Der Herznebel

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Peter Hüller
Austronom
Beiträge: 154
Registriert: 08.12.2015, 19:34
Wohnort: Altmünster am Traunsee
Kontaktdaten:

Der Herznebel

Beitrag von Peter Hüller » 23.08.2020, 10:19

Der Herznebel befindet sich etwa 7500 Lichtjahre von der Erde entfernt

Nikon D810 modifiziert Objektiv: AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
Blende 5 ISO 2000 89 Fotos zu je 60 Sek. Gesamtbelichtungszeit 90 Minuten UV IR Cut Filter
31Dark 30 Flat 30 Bias/Offset Frames
Nachführung: Skywatcher Star Adventurer
Hochgeladen mit DeepSkyStacker weiter bearbeitet mit Fitswork und Gimp

Ich denke, dass die Farben so in Ordnung sind, über Verbesserungsvorschläge bin ich immer dankbar.

Bild

http://www.salzkammergut-foto.at/php/im ... nebel_.jpg

Liebe Grüße
Peter
Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert, UV IR Cut Filter
Objektiv: Sigma 50mm F1,4 DG HSM Art, Sigma 150 mm Makro, AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
Skywatcher Star Adventurer
https://www.salzkammergut-foto.at

Nabucco
Austronom
Beiträge: 347
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: Der Herznebel

Beitrag von Nabucco » 24.08.2020, 12:59

Servus Peter,
irgend etwas scheint bei Deinen Aufnahmen/Bearbeitung nicht in Ordnung zu sein.
Jedenfalls sind auf Deinen Bildern die schwachen Sterne nicht rund sondern Striche oder 3-Ecke.

Kommt das von der Bearbeitung oder ist das auch schon auf den Einzelbildern zu sehen ?

LG Klaus

Benutzeravatar
Peter Hüller
Austronom
Beiträge: 154
Registriert: 08.12.2015, 19:34
Wohnort: Altmünster am Traunsee
Kontaktdaten:

Re: Der Herznebel

Beitrag von Peter Hüller » 25.08.2020, 08:11

Danke Klaus für deinen Kommentar

Die nicht runden Sterne an den Ecken machen mir weniger Sorge, wenn ich von Blende 5 auf 5,6 gehe und die Belichtungszeit von 60 auf 50 Sekunden reduziere sind die Sterne auch wieder in den Ecken rund, 300 mm dürften den Skywatcher Star Adventurer doch schon etwas zu viel sein.
Mit dem 150 mm Objektiv kann ich 130 Sekunden belichten da gibt es das Problem nicht.

Aber ich habe große Problem mit der Farbausarbeitung, das bekommen ich noch nicht so recht in den Griff.

Hier eine weitere Ausarbeitung mit etwas weniger Rotstich.

http://www.salzkammergut-foto.at/php/images/H4a.jpg

Liebe Grüße
Peter
Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert, UV IR Cut Filter
Objektiv: Sigma 50mm F1,4 DG HSM Art, Sigma 150 mm Makro, AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
Skywatcher Star Adventurer
https://www.salzkammergut-foto.at

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1648
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Der Herznebel

Beitrag von Sternfreund » 25.08.2020, 10:15

Hallo Peter,
das sind typische Bearbeitungsartefakte, übers ganze Bild verteilt...
Da solltest du nocheinmal (weniger aggressiv) dran.

Sonst, schönes Bild!

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.

_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Nabucco
Austronom
Beiträge: 347
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: Der Herznebel

Beitrag von Nabucco » 25.08.2020, 10:27

Servus Peter,
ich meine nicht die Sterne in den Ecken, sondern die Sterne und Struktur im gesamten Bild, ist so als ob da
lauter Pantoffeltierchen im Hintergrund herumschwimmen. Teilweise werden die Sterene durch weisse Brücken
miteinander verbunden.
Hier ein 1:1 Crop aus Deinem Bild, damit Du siehst was ich meine:

Bild

Das sollte zuerst in Ordnung kommen. Danach der Rest.
Ich glaube auch dass die 2000 ISO mit der D810 zu hoch sind, damit verschenkst Du sehr viel an Dynamik. Die Nikon wird
dadurch nicht empfindlicher, Du erhöhst nur die analoge Nachverstärkung der Signale nach dem DAC - und damit auch das Rauschen.
Ausserdem werden bei der Nikon die Schritte des Verstärkers in den Werten 100,200,400,800,1600, etc eingestellt, alle Zwischenwerte
werden interpoliert.
Ich mache alle meine Aufnahmen mit der D750 mit ISO 400, da habe ich die volle Dynamik von fast 14Bit im RAW Format. Wenn Du höher gehst
sind auch schon die schwachen Sterne gesättigt und damit weiss. Das macht die Farbkalibrierung dann auch nicht leichter.

LG Klaus

Benutzeravatar
Peter Hüller
Austronom
Beiträge: 154
Registriert: 08.12.2015, 19:34
Wohnort: Altmünster am Traunsee
Kontaktdaten:

Re: Der Herznebel

Beitrag von Peter Hüller » 25.08.2020, 15:50

Danke Klaus, das werde ich bei der nächsten Schönwetterphase sofort versuchen, danke für den Tipp, ich werde hier über das Ergebnis berichten, aber wenn man sich die kommende Wetterlage so ansieht kann das noch etwas länger dauern.

Liebe Grüße
Peter
Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert, UV IR Cut Filter
Objektiv: Sigma 50mm F1,4 DG HSM Art, Sigma 150 mm Makro, AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
Skywatcher Star Adventurer
https://www.salzkammergut-foto.at

Antworten