Cocoon Nebel

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
prokyon
Austronom
Beiträge: 3390
Registriert: 04.03.2008, 02:17
Wohnort: Gurk
Kontaktdaten:

Cocoon Nebel

Beitrag von prokyon » 10.08.2008, 22:51

Hallo Leute,

die letzte Nacht war der absolute Wahnsinn. Anscheinend hatte ich eine Vorahnung und bin aufs Hochrindl in 1600m Seehöhe gefahren.
Während der Mond noch schien helle erledigte ich die von mir so ungeliebte Einscheinerei.
Ziel meiner fotografischen Mission war der Cocoon Nebel im Schwan, schuld daran ist Reinhard, er hat mich durch seinen Thread auf diesen Nebel aufmerksam gemacht :D.
Ein schwer zu erwischendes Objekt für meine Ausrüstung: 350d am Pentax 75 SDHF. Ich machte insgesamt 9 Aufnahmen, von denen ich allerdings wegen schlechter Nachführung nur 4 verwertet habe.

Bild
4x450s bei ISO 800

Ich möchte anmerken, dass der am Bild zu sehende Dunkelnebel im 10x50 Feldstecher super zu sehen war. Nach Beendigung der Fotosession habe ich noch ein wenig mit dem Pentax visuell beobachten und auch den OIII Filter verwendet. Cirrusnebel und Helixnebel waren ein Genuss! Mit 40fach sieht man fast den gesamten Cirrus Komplex. Der Helixnebel war bei indirektem Sehen ein Ring!
Nebenbei konnte ich noch viele herrliche Perseiden beobachten. Eigentlich wollte ich die auch noch fotografieren, aber es hatte nur mehr 5 Grad und mir war saukalt, ich schaffte es nicht mehr. Und das obwohl der Himmel locker über 6 mag Grenzgröße zeigte.
So einen klaren Himmel hatte ich schon lange nicht mehr, werde lange davon zehren. :mrgreen:

Grüße

werner
Ich liebe die Sterne zu sehr um die Nacht zu fürchten.

http://www.starrymetalnights.at

Antworten