NGC 6814

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3510
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

NGC 6814

Beitrag von Josef » 01.10.2020, 19:46

Hallo!

Spiralgalaxien machen zusammen mit irregulären Galaxien etwa 60% der Galaxien im lokalen Universum aus. Trotz ihrer Häufigkeit ist jedoch jede Spiralgalaxie einzigartig - wie Schneeflocken gleicht keine Galaxie der anderen. Ein Beispiel einer Face-On mit direkter Draufsicht auf das helle Zentrum bietet die kleine NGC 6814 im Adler in einer stolzen Entfernung von gut 75 Mio. Lichtjahren.

NGC 6814 hat einen extrem hellen Kern, ein verräterisches Zeichen dafür, dass es sich bei der Galaxie um eine Seyfert-Galaxie handelt. Diese Galaxien haben sehr aktive Zentren, die starke Strahlungsausbrüche aussenden können. Das leuchtende Herz von NGC 6814 ist eine äußerst variable Quelle von Röntgenstrahlung, was die Wissenschaftler vermuten lässt, dass es ein supermassives Schwarzes Loch mit einer etwa 18 Millionen Mal größeren Masse als die Sonne beherbergt.

Da NGC 6814 eine sehr aktive Galaxie ist, sind viele Regionen aus ionisiertem Gas entlang ihrer Spiralarme verstreut. In diesen großen Gaswolken hat vor kurzem ein Ausbruch von Sternentstehung stattgefunden, junge Sterne wurden geboren die in der ganzen Galaxie verstreut sind.

Bild
Teleskop: Meade 178 ED Apochromatic Refractor
Aufnahmekamera: Altair Astro Hypercam 183c
Brennweitenreduzierung: Long Perng 2" 0.6x Reducer and Corrector for APO
Datum: 15. September 2020
Aufnahmedauer: 6.0 Stunden
Durchschnittliches Mondalter: 27.31 Tage
Durchschnittliche Mondphase: 5.48%
RA Zentrum: 19h 42' 39"
DEC Zentrum: -10° 19' 26"
Feldradius: 0,453 Grad

Benutzeravatar
ilkr
Austronom
Beiträge: 470
Registriert: 03.01.2008, 00:38
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: NGC 6814

Beitrag von ilkr » 01.10.2020, 22:09

Hi Josef,

danke fürs Teilen Deines "versteckten Schatzes". Ich war schon immer ein Fan Deiner Objektauswahl!

Als ich das Bild dieser mir völlig unbekannten Galaxie sah, dachte ich, "die ist aber braun!", aber sobald ich erkannt habe, dass sie im Adler unweit der galaktischen Ebene liegt, war natürlich klar, dass es kein Fehler in der Farbgebung war.

Super Bild, tolle Story!

Reinhard

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3510
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: NGC 6814

Beitrag von Josef » 03.10.2020, 09:16

Danke Reinhard fürs Feedback!

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4530
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: NGC 6814

Beitrag von TONI_B » 03.10.2020, 09:26

Auch wenn das Ding eher unscheinbar ist, zeigt es viele Details!

Und so sind die unbekannteren Objekte auch lohnend - abseits der schon hundertfach fotografierten Standardobjekte!
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3510
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: NGC 6814

Beitrag von Josef » 03.10.2020, 22:11

Danke Toni!

Bin eher zufällig drüber gestolpert, ist schon klein das Ding.

Franz1
Austronom
Beiträge: 467
Registriert: 10.02.2017, 20:35

Re: NGC 6814

Beitrag von Franz1 » 18.10.2020, 12:50

Hallo Josef,

komme endlich zum Antworten.
Schön, dass Du Dich um die nicht so bekannten Objekte kümmerst. Auch die sollen vor den Vorhang.
Ich suche solche Ziele eher mit dem großen Newton von Zeit zu Zeit.

Gefällt mir.
LG
Franz

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3510
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: NGC 6814

Beitrag von Josef » 18.10.2020, 17:54

Danke Franz!

Antworten