M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Franz1
Austronom
Beiträge: 444
Registriert: 10.02.2017, 20:35

M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von Franz1 » 20.05.2020, 00:25

Hallo,

Die Supernova SN 2020jfo wurde am 6.5.2020 mit ZTF (Zwicky Transient Facility, USA) entdeckt und hatte dabei eine Helligkeit von 14.7 mag, die sich auf 14.3 mag bis zum 10.5.2020 gesteigert hat.
M 61 zählt zu den "starburst" Galaxien, in denen sich als Folge hoher Sternentstehungsraten immer wieder Supernovae ereignen.
In M61 ist SN 2020fjo die 8. seit dem Jahr 1926, die letzten waren 2014, 2008, 2006, 1999, 1964, 1961 und eben 1926.

Aufnahme mit 10" Newton f/4 und Canon EOS 6D

Bild

Bilddaten:https://www.flickr.com/photos/146686921 ... ed-public/

Bereits im Jahr 2018 habe ich M 61 mit meinem 12" ASA f/3,6 und FLI ML8300 aufgenommen (links im unteren Bild). Das kann nun als Vergleichsbild zum Orten der SN dienen, die rechts im unteren Bild zu sehen ist. Ausschnitt aus der Aufnahme mit 10" Newton f/4 und Canon 6D.

Bild

Bilddaten und andere Größen: https://www.flickr.com/photos/146686921 ... ed-public/

Gesamtes ASA-Bild:

Bild

Bilddaten und Objektbezeichnungen: https://www.flickr.com/photos/146686921 ... ed-public/

M61 ist eine helle Balken-Spiralgalaxie im Sternbild Jungfrau und zählt zu den größeren Spiralgalaxien des Virgo-Galaxienhaufens. Sie ist rund 66 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 100.000 Lichtjahren.

LG und CS
Franz und Manfred

Franz1
Austronom
Beiträge: 444
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von Franz1 » 20.05.2020, 10:55

Hallo,

wenn man Beiträge um Mitternacht erstellt, kann schon mal passieren, dass sich Fehler im Text einschleichen.
Sollte nicht passieren, schon gar nicht in der Überschrift ! Leider dann auch im 2. Absatz.

Es gibt in M 61 natürlich nur die SN 2020jfo und nicht SN 2020fjo

Danke für eure Nachsicht. War kein Test eurer Aufmerksamkeit!

lg
Franz

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5760
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von tommy_nawratil » 20.05.2020, 22:33

servus Franz,

schöne Aufnahmen sind das, aber kannst du die SN irgendwie markieren? Ich find da irgendwie nix :shock:

lg Tommy
PS(t): Ist das vom Lacerta Newton? Es würde uns helfen, wenn das auch öfter dabei stünde! :D
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
DeeJayD
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2019, 20:24
Wohnort: Wien

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von DeeJayD » 20.05.2020, 23:54

Hallo Franz und Tommy

Ich hab mich zwar bisher noch nicht mit Supernovae beschäftigt aber ich denke mal das damit das von mir markierte gemeint ist?
Ist der einzige unterschied den ich in den 2 Bildern feststellen konnte mal abgesehen von der Farbgebung und der Ausrichtung der Spikes :)

Bild

Lg
Danny
~Pentaflex Newton 150/750 ; Skywatcher 9x50 Deluxe als Guiderohr
~iOptron CEM25P
~Lacerta GPU Optics Komakorrektor
~Canon EOS 650D(a) ; Canon EOS 6D
~ZWO ASI 120MM ; ZWO ASI 120MC-S
~ZWO EAF Motorfokus
~Raspberry Pi 3b+ mit Stellarmate (Kstars/INDI)

Benutzeravatar
ilkr
Austronom
Beiträge: 449
Registriert: 03.01.2008, 00:38
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von ilkr » 21.05.2020, 09:12

Ja, das stimmt, es ist der Stern west-nordwestlich vom Zentrum der Galaxie.
Übrigens, wer sich laufend über aktuelle Supernovae informieren will, dem sei diese Seite empfohlen:
http://www.rochesterastronomy.org/snimages/

Sie wird täglich aktualisiert und enthält die aktuellen Beobachtungen der sich beteiligenden Beobachter.
Die aktuellen Daten der Supernova in M61 findet man hier:
http://www.rochesterastronomy.org/super ... ml#2020jfo

Liebe Grüße
Reinhard

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 1230
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von RiedlRud » 21.05.2020, 19:59

Hallo Franz und Manfred!
Schöne Zusammenstellung! Die Nova machts doppelt spannend!
CS Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/NikonD750 mod./Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Benutzeravatar
iamsiggi
Austronom
Beiträge: 680
Registriert: 02.12.2014, 22:46
Wohnort: Wien / Engabrunn
Kontaktdaten:

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von iamsiggi » 22.05.2020, 22:35

Danke Franz und Manfred für die tolle Dokumentation

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5760
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von tommy_nawratil » 23.05.2020, 00:07

danke, jetzt seh ichs auch *Blindenschleife anleg*

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Franz1
Austronom
Beiträge: 444
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: M61 mit und ohne Supernova SN 2020fjo

Beitrag von Franz1 » 23.05.2020, 22:49

Hallo Freunde,

herzlichen Dank für euer Feedback.

Ich schreibe zu meinen Postings ja manchmal eher ausführliche Beschreibungen oder Hintergrundinformation.
Zu M61 mit SN habe ich mal absichtlich keine Markierung gemacht.
Ist ja wohl auffällig genug gewesen der eine Stern zuviel im Vergleichsbild.

@ Tommy:
Bin momentan noch in der Optimierungsphase des vor kurzem erworbenen LACERTA Newton 250/1000mm, mit dem die Galaxie M61 mit SN aufgenommen worden ist.
Braucht noch etwas Justierung, vor allem für Vollformat.

Wenn die Spezialisten wie Du in die Bilder hineinzoomen, um sich auch die Qualität in den Ecken bzw. die Sternabbildung genau anzuschauen ( was natürlich sehr sinnvoll ist), dann kann es aber passieren, dass man einen durchaus hellen zusätzlichen Stern glatt übersieht.
Du kannst die SN nach wie vor fotografieren!

LG an alle
Franz

Antworten