze Erscheinungsbild von M 33 ist eher flach, so richtig schön stellen sich die Arme nicht heraus (wie zB bei M 51), wenn man nicht gezielt filtert und kontrastiert.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: M 33

Beitrag von RiedlRud » 16.11.2019, 10:43

Hallo liebe Astrokollegen!
Habe eure Rückmelunden und die Beispielbilder genommen und versucht das Bild farblich und auch von der Schärfe etwas anzupassen. Ist eine Spielerei.
Nachstehend das aktuelle Ergebnis. Bin auf eure Rückmeldung gespannt, ob diese Variante besser paßt.

Bild

CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5004
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: M 33

Beitrag von markusblauensteiner » 16.11.2019, 12:54

Hallo Rudi!

M 33 selbst geht jetzt eher in die Richtung wie ich mir die Farbe vorstelle (was nicht richtig sein muss...), aber nun ist der HG blaustichig und auch
teilweise beschnitten (im roten).

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 1013
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Kontaktdaten:

Re: M 33

Beitrag von AstroVis » 16.11.2019, 18:56

Hallo Rudi,

ja, Markus hat recht. Ich habe nur einmal AstroFlat drüber laufen lassen, um den Hintergrund wieder neutral zu bekommen. Er liegt jetzt durchgängig bei ca. 25-28. Vorher war rot teilweise auf 0.
Hier die AF-Version:

Bild

oder auch 100%

http://www.astrovis.at/images/M33_AF.jpg

LG Horst
CS Horst

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1046
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: M 33

Beitrag von RiedlRud » 16.11.2019, 22:57

Hallo Horst und Markus!

Mit dem Hintergrund hast du recht. Da muß ich nochmals ran!

@Horst
Siehe ja schon sehr viel besser aus. Danke für die Mühe. Jetzt muß ich nur noch draufkommen, wie ich das auch selber machen kann!
Auf alle Fälle Danke für die Hilfe von euch beiden!

LG Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5708
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M 33

Beitrag von tommy_nawratil » 17.11.2019, 13:46

hallo Rudi,

es sieht ja schon sehr gut aus, die Farbkalibration und der neutrale Hintergrund sind halt Sachen
auf die man aufpassen muss. Nie das Histogramm links abschneiden!

Bilder unterschiedlicher Kameras und Sessions kann man sehr einfach einzeln zusammenrechnen:
Das Preprocessing Script gibt als Zwischenergebnis Ordner aus mit den kalibrierten und debayerten Rohbildern.
Die Einzelbilder verschiedener Kameras müssen ja zuerst mit den jeweils für sie gültigen Flats/Darks/Bias kalibriert werden.
Die fertig kalibrieren und debayerten Bilder dann mit dem Star Registration Tool auf ein Referenzbild registrieren,
und diese registrierten Bilder dann mit dem Integration Tool zum Summenbild rechnen. Fertig.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Dadah66
Beiträge: 1
Registriert: 13.11.2019, 21:02

Re: M 33

Beitrag von Dadah66 » 17.11.2019, 18:53

AstroVis hat geschrieben:
16.11.2019, 18:56
Hallo Rudi,

ja, Markus hat recht. Ich habe nur einmal AstroFlat drüber laufen lassen, um den Hintergrund wieder neutral zu bekommen. Er liegt jetzt durchgängig bei ca. 25-28. Vorher war rot teilweise auf 0.
Hier die AF-Version:
Regroupement de prêt immo
Bild
oder auch 100%
http://www.astrovis.at/images/M33_AF.jpg

LG Horst
Hallo allerseits. Vielen Dank, dass Sie dies mit uns bekannt gemacht haben. Ich denke, es ist wichtig, weil ich Ihrer Diskussion gefolgt bin. Ich habe eine Frage im Vorbeigehen.

Antworten