Dobson-Nachführ-Übung

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
wstroh
Beiträge: 89
Registriert: 16.01.2008, 20:19
Wohnort: Thalheim bei Wels, OÖ
Kontaktdaten:

Dobson-Nachführ-Übung

Beitrag von wstroh » 13.05.2008, 21:54

Hallo Leute!

Da ich mit euren Astro-Bildern nicht im geringsten mithalten kann und sie nur mit Freude genieße, möchte ich euch ein paar Ergebnisse eines Wochenend-Tests zeigen. Ich habe versucht, meinen 10-Zoll- f/5-Dobson auf Flieger nachzuführen. Das hat sich durchaus als Herausforderung entpuppt, wobei der Schwierigkeitsgrad deutlich ansteigt, wenn kein Kondensstreifen da ist. Mit Kondensstreifen hat man ja eine "Führungslinie", die man einfach entlangfahren muss. Ohne Kondensstreifen sind mir die Bilder eigentlich nur mehr über ein Nachführen mittels des Suchers gelungen. Wer solche Flieger im Gesichtsfeld behalten kann, wird mit der astronomischen Dobson-Nachführung jedenfalls keine Probleme haben.

Clear skies,
Wolfgang

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
poli
Beiträge: 17
Registriert: 02.01.2008, 13:58
Wohnort: Wien, Breitenfurt
Kontaktdaten:

Re: Dobson-Nachführ-Übung

Beitrag von poli » 14.05.2008, 07:12

Hallo Wolfgang,
super Bilder!
Mich würde interessieren wie du sie gemacht hast.
Ich habe ja selber einen 12-Zöller GSO und da über lege ich mir schon einige Zeit wie ich den auch zur Fotografie verwenden könnte.
Das mit dem Nachführen auf Flugzeuge habe ich auch schon ein paar mal versucht, allerdings in der Nacht... ist nicht einfach aber es geht.
lg, Erwin
Ich weiß, dass ich nichts weiß...
Und nicht einmal das.

Sir Karl Popper

wstroh
Beiträge: 89
Registriert: 16.01.2008, 20:19
Wohnort: Thalheim bei Wels, OÖ
Kontaktdaten:

Re: Dobson-Nachführ-Übung

Beitrag von wstroh » 14.05.2008, 21:32

poli hat geschrieben:Mich würde interessieren wie du sie gemacht hast.
Hallo!

Nikon D80 ohne Objektiv im Primärfokus in den Okularauszug des Dobsons gesteckt; Belichtung war 1/800 sec bei 800 ASA. Auslösen macht nur mit Fernauslöser Sinn. Bei den Bildern mit Kondensstreifen habe ich durch die Kamera geschaut, beim Bild ohne Kondensstreifen habe ich über den Sucher gearbeitet, der so gut eingestellt war, dass die Mitte des Fadenkreuzes auch im Kameraausschnitt lag. Die geposteten Bilder sind natürlich nur Ausschnitte aus den Gesamtbildern, die Flieger sind aber sogar um 50 % herunterskaliert (10 Megapixel im Original).

Clear skies,
Wolfgang

Benutzeravatar
poli
Beiträge: 17
Registriert: 02.01.2008, 13:58
Wohnort: Wien, Breitenfurt
Kontaktdaten:

Re: Dobson-Nachführ-Übung

Beitrag von poli » 15.05.2008, 06:55

Hallo Wolfgang,
Danke für die Info.
Ich habe eine Pentax K10D, Fernauslöser habe ich mir schon gebaut. Eventuell werde ich mit der Serienbild-Funktion arbeiten, weil meine Nachführfähigkeiten noch nicht so gut sind, da ist dann dann sicher irgendein Bild mit dem Flugzeug in der Mitte dabei.
LG, Erwin
Ich weiß, dass ich nichts weiß...
Und nicht einmal das.

Sir Karl Popper

Antworten