Omega Nebel und Wildentenhaufen mit 500mm

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
prokyon
Austronom
Beiträge: 3390
Registriert: 04.03.2008, 02:17
Wohnort: Gurk
Kontaktdaten:

Omega Nebel und Wildentenhaufen mit 500mm

Beitrag von prokyon » 29.07.2008, 22:47

Hallo Forum!

Nach den vielen erstklassigen Aufnahmen hier wieder etwas aus der Mickymausliga :D.

Gestern gab es endlich eine Möglichkeit, etwas Astrofotografie zu betreiben. Ausgerüstet mit der 350d am Pentax 75 SDHF. Von meinem Balkon aus versuchte ich Lagunen-und Trifidnebel zu fotografieren. Aber leider zogen dort wieder dicke Wolken auf. Die Verhältnisse wurden immer schlechter und ich versuchte in meiner Verzweiflung einfach zu fotografieren, was gerade noch sichtbar ist.
Zuerst noch den Omega-Nebel, wobei ich über das Resultat verblüfft bin, da ich mit freiem Auge nicht mal die Milchstraße sehen konnte, ja nicht einmal einen Stern in dieser Region!

Bild
5x140s; ISO 1600

Danach gelangen mir noch zwei Aufnahmen von M11, dem Wildentenhaufen.

Bild
2x130s; ISO 1600

Die Bedingungen waren alles andere als gut, aber ich war froh, endlich wieder etwas Licht aus den Weiten des Weltalls auf meinen Chip bannen zu dürfen.

cs

werner
Ich liebe die Sterne zu sehr um die Nacht zu fürchten.

http://www.starrymetalnights.at

Benutzeravatar
Alrukaba
Austronom
Beiträge: 2769
Registriert: 03.01.2008, 22:53
Wohnort: Amstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Alrukaba » 30.07.2008, 19:18

Also einfach draufhalten und abdrücken und dann auch noch ein tolles Bild. Hört sich ja gar nicht so schwierig an, supa

Alex

Antworten