M33 Triangulum Galaxie

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

M33 Triangulum Galaxie

Beitrag von tommy_nawratil »

grüß euch,

diesen Herbst wollte ich endlich einmal die M33 einfangen, es ist im Wesentlichen bei einer Session geblieben aber da waren die Bedingungen gut.
Die nahe Galaxie kann mit dem 10" Lacerta Newton leicht in viele Einzelsterne aufgelöst werden, und die prominenten HII Regionen wie die NGC604 zeigen Detail.

Bild

große Version: http://data.tommynawratil.com/Astro/Pic ... I1600_.png

NGC604 bei voller lockiger Auflösung:

Bild

Allerdings ist die M33 für den Chip der ASI1600 bei 1000mm etwas zu groß, also habe ich flugs den Epsi mit ausgerichtet:

Bild

auch hier gibts eine große Version: http://data.tommynawratil.com/Astro/Pic ... I1600_.png

Auf Astrobin gibts tech. Details und beschriftete Versionen:
https://www.astrobin.com/ncta50/

Die M33 erinnert mich immer an die NGC300, obwohl das bei einem Nordhalbkugelianer ja umgekehrt sein sollte :mrgreen:

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3553
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulum Galaxie

Beitrag von Josef »

Hallo Tommy!

Deine M33 ist eine Wucht und die Auflösung fabelhaft!
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulum Galaxie

Beitrag von tommy_nawratil »

vielen Dank liebe Kollegen!

Horst, weichspülen tät man aber das Rauschen da hab ich kaum was gemacht - im Gegenteil mir wars um die vielen schwachen Einzelsterne die im Halo so rumknurpseln und sich nicht ganz zur Kondensation entschliessen können. Die hab ich nicht gebügelt. Die Spiralstruktur habe ich allerdings auch nicht durch Kontrastierung hervorgehoben, die ist so wies reinkam. Nur im Zentrum habe ich etwas den Kontrast angehoben damit es nicht gar so flach ist. Einen richtigen Bulge hat die M33 ja nicht. Nur um es zu erklären - wie du sagst, es ist Geschmackssache.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Nabucco
Austronom
Beiträge: 366
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: M33 Triangulum Galaxie

Beitrag von Nabucco »

Hallo Tommy,
Deine M33 ist schon bemerkenswert. Wenn man bedenkt dass man vor vielleicht 70 Jahren noch 2Meter Öffnung gebraucht hat
um M33 und M31 in Einzelsterne aufzulösen.
Mir gefällt das weitere Feld mit dem Epsi am Besten.

LG Klaus
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4596
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: M33 Triangulum Galaxie

Beitrag von TONI_B »

Ja, das wieder ein Knallerbild! Farbe und Tiefe sind wie immer perfekt - aber dann noch diese Auflösung!? Hast du über Stunden so eine ruhige Luft gehabt?
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: M33 Triangulum Galaxie

Beitrag von tommy_nawratil »

danke Toni!

Wie fast immer habe ich hier die Frames mit den besten FWHM für die Details in den hellen Bildanteilen extra gestackt und eingebracht.
Und dann noch Decon. Das zusammen sorgt für kleinere Sterne und die beste Auflösung.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Antworten