Mitten im Schwan, 100mm Widefield

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
sternfeld
Austronom
Beiträge: 138
Registriert: 21.06.2012, 02:41
Wohnort: 1220 Wien

Mitten im Schwan, 100mm Widefield

Beitrag von sternfeld »

Hallo zusammen,

nach ein paar Testaufnahmen mit meinem neuen 100er Macro auf eine mögliche "Astrotauglichkeit" habe ich letztes Jahr nur mal gute 2 Stunden auf den schönsten Teil im Schwan draufgehalten. Leider hat das Macro bei jeder Blende in unterschiedlichen Bereichen Schwächen, bei 5.6 hab ich aber 31 Light's riskiert. Nachdem ich nicht viel erwartet habe wurde es erst mal still um die Daten. Seit zwei Wochen laufen aber meine Bemühungen ein ansehnliches Ergebnis rauszuhauen. Fürs erste bin ich mal zufrieden und hoffe ihr seht das ähnlich.

Bild

Bild

Aufnahmedaten:

Montierung: Vixen SXP
Guiding: Lacerta Mgen
Kamera: Canon 6D Astro Modifiziert
Optik: Canon 100mm L Macro @f5.6
Belichtung: 31x300" | ISO 800 | Darks, Flats, Bias
Gesamtbelichtungszeit: 2 Stunden 35 Minuten
Filter: 4x60" mit Weichzeichner Cokin P830
Ort: Ebenwaldhöhe, NÖ | 20.-21. August 2020
EBV: PixInsight, Photoshop

Cs, Helmut
Benutzeravatar
GeBs
Beiträge: 77
Registriert: 03.03.2019, 03:08

Re: Mitten im Schwan, 100mm Widefield

Beitrag von GeBs »

Echt super, ein wunderschöner Schwan muss ich sagen.
Skywatcher AZ-EQ6, EQM-35, Star Adventurer
Skywatcher Esprit 80ED, Esprit 120ED, Sigma 16/50
2xZWO ASI 1600MMPro, Canon EOS 6Da, Sony A6500

https://www.astrobin.com/users/GeBs/
https://500px.com/gebs1974
Alkyone
Austronom
Beiträge: 174
Registriert: 13.12.2016, 18:36

Re: Mitten im Schwan, 100mm Widefield

Beitrag von Alkyone »

Hallo Helmut,

das Testen hat sich offensichtlich gelohnt - eine schöne Übersicht über das Geschehen im Schwan!

LG und CS Erich
Organisation ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum
Benutzeravatar
sternfeld
Austronom
Beiträge: 138
Registriert: 21.06.2012, 02:41
Wohnort: 1220 Wien

Re: Mitten im Schwan, 100mm Widefield

Beitrag von sternfeld »

Hallo Gebhard und Erich,

Danke fürs Feedback. Die größte Überraschung für mich war, dass bei f/5.6 schon 2,5 Stunden ausreichen um ein passables Ergebnis zu erzielen. Leider musste ich auch bei f/5.6 die Sterne in jeder Ecke separat bearbeiten und in Photoshop wieder zusammenfügen. Bei dem Hobby ist viel Zeit eben die wichtigste Zutat. Bei mir selbst ist aber auch der Weg ein wenig das Ziel :)

Cs, Helmut
Antworten