Minitrack auf der Planneralm

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 124
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Minitrack auf der Planneralm

Beitrag von Astromat »

Nach fast einem Jahr Pause aufgrund von Wetter und anderen Widrigkeiten, hier ein kurzer Bericht von der Planneralm: Dieses Jahr waren wir (aus familären Gründen) nur mit minimalem Astro-Gepäck dort. Leider noch dazu kurz nach Vollmondzeit und bei nur ca. 2.5 halbwegs klaren Nächten ... überdies noch mit spontanen Windböen und immer wieder durchziehenden Schleierwolken ;-)

Habe dennoch ein paar Sequenzen mit dem Samyang 135/2 auf Minitrack LX3 und Fotostativ gemacht, bis der Mond (zum Glück etwas später, wg. der Bergkulisse) aufging -- mit einer modifizierten Canon 60D (mit Magic Lantern FW). Aufgrund des Windes waren leider doch ca. 20% der Aufnahmen nicht sinnvoll stackbar. Wenn kein Wind war hat der Minitrack aber 1A ( =runde Sterne) getrackt. Die Aufnahmen sind @2.8, u.a. da das Samyang recht schwer manuell zu fokussieren ist ... dennoch habe ich nicht immer den optimalen Fokuspunkt erreicht. Mir ist klar, dass da mit mehr Zeit und Aufwand sicher "viel mehr geht", wie man aus den Aufnahmen hier im Forum auch gut sehen kann.

Erstes Ziel auf 1700m war die Region um Antares im Skorpion ... wollte einmal sehen, ob die Farben dort wirklich so unglaublich sind. Der nördliche Skorpion war bereits nur noch wenige Grad über dem Horizont, natürlich wäre Juni der bessere Zeitpunkt gewesen. Auch das Framing war nicht optimal, nächstes Jahr werde ich weiter nach Osten gehen.

Dennoch ist -- aus nur 8min Belichtung, bis M4 under dem Bergkamm unterging -- ein Crop entstanden, der die phantastischen Farben dieser Emissionsnebel und Reflektionsnebel sowie die Diademe der Kugelsternhaufen zumindest erahnen läßt.

Bild

Astrobin

Zweites Ziel waren Herz und Seelennebel in der Kassiopeia. Nachdem auf der ersten Sequenz vom Vortag (auf 1600m, Terasse im Dorf) nicht viel Detail in RGB zu sehen war, habe ich am Folgetag (auf 1700m, gleicher Standort wie oben) noch einmal eine Sequenz mit H-Alpha-Clip-Filter aufgenommen und dann beide Aufnahmen in GIMP kombiniert.

Bild

Astrobin

Als drittes Bild war ein Stück Milchstraße im Schützen das Ziel, man erkennt gut die Kleine Sagittarius Wolke (M24) sowie den Omega/Schwan-Nebel (M17) und den Sternhaufen M25.

Bild

Astrobin

P.S.: Bin immer noch auf der Suche nach einer in 2-Achsen (mit MGEN) nachführbaren, portablen (und erschwinglichen) Montierung ... hat jmd vlt. mit der EQM-35 Pro Erfahrungen (oder etwas äquivalent transportablem)?
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / Lacerta 72/432 / AZ-EQ6 / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Point Grey - FLIR BFLY-PGE-14S2C-CS
franky999
Beiträge: 18
Registriert: 17.02.2019, 10:22

Re: Minitrack auf der Planneralm

Beitrag von franky999 »

sehr schöne Aufnahmen.
ED APO 72-432,Newton 8 zoll, Canon 77da, HEQ5, MGEN3
TomJoad
Beiträge: 97
Registriert: 10.09.2018, 09:12
Wohnort: 7443 Rattersdorf / 1100 Wien
Kontaktdaten:

Re: Minitrack auf der Planneralm

Beitrag von TomJoad »

Schöne Aufnahmen, bei der ersten Aufnahme ist der Walking Pattern Noise sehr stark ausgeprägt.

Wegen kleiner Montierung: Es gibt seit kurzem einen 2-achsigen Star Adventurer: https://teleskop-austria.at/StarAdvGtiSet#m
Auch Harmonic Drive Montierungen sind aktuell sehr im Kommen, kosten allerdings einiges: https://teleskop-austria.at/ZWO-AM5-Tripod#m

Ansonsten kleine Montierungen: EQM35 find ich etwas überteuert, da würde ich davor eine EQ5 oder Celestron AVX nehmen.
GSO 250/1250 Deluxe Dobson
Skywatcher 150/750 PDS Newton
Skywatcher 200/1000 PDS Newton
TS Photoline 70/420 Triplet Apo
William Optics 51/250 RedCat
---
Celestron AVX
Skywatcher AZ-EQ6 PRO
Skywatcher EQ6R-PRO
---
ZWO ASI294MM PRO
Benutzeravatar
Astromat
Austronom
Beiträge: 124
Registriert: 29.06.2018, 17:24
Wohnort: 1220 Wien
Kontaktdaten:

Re: Minitrack auf der Planneralm

Beitrag von Astromat »

Hallo Franz, hallo Daniel,

danke für's Feedback!

@Daniel: Hinsichtlich Walking Noise: Ja, 8min ist sicher viel zu wenig für das Bild (wurde exzessiv Tonwert-Kurven bearbeitet, damit die Farbkontraste überhaupt sichtbar werden) - braucht ja viel mehr Integrationszeit ... und der Minitrack kann auch nicht dithern.

Vielen Dank für den Tipp in Bezug auf den 2-achsigen Star Adventurer :-) ! Die Harmonic Drives sind echt cool, aber leider sehr teuer...

LG,
Mat
Photo Timeline: http://is.gd/astromat
Equip: C9.25 / Lacerta 72/432 / AZ-EQ6 / EOS6D / EOS60D(mod) / EOS550D(mod) / Point Grey - FLIR BFLY-PGE-14S2C-CS
Antworten