NGC 2392-Eskimonebel mit 1,5x APM Barlow

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 341
Registriert: 24.08.2013, 17:32

NGC 2392-Eskimonebel mit 1,5x APM Barlow

Beitrag von Niko » 10.03.2020, 16:12

Hallo Forumsgemeinde,

Hab im Februar kurzerhand den 1,5x APM Barlowkorrektor auf den 10" F4 Fotonewton geschnallt.
Hab mir eigentlich gedacht, ich mach einen Test, wie ich mich bei so hellen PN´s anstelle.
Den Newton mit Hilfe des GPU auf den PN ausgerichtet-GPU mit APM Barlowkorrektor ausgetaucht und scharfgestellt.
Somit werden aus 1000mm f4 -1500mm f6. Das ganze war noch gut zu Guiden und ich konnte mich schon mit der BLZ spielen.
Gelandet bin ich bei 45 bzw 30s pro Light, was gesamt etwas mehr als 1h ergab.
Bild
Arbeitsabstand zum Sensor dürfte ich gut hinbekommen haben; von der Schärfe der Barlowkorrektors bin ich nicht so ganz überzeugt-hab aber auch nicht das beste Seeing erwischt.
Also an alle versierten PN- Fotografen: Wie ist da eure Vorgehensweise?

LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 672
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: NGC 2392-Eskimonebel mit 1,5x APM Barlow

Beitrag von iamsiggi » 10.03.2020, 22:11

Schön geworden, und das bei den kurzen Belichtungszeiten.
Welche ISO hast Du verwendet, die Belichtungszeit kommt mir ziemlich wenig vor.

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 341
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: NGC 2392-Eskimonebel mit 1,5x APM Barlow

Beitrag von Niko » 11.03.2020, 15:52

Hallo Siegfried,

Danke für dein Lob!
Hab ISO 800 bei der 60Da eingestellt.
Bei so hellen Planetarischen Nebeln brennt der Kern ziemlich schnell aus, ähnlich wie bei Planetenaufnahmen.
Für helle PN´s braucht man meiner Meinung nacheine BLZ zwischen 1s und 30s bei f5 oder f6.

LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5738
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: NGC 2392-Eskimonebel mit 1,5x APM Barlow

Beitrag von tommy_nawratil » 11.03.2020, 23:52

servus Niko,

ist doch recht schön geworden, gratuliere!

Der Eskimo ist aber so hell, da kannst du wirklich mit einer Planetencam ran und mit der Belichtungszeit zwischen 1-5 Sekunden spielen.
Ich hatte von der APM 1,5x Barlow einen guten Eindruck, selbst bei Vollformat runde Sterne - aber das Seeing ist essentiell für die Auflösung.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 341
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: NGC 2392-Eskimonebel mit 1,5x APM Barlow

Beitrag von Niko » 12.03.2020, 18:50

Grüss dich Tommy,

Vielen Dank fürs Lob.
Könnte mit der Asi 120 draufhalten, jedoch hat sie mir zuwenig Auflösung.
Daher würde ich es lieber mit der Asi 1600MM oder der 183MM versuchen.
Hab aber immer noch nicht kapiert, warum kein Teleskop die kleinen Pixeln der 183MM auflösen kann-
Da bräuchte ich nochmal einen Denkanstoss von Dir :roll:

Lg Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000, William Optics RedCat 51, Sigma Art 50mm, SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da, EOS 6D mod

Antworten