Nebelinflation @ ROSA: Pferdekopfnebel, Blasennebel und Krebsnebel

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Purkerdorfer
Austronom
Beiträge: 144
Registriert: 20.08.2013, 13:22

Nebelinflation @ ROSA: Pferdekopfnebel, Blasennebel und Krebsnebel

Beitrag von Purkerdorfer »

Liebe Alle,

ich hätte nicht erwartet, dass ich in meinem ersten Monat der Nutzung des Remote Observatoriums so viele Objekte ins Visier nehmen würde. Doch die Schönwetterperioden nach eine paar Regentagen und ein in meinem Alter völlig unverantwortlicher Schlafrhythmus haben es möglich gemacht, neben den beiden Firstlight-Objekten M33 und M74 anschließend IC 434, NGC 7635 und M1 anzugehen.

Auf den Pferdekopfnebel hielt ich fast 17 Stunden drauf und kämpfte enorm mit der Ausarbeitung, da die H-Alpha Regionen ständig zuckerlrosa wurden und die Reflexionsnebel völlig übersättigt.

Beim Blasennebel und dem Krebsnebel hielt ich mich mit der Belichtungszeit zurück: Bei NGC 7635 waren 7,5, bei M1 etwas mehr als 5 Stunden. Dafür ging die Ausarbeitung wesentlich einfacher von der Hand.

Hier sind die Bilder auf Astrobin zu finden:

Pferdekopfnebel: https://www.astrobin.com/mr0in1/

Bubble Nebel: https://www.astrobin.com/whurbu/

M1: https://www.astrobin.com/2hr4vj/

LG + CS, Gerhard
TMB 152/1200 auf 10micron GM 2000 HPS @ ROSA
SW Fotonewton 200/800 & Celestron C8 203/2030 auf SW EQ6 Goto
Star Adventurer
FLI ML 8300 & Canon 600 Da
ZWO ASI 120 MC
Reinhard_Fu
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2021, 18:36

Re: Nebelinflation @ ROSA: Pferdekopfnebel, Blasennebel und Krebsnebel

Beitrag von Reinhard_Fu »

Hallo Gerhard
Der Pferdekopf gefällt mir sehr gut und ist mein Favorit.
Der Blasennebel ist Dir ebenfalls gut gelungen und zeigt Details.
Meine Galerie bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/antares4 ... llections/

clear sky wünscht
Reinhard
Benutzeravatar
Purkerdorfer
Austronom
Beiträge: 144
Registriert: 20.08.2013, 13:22

Re: Nebelinflation @ ROSA: Pferdekopfnebel, Blasennebel und Krebsnebel

Beitrag von Purkerdorfer »

Danke, Reinhard! Der Pferdekopfnebel hat einige Anläufe gebraucht, bis er einigermaßen so aussah, wie ich es mir vorstellte.

Bei M1 dürfte sich das schlechte Seeing der Aufnahmenacht ausgewirkt haben, darum wirkt er etwas verwaschen.

LG Gerhard
TMB 152/1200 auf 10micron GM 2000 HPS @ ROSA
SW Fotonewton 200/800 & Celestron C8 203/2030 auf SW EQ6 Goto
Star Adventurer
FLI ML 8300 & Canon 600 Da
ZWO ASI 120 MC
Antworten