Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von tommy_nawratil »

hallo,

bei Vollmond bin ich normalerweise relaxed, denke nicht an Astrofotos und schon gar nicht daran ein Deepsky widefield aufzunehmen.
Unser romantischer Freund schüttet einfach zu viel Licht über uns aus. Aber wie sich herausstellt, haben wir heute Werkzeuge und Mittel!

Dieses Bild ist ein Test für den Optolong L-Extreme filter (Dual Schmalband, Ha und OIII jeweils 6nm), und eine neue Kamera mit
Sonys famosem IMX571 Sensor, die DSPro2600c. Das Teleskop war mein William Whitecat mit 250mm Brennweite,
und die Aufnahme erfolgte bei brutalem Vollmond nicht weitab vom Zielgebiet, am 26.12. und in der Silvesternacht (Kracher waren ja verboten).
Ich erwartete keine Revolution, aber konnte die Daten dann erstaunlich strecken und bearbeiten:

Bild

Man bekommt mit der Farbkamera nach dem Stacken ein "natural bicolor" masterframe , und die Sterne sind sehr klein durch das Schmalband
was den Nebel mehr in den Vordergrund bringt. Ich habe auch per CFAsplit vor dem Debayern die RGGB Pixel getrennt und daraus
pure Schmalband master entwickelt, man kann die dann gut drizzeln und erhält Bilder gleicher Größe wie das debayerte natural bicolor.
Aber die Sterne werden mit vergrößert durch das upsampling und das hat mir nicht so gefallen. Sie lassen sich jedoch
mit Starnet prima entfernen und dann kann man den Nebel natürlich weiter strecken und bearbeiten.
Das habe ich dem natural bicolor zugemischt wie beim echten bicolor.

Daten stehen rechts unten im Bild, eine größere Version und beschriftete Version gibts bei Astrobin:
https://www.astrobin.com/bgmwil/

Wurde also doch ein Silvesterknaller!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4596
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von TONI_B »

Super! Wie immer! 8)

Ich habe zwar nicht den L-Extreme, aber den L-Enhance und der zeigt bei mir ein komisches Verhalten: die Sterne werden leicht länglich und zwar rötlich oben und grünlich unten. So ähnlich wie die Refraktion, wenn Planeten sehr tief stehen, aber halt unabhängig von der Höhe. IN PI kann man ex mit ChannelMatch wieder halbwegs zurechtrücken, aber der rote Kanal zeigt größere Sterne. Alles mit dem 100er Esprit.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von tommy_nawratil »

hallo Toni,

hast du den Filter mal 90° gedreht? Sitzt er orthogonal im Strahlengang?

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4596
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von TONI_B »

Nachdem der L-Enh eingeschraubt ist, hoffe ich doch, dass er halbwegs orthogonal sitzt. Das mit 90° drehen könnte ich noch versuchen, aber dazu müsste ich die Filterscheibe in der Fassung drehen.
Schauen wir mal, ob ich die Fassung aufbekomme...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
franks297
Beiträge: 70
Registriert: 19.01.2019, 14:31

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von franks297 »

Hallo Toni
Wie hast du deinen Filter befestigt?
Lade? direkt eingeschraubt?
vielleicht genügt ein Distanzring von 0,1 - 0,2 mm, da bekommst du auch eine 1/4 Umdrehung

LG Franz
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4596
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von TONI_B »

Eingeschraubt! Ja, das mit einem dünnen Distanzring habe ich mir auch schon überlegt. Hoffentlich spielt das Wetter bald wieder mit...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
marcspictures
Beiträge: 58
Registriert: 27.07.2019, 14:21

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von marcspictures »

Hallo Tommy,

wie immer wunderbar ausgearbeitetes Bild.

Weißt du denn, ob es eine Mono-Version der Kamera geben wird? Die Bilder meiner ASI1600MMP geben halt bei vergleichbarer Integrationszeit im Schmalband doch einiges mehr an Tiefe her.

LG, Marc
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von tommy_nawratil »

hallo Marc,

ja, es wird eine mono Version geben, Sony rollt gerade den mono Chip aus.

"einiges mehr Tiefe" - meinst du das Mosaik welches du auch kürzlich gepostet hast? Schöne Arbeit, habs grad gesehen!
Zeig mir doch eine Gegenüberstellung was du genau damit meinst, ich sehe es nicht.
Mono hat bei Schmalband gegenüber OSC/Dualband nicht mehr so die Nase vorne, das haben schon viele festgestellt.
In der Lumi natürlich immer, aber darum gehts hier ja nicht.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
marcspictures
Beiträge: 58
Registriert: 27.07.2019, 14:21

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von marcspictures »

Hallo Tommy,

Ja genau das meine ich. Vergleichen kann man da ja natürlich nur den Seelen-Nebel Teil, der Herz Nebel hat ja doch deutlich mehr Belichtungszeit im Vergleich.

Ich hab mal kurzerhand ein paar Bildausschnitte verglichen, in Farbe und in extrahierter Luminanz. Die Bilder vorher natürlich in PI aufeinander registriert:

Bild
Bild
Bild
Bild

Kann natürlich sein, dass ich mich hier auch täuschen lasse, aber besonders bei den dünkleren Strukturen (z.B. in der 2. Bildgruppe) sehe ich mehr Differenzierung. Vielleicht ist es auch die Bearbeitung oder die unterschiedlichen Optiken mit 330 mm ggü. 250 mm usw.. Das kannst du wohl besser beurteilen.

Schmalband auf der OSC ist für mich halt keine "richtige" Lösung. Auch wenn mit den Duoband Filtern die Pixel wohl ganz gut ausgenutzt werden fehlt mir doch die Flexibilität. Ein Pseudo-HOO zu machen geht ja noch, allerdings "steht man dann irgendwo an" wenn man auch S-II ablichten, und vor allem Trennen möchte um z.B. SHO Bilder zu machen. Ganz abgesehen davon, dass ich bei H-Alpha starken Zielen gerne den H-a Kanal als Luminanz verwende und S-II und O-III dann bei der Belichtungszeit etwas vernachlässigen kann, da die Farbe ja eh nicht so viel Detail benötigt. Das kann ich hier natürlich nicht Sinnvollerweise machen - ich könnte zwar den Rotkanal als Luminanz verwenden, aber im Rotkanal habe ich bauartbedingt eben nur 1/4 der Auflösung.

Über die Details bezüglich Empfindlichkeit der blauen Pixel bei der O-III Linie könnte man jetzt natürlich auch reden, da kennst du dich - denke ich - aber besser aus, Graphen für die 2600c hab ich leider noch keine gesehen.

Interessant wäre allenfalls ein direkter Vergleich des gleichen Chips in Farbe und Mono im Schmalband. Ansonsten ist die Bewertung bei zwei Sensoren aus zwei unterschiedlichen Generationen ohnehin nicht allzu aussagekräftig.

Aber das ist wohl auch nicht die Zielgruppe solcher Filter. Für gelegentliche Schmalbandaufnahmen in H-a und O-III kann man damit sicher gute Ergebnisse erzielen, wie du hier gezeigt hast.

LG, Marc
Benutzeravatar
Peter Hüller
Austronom
Beiträge: 183
Registriert: 08.12.2015, 19:34
Wohnort: Altmünster am Traunsee
Kontaktdaten:

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von Peter Hüller »

Hallo Tommy

Ich bin zwar noch Anfänger und kann nicht so mitreden wie ich möchte, aber was ich sehe ist beeindrucken und das bei Vollmond, tolle Arbeit.

Liebe Grüß aus dem Salzkammergut.
Peter
Nikon D810 Voll-Spektrum modifiziert, UV IR Cut Filter
Objektiv: Sigma 50mm F1,4 DG HSM Art, Sigma 150 mm Makro, AF-S NIKKOR 300 mm 1:4E PF ED VR
Skywatcher Star Adventurer
https://www.salzkammergut-foto.at
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von tommy_nawratil »

hallo Marc,

Danke für die Zusammenstellung!

Wenn wir von Tiefe sprechen, meinen wir wieviel schwaches Signal kann über dem Hintergrund gerade noch sichtbar gemacht werden.
Bei Schmalband ist es sinnvoll, die Schmalbandkanäle miteinander zu vergleichen, nicht die Luminanz welche auch andere Frequenzen beinhaltet.
Bei meinem Bild ist Ha fast nur in Rot vertreten, aber R trägt zur Luminanz nur 22% bei.
Bei deinem Bild ist Ha auf mehrere Farben verteilt, und da G 72% zur Luminanz beiträgt ist das natürlich anders gewichtet.
Du kannst in PI aber den RGB workspace so einstellen, dass R,G,B gleich gewichtet sind - das findest du unter process / color spaces.
Wenn du dort die Faktoren gleich einstellst und dann die Luminanz anschaust, sieht das zweite Set plötzlich anders aus:

Bild

das rechte Bild ist heller geworden und schwuppdiwupp sieht man ganz unten die schwachen Schwaden auch viel deutlicher - mehr als beim linken Bild.
Bin an sich auch mono Fan - aber erstaunliches Ergebnis, wenn man bedenkt dass die Farbkamera nur ein rotes Pixel hat wo die mono vier hat.
Probiere es aus, nimm das RGB stelle Lightness als sichtbaren Layer ein und toggle den RGBWS hin und her.
Es ist interessant zu sehen, wie die Luminanz unterschiedlich aus RGB errechnet wird, je nach Faktoren.
In der Astronomie gewichtet man RGB oft gleich, es ist nicht einzusehen warum G weitaus den Vorzug bekommen soll wenn es doch
kaum was Grünes im Weltall gibt.

Noch besser wäre es die reinen Ha Bilder zu vergleichen, um das zu beurteilen was wirklich im Vergleich aus den Kameras rauskommt.
Kann meines rauskramen, ist am anderen PC gespeichert.

vielen Dank, Peter! Freut mich dass es dir gefällt!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
marcspictures
Beiträge: 58
Registriert: 27.07.2019, 14:21

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von marcspictures »

Hallo Tommy,

Interessanten Punkt den du da ansprichst mit der RGB Gewichtung in der Luminanz, das muss ich mir bei Gelegenheit mal genauer ansehen. Ich arbeite nach den Anfängen mit der DSLR eigenlich nur mehr im Mono, von da her ist das für mich in der Bearbeitung wohl nicht so wichtig. Bei der LRGB-Kombination gewichte ich jeden Channel standardmäßig gleich.

Bezüglich der neuen Kameas geb ich dir natürlich recht, dass es schon erstaunlich ist, was die Farbkamera mit dem neuen Chip da einfängt, wenn man bedenkt, dass ja gerade einmal 1/4 der Sensorfläche für H-a verwendet wird. Dort ist aber für gewöhnlich der Großteil der Details zu finden.

Gerade deswegen würde mich ein direkter Vergleich mit dem selben Chip in Mono interessieren. Am besten noch auf der gleichen Optik.

Aber eigentlich ist OSC *für mich* ohnehin keine Option, denn wie gesagt, SHO Aufnahmen sind halt nicht möglich, und ich mag nun mal gerne SHO-Aufnahmen. Wenn ich hauptsächlich Breitbandobjekte aufnehmen würde, sähe die Sache allerdings wieder ganz anders aus.

H-a Bilder (bzw. dein R-Kanal) können wir natürlich gerne verglichen, meine sind allerdings auch auf dem anderen PC. Wie zielführend das ist, ist halt wieder eine andere Sache - die Optik ist doch eine andere und dein Chip ist deutlich neuer. Der Vergleich wäre also ältere Mono-Kamera gegen neuere OSC-Kamera, und nicht Mono ggü. OSC.

Ich werde aber mal bei Gelegenheit ein paar Ausschnitte meines STF-gestretchten Rohstacks nach der DBE hochladen, wenn du Interesse hast. Möglichst unbearbeitet sind die Bilder wohl am besten zu vergleichen.

LG, CS,

Marc
Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5855
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Heart & Soul bei Vollmond - Test für L-Extreme und DSPro2600c Kamera

Beitrag von tommy_nawratil »

hallo Marc,

wenn du mit Farbbildern arbeitest (also auch zusammengeführten Schmalband Aufnahmen),
dann bestimmen die RGB Faktoren wie die Lumi errechnet wird. Viele Prozesse arbeiten intern an der Lumi,
auch wenn du das Farbbild siehst. Immer dann wird das schlagend. Darum ist es ratsam, mit dem RGBWS gleich zu gewichten.

Ich bin mit dem Vergleich schon zufrieden, keine weitere Aktion nötig von meiner Seite her.
Danke dir für die Diskussion, sowas ist immer schön!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at
Antworten