M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Hallo zusammen,

Gestern Abend habe ich bei noch relativ hellem Himmel (21:15-22:45 inkl. Dither) ohne Filter, ohne Darks und ohne Flats 19x180sec (also nur knapp eine Stunde) M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da aufgenommen. Dann wurde der Mond so hell, dass ich abgebrochen habe.

Mein Prozess war komplett mit ASIAIR Pro:

Polar Alignment
Goto M31
Platesolve
Guiding mit Dither
Autorun 19x180secs und Speicherung als Fits-Dateien auf dem Stick

Stack mit PixInsight und Farbkalibrierung mit G2V

Ein erstaunlich gutes Ergebnis nach dieser kurzen Zeit. Eine tolle Kombi. An diesem Motiv bleibe ich mal ein paar Stunden dran.

https://www.astrovis.at/images/galaxis_m31_ACL200.jpg

Bild

CS Horst
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Nun weitere 3 Stunden dazu, in Summe also jetzt 4 Stunden. Ohne Darks, ohne Flats

https://www.astrovis.at/images/galaxis_ ... 200-4h.jpg

Bild
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Hier der Zuwachs an Informationen im Vergleich in der 25% Auflösung. Nur schnelle Bearbeitung, heute Nacht kommen hoffentlich noch ein paar Stunden drauf. Mal sehen, wie tief ich noch komme.

https://www.astrovis.at/images/galaxis_m31_ACL200.gif

Bild

Und hier noch ein Stack der 3-Stunden Aufnahme (60x180') von gestern Abend bei recht dunklem Himmel. Volle Auflösung ohne Verschnitt. Ohne Darks und ohne Flats, nur gedithert. Stack und PhotometricColorCalibration durch PixInsight mit neutralem Hintergrund, als Fits abgespeichert. Mit Fitswork nur in Tiff umgewandelt und abgespeichert. In PS PS4 das Tiff einmal mit AstroFlat Pro bearbeitet und anschließend mehrfache Tonwertkorrektur und Farben angehoben. Keine Noise Reduction. (Achtung: 23 MB)

https://www.astrovis.at/images/galaxis_ ... 200-3h.jpg
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Jetzt muss ich mir auf meine alten Tage wohl doch noch einen schnelleren Rechner zulegen. Auf meinem Dell Latitude E6500 braucht die Verarbeitung mit PixInsight (Debayern, Registrierung, Stacken) von 60 Lights ohne Kalibrierung ca. 4 Stunden. Momentan versuche ich es mit 120 Lights. Wird wohl bis heute Abend dauern 😡
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4675
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von TONI_B »

Na gut, das ist aber auch schon ein ziemlich altes Stück Silizium... :lol:

Mein 5 Jahre alter PC (i7) braucht zwischen 5 und 20min - je nach Kamera und Anzahl der Bilder.

Mach dich vorher schlau von wegen geeigneter Grafikkarte. MWn kann PI sehr gut die Grafikkarte zum Berechnen verwenden. Mit der richtigen Grafikarte bist du in ein paar Minuten mit deinen hunderten Bildern fertig.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Echt?
Na dann geh ich mal auf die Suche.
Danke Toni
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Horst_Ziegler hat geschrieben: 03.09.2021, 15:50 Hier der Zuwachs an Informationen im Vergleich. Mal sehen, wie tief ich noch komme.
In der Animation oben habe ich die Bearbeitung von M31 aus meinen letzten 4 Nächten einmal zusammen gestellt.
Ich mache momentan diese Testreihe mit meinem Setup um zu sehen, wie verlässlich das Polar-Alignment, das Goto, das Platesolve und das Guiding mit der Kombination ist. Bisher sind 4 Nächte zusammen gekommen. In der Animation gibt es momentan 4 Ebenen mit jeweils 180 Sekunden Aufnahmen.
9 Minuten, 1 Stunde, 3 Stunden und 6 Stunden. Beim Click auf die Animation in meiner Seite erfolgt ein Link zur 6 Stunden Aufnahme in voller Auflösung ohne Verschnitt. Ohne Kalibrierung, keine Darks und keine Flats, nur gedithert.

https://www.astrovis.at/galaxis_m31_ACL200.php

CS Horst
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Mittlerweile habe ich einen Mix von 171 x 180 und 300 sec aufgenommen und da geht PixInsight ganz in die Knie und bricht ab.
riegi
Austronom
Beiträge: 367
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von riegi »

Tolles Ergebnis deine M31.
Probiere mal DeepSkyStacker, mit dem habe ich meine Adromeda und Acl200 gestackt.
Programm ist eh gratis, daher nix zu verlieren.

Mfg Riegi
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Hallo Riegi,
schönen Dank.
Ja, manchmal sind die einfachsten Lösungen die Besten.
Natürlich ist mein Rechner nicht sehr leistungsfähig. Trotzdem, PS und alle anderen Programme laufen noch zufriedenstellend.
Der Ressourcenfresser PixInsight hat mit 120 Aufnahmen 6 Stunden benötigt. Mit 172 Aufnahmen geht es gar nicht mehr, das Programm bricht ab.
MaxIm DL kommt wohl mit den rund 30.000 Sternen in den Aufnahmen nicht zurecht. Die Registrierung bricht ab.
Mit DeepSkyStacker hat es funktioniert, dauerte allerdings auch ca. 3 Stunden.
Jetzt gehe ich noch an die Bearbeitung und höre dann auf. Zuviel Daten.

PS. zeigst Du Deinen M31 mit ACL200?

CS Horst
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4675
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von TONI_B »

Also ich habe gerade 80 Bilder von einer modifizierten SONY A7 (24MPixel) mit je 20 BIAS, FLATs und DARKs mit dem Weighted Batch Preprocessing Script in PI gestackt. Das hat mit meinem 5 Jahre alten i7 (32GB RAM) genau 32min gedauert. Wenn man schon fertige Masterfiles bei den Bias, Flats und Darks verwendet, geht es noch schneller.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
riegi
Austronom
Beiträge: 367
Registriert: 18.11.2009, 17:01

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von riegi »

Hi.
Habe nur 3h Belichtung bei nicht so guten Wetterbedingungen.
Mit der Asi533 und Optolong L pro.
https://ibb.co/8Dk085t
Mfg Riegi
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Hi Toni,
Ja, meins ist halt ne alte Dell-Kiste.
I5 mit 8GB
Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4675
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von TONI_B »

Ja, ist klar, dass das dann länger braucht. Man muss halt schon bedenken wie viele Rechenoperationen notwendig sind wenn hunderte Bilder mit mehr als 20MPixel analysiert, berechnet und gestackt werden müssen. Da benötigt man schon "power"...
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ5, SA; Sony A77II, Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool; ASI 2600MC
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Hallo Toni,

ja, nachdem ich mich nun stundenlang auf meiner Schrott-Kiste mit PixInsight, MaxImDL und DSS rumgequält habe, anbei nun das letzte Summenbild mit dezenter Bearbeitung aus 9 Stunden mit 140x180sec + 24x300 sec Einzelframes. Mehr geht nicht mit meiner Hardware zur Bild-Bearbeitung.

Ende des Projektes,
Ich denke aber, ein ganz gutes Referenzbild für den ACL200 APO auf der GEM28 mit ASIAIR-Pro und der EOS77Da mit Optolong LPro.
Aufnahmen ohne Darks oder Flats, nur Guiding mit dither nach jeder Aufnahme.
Die Kombi ist übrigens auch verkäuflich falls jemand eine GEM28 sucht, mit der er sofort loslegen kann und nicht auf lange Lieferzeiten warten muss,

CS Horst

https://www.astrovis.at/galaxis_m31_ACL200.php
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Die halbfertigen Bilder hab ich raus genommen und zeige nur noch das Endresultat nach Projektende

Bild
Horst_Ziegler
Austronom
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2021, 18:06
Wohnort: Altenberg bei Linz
Kontaktdaten:

Re: M31 mit GEM28, ACL200 und EOS77Da

Beitrag von Horst_Ziegler »

Hier auch noch das Herz von gestern Nacht (Ausschnitt) mit gleichem Equipment aber mit Optolon eNhance. 36x300" ohne Darks, ohne Flats Ich teste noch den genauen Abstand zum Chip. Passt noch nicht ganz, es zwickt noch etwas in den Ecken. Das Guiding mit der GEM28 ist aber perfekt.

https://www.astrovis.at/Astrogalerie/Wi ... index.html

Bild
Antworten