Hexenkopfnebel NGC 1909

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 357
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Hexenkopfnebel NGC 1909

Beitrag von Niko » 15.12.2019, 19:38

Hallo Leute,

Gott sei Dank kommt nun Teil 3 der Oktober Belichtungsreihe mit Marcus, Gabriel,Dennis und Herfried.
Belichtet wurde jeweils in der zweiten Nachthälfte auf der Ebenwaldhöhe und am Stuhleck.
Nachdem ich bein den ersten Ausarbeitungs Versionen zu warme Darks verwendet habe, wurde dann noch viel öfter in verschiedenen Versionen gestackt.
Meiner bescheidenen Meinung habe ich hier ein Farbrauschen im Bild das ich nicht wegbekam.
Nach dem Top Bild vom Fragezeichen hätte ich beim Hexenkopf mindestens die selbe Qualität erwartet- Nun gut, so ist es besser als gar nichts.
Bild

Während dem durchschauen meiner lights entdeckte ich diesen "Stern" .
Normalerweise machen Satelliten ja Strichspuren, daher dachte ich zuerst an eine Nova-doch diesen Lichtpunkt hab ich nur jeweils auf einem Light.
Nach Recherche entpuppte sich dieser Lichtpunkt als ein geostationärer Skandinavischer Kommunikations Satellit Thor7. Diesen habe ich auch in den Lights der darauffolgenden Nacht um exakt der selben Zeit auf einem light.
Bild

LG Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1280
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Hexenkopfnebel NGC 1909

Beitrag von RiedlRud » 16.12.2019, 18:26

Hallo Niko!
Ja, du hast wirklich ein Rauschen im Bild. Leider kann ich dir keine Ratschläge dazu geben. Unabhängig davon ist das Bild trotzdem gelungen.
LG Rudi
Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF, Sharpstar 2032 Astrograph, SW120/900ED, SW80/600ED, Sharpstar 76mmEDPH, Lacerta 72/432 EQ8 pro, NEQ6 pro, Mgen2, Nikon D750a, Nikon D5100a,Zwo 290MC und 290MM, Star Adventurer

Franz1
Austronom
Beiträge: 453
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: Hexenkopfnebel NGC 1909

Beitrag von Franz1 » 18.01.2020, 22:35

Hallo Niko,

gefällt mir gut, dein Hexenkopfnebel.
Habe mich auch vor kurzem daran versucht, allerdings nur mit 99 Minuten Gesamtbelichtung.

lg
Franz

Antworten