Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Austronomer76
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2021, 15:19
Wohnort: Waldzell, OÖ.
Kontaktdaten:

Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

Beitrag von Austronomer76 »

Hallo,

ich möchte Euch hier mal ein paar von meinen Astrofotos aus dem Herbst/Winter 2020 vorstellen:

IC1396 mit 412mm Brennweite und DSLR (erstmals Ha mit DSLR eingemischt):
https://www.flickr.com/photos/147135308@N08/50371178943
Bildbearbeitung: Luminanzinformation aus den Ha-Aufnahmen, Farbinformation aus den RGB-Bildern.

Weitfeld vom "Flaming Star Nebula" und Konsorten, ebenso bei 412mm Brennweite:
https://www.flickr.com/photos/147135308@N08/50746745978
Komposit aus Ha und RGB, ohne dabei den schönen Reflexionsnebel bei AE Aur. zu unterschlagen.

Mosaik des Sternbildes Orion mit 135mm Brennweite, inklusive Ha-Aufnahmen:
https://www.flickr.com/photos/147135308@N08/49371029278
Bestehend aus 3 Bildfeldern zu jeweils 4 Stunden RGB und 3 Stunden Ha.

Aufnahmedaten sieht man, wenn man auf den Link (Bild) klickt.

LG
Christian
Setup 1: QHY600C-PH, Sky Watcher Esprit 100/550 (optimiert von Tommy Nawratil / Teleskop Austria), Sky Watcher EQ6-R, MGEN-3
Setup 2: Nikon D750, Sigma Art 135mm f/1.8, Astrotrac

Meine Astrofotos auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/147135308@N08/
Gernot
Austronom
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2019, 11:18
Wohnort: Baldramsdorf / Kärnten

Re: Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

Beitrag von Gernot »

Tolle und inspirierende Fotos! Hast du die Bilder auch auf AstroBin?

CS Gernot
Austronomer76
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2021, 15:19
Wohnort: Waldzell, OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

Beitrag von Austronomer76 »

Hallo Gernot, vielen Dank! :)

Nein, ich bin nicht auf Astrobin - das wäre ja kostenpflichtig, oder?

LG
Christian
Setup 1: QHY600C-PH, Sky Watcher Esprit 100/550 (optimiert von Tommy Nawratil / Teleskop Austria), Sky Watcher EQ6-R, MGEN-3
Setup 2: Nikon D750, Sigma Art 135mm f/1.8, Astrotrac

Meine Astrofotos auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/147135308@N08/
Gernot
Austronom
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2019, 11:18
Wohnort: Baldramsdorf / Kärnten

Re: Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

Beitrag von Gernot »

Es gibt auch eine kostenfreie Abo-Varinate (sehr eingeschränkt)!

Bei den kostenpflichtigen Modellen ist für jeden Geldbeutel was dabei ; )

CS Gernot
Peda F-Wallner
Austronom
Beiträge: 142
Registriert: 09.07.2016, 15:05
Wohnort: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Kontaktdaten:

Re: Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

Beitrag von Peda F-Wallner »

Servus, sehr starke Farben, sehr kleine Sterne, das ist Geschmackssache, wie hast du die Bilder bearbeitet? Wie hast du das Halpha eingemischt? Ich würde die Bilder auch auf Astrobin stellen!

CS!lg! Peter
https://www.hubblebubbleastrofotos.com/

Lacerta 72/432 Ed apo
Takahashi Epsilon 160
Losmandy G11
qhy9
Asi 120
Austronomer76
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2021, 15:19
Wohnort: Waldzell, OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Deep-Sky Fotos Herbst/Winter 2020

Beitrag von Austronomer76 »

Peda F-Wallner hat geschrieben: 28.10.2021, 08:09 wie hast du die Bilder bearbeitet? Wie hast du das Halpha eingemischt?
Hallo Peter!

Ich stacke in Astro Pixel Processor und bearbeite in Photoshop.
Meine Kamera ist ja eine Farbkamera mit Bayer-Matrix. Dennoch trenne ich den moderat gestreckten Rohsummenstack über den LAB-Modus in Photoshop in ein Luminanzbild (Helligkeitsinformation) und ein Farbbild (reie Farbinformation) auf.
Mit der getrennten Bearbeitung vom Luminaz und Farbe simunliere ich somit den L-RGB-Prozess aus der klassichen Bildbearbeitung (Mono-Kamera mit eizelnen Farbfilter) - nur, dass es bei mir eben nur ein Farbbild gibt.

Vom Luminanzbild entferne ich die Sterne mittels Starnet++ und erhöhe den Kontrast.
Mit dem Überblendmodus "Luminanz" (Luminanzbild als Ebene über dem Farbbild) füge ich das nach der separaten Bearbeitung wieder zusammen bzw. stimme Farbe und Helligkeit zueinander ab. Da die Farbebene nicht zum Schärfeeindruck des Gesamtbildes beiträgt, kann man diese etwas weichzeichnen und entsprechend verstärken.

Ganz zum Schluß füge ich die Sterne wider hinzu und zwar verwende ich dazu ein kaum/moderat gestrecktes Bild, welches ich mittels Überblendmodus Aufhellen (oder linear Abwedeln) als Ebene darüber lege. Das erklärt die kleinen Sterne.

Wie man Ha einmischt, kommt ganz auf die Bilddaten an.
Bei IC1396 habe ich zB den extrahierten Rotkanal der Ha-Aufnahmen (also ein S/W-Bild) als Luminanzebene genommen und nur die die Farbinformation aus dem RGB-Bild (also das Beste aus zwei Welten kombiniert). Damit erreicht man den Kontrast von Ha und die natürliche Farbanmutung aus dem RGB.

Wenn möglich vermeide ich ein Tonemapping bai Ha-Daten, da dies eine künstliche Verfälschung der Farben darstellt. Natürlich ist das aber nicht immer möglich...

Sehr empfehlen kann ich dieses Buch zur Bildbearbeitung:
https://www.amazon.de/Lessons-Masters-A ... 0469081761

LG
Christian
Setup 1: QHY600C-PH, Sky Watcher Esprit 100/550 (optimiert von Tommy Nawratil / Teleskop Austria), Sky Watcher EQ6-R, MGEN-3
Setup 2: Nikon D750, Sigma Art 135mm f/1.8, Astrotrac

Meine Astrofotos auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/147135308@N08/
Antworten