Klassiker neu aufgelegt - M31

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von BernhardH » 03.11.2012, 22:38

Liebe Astronauten,

Ich war in letzter Zeit hier etwas wenig präsent aufgrund von einigen Veränderungen....

Vor 2 Wochen hatte ich das Vergnügen im abgelegenen Waldviertel ein paar Tage zu verbringen und konnte auch am Samstag den atemberaubenden Sternenhimmel selbst vom Garten aus bewundern. Zum Glück hatte ich mein Equipment mit und habe daher versucht mein etwas angestaubtes M31-Bild zu verbessern. Ich hoffe es ist mir halbwegs gelungen, klarerweise komme ich nicht an Dieters und Patricks EBV Expertise ran. Tau war zum Glück dank Heizband kein Thema obwohl in der Früh alles nur so getrieft hat.

je 10x10min RGB und leider nur 7x10min L weil dann der Akku gesponnen hat (6h 10min)

APM 107/700 525mm, ALCCD9, Waldviertel (SQM-L: 21)

Hoffe es gefällt euch

Bild

Größer - 70%

viele Grüße, Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3411
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von Josef » 03.11.2012, 22:46

Hallo Bernhard!

Sehr ausgewogene Aufnahme von M31, farblich ansprechend und die Sterne sauber!
Gefällt unheimlich gut!

Benutzeravatar
prokyon
Austronom
Beiträge: 3390
Registriert: 04.03.2008, 02:17
Wohnort: Gurk
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von prokyon » 03.11.2012, 22:49

Hallo Bernhard,

eine sehr schöne Aufnahme, das Betrachten bereitet Freude!
Interessant, wie unterschiedlich die Farben sein können. Meine Aufnahme, allerdings nur mit 1/3 Brennweite, zeigt fast kein Blau in der Galaxie. Bei dir ist das die dominierende Farbe. Wär interessant, herauszufinden, warum das so ist. Welche Rolle spielt die Brennweite bei der Farbdarstellung?

cs

Werner
Ich liebe die Sterne zu sehr um die Nacht zu fürchten.

http://www.starrymetalnights.at

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5708
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von tommy_nawratil » 03.11.2012, 22:59

hallo Bernhard,

farblich kühle Aufnahme, aber schön ausgewogene Helligkeiten.
Das ist ja ziemlich schwer bei der Dynamik der Andromeda, hast du gut getroffen!
Schade dass es mit mehr L nicht geklappt hat.
Aber feinste Strukturen sind sichtbar, sehr schön!

Was mit auffällt, der Hintergrund ist extrem glatt, so schauts bei mir aus wenn ich
mit curves zu glatt bügle. Und meist sind dann auch Daten weggebügelt.
Das Histo ist links wie abgeschnitten, obwohl ziemlich heller Hintergrund.
Schau mal nach ob da was ist, oder täusche ich mich?

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Ebenwaldler
Austronom
Beiträge: 228
Registriert: 18.08.2009, 21:34
Wohnort: Wien

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von Ebenwaldler » 04.11.2012, 08:37

Hallo Bernhard,

sehr schöne Aufnahme!

Mich würde der gemessene SQM-Wert interessieren: 21,----?
D.h. der Wert nach dem Koma wäre interessant!
Und wo im Waldviertel gemessen wurde.

Danke

LG, Günter

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4412
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von TONI_B » 04.11.2012, 08:46

Ebenwaldler hat geschrieben:Mich würde der gemessene SQM-Wert interessieren: 21,----?
Ja, mich auch, denn ich habe mir auch so ein Ding zugelegt und mein Maximalwert liegt bei 20,22 :cry:
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
martinhelm
Austronom
Beiträge: 1212
Registriert: 04.03.2009, 11:22
Wohnort: Weinviertel
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von martinhelm » 04.11.2012, 09:05

Hallo Bernhard
Sehr schönes Bild!
Wie schon vorher genannt, hat es was mit dem Hintergrund,
es ist halt zum Verzweifeln,
einmal zu glatt, dann wieder verrauscht.
Macht aber nichts aus
und den Platz im Waldviertel musst Du Dir unbedingt warmhalten! :D
LG
Martin

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von BernhardH » 04.11.2012, 09:50

Danke für eure Kommentare,

ja das mit dem Hintergrund kann durchaus beim hochziehen mit curves passiert sein, normalerweise mach ich das eh nicht sondern über histogramm tool. Vermutlich ist es noch schlimmer geworden weil schon von natur aus das Bild kaum rauscht.

Hier ist das bloß über screen transfer function hoch gezogene Luminanz+RGB(sw) gestackte Bild (also 6h 10min s/w daten):

Luminanz - basic strech STF

Mir ist das auch schon aufgefallen, vermutlich müsste man hier eigentlich garnix entrauschen oder überhaupt nicht mehr viel machen. Vielleicht hab ich mit der EBV alles verschlimmbessert.

Ja das Thema Farbe..... hier komm ich mit PI noch nicht so ganz zurecht. In theli war das sehr einfach, im zuge des color pictures ist alles fix und fertig rausgekommen. Hier muss man mal background neutralization und dann color calibration machen und dann war die Gx irgendwie grün. Somit hab ich per hand einfach gedreht.........kann gut sein dass das blau zuviel des guten ist, hab ich eigentlich nach persönlichem geschmack gemacht, also ist deins Werner sicher richtiger.... aber danke für den Hinweis. Hier wäre ich für alternative vorgangsweisen zur farbe sehr dankbar.....

SQM-L war 20.95 daher hab ich 21 geschrieben. Oder wars sogar 21.3 ich weiß nimma, also sehr dunkel auf alle Fälle. Als ich am Dienstag abend davor raufgekommen bin wars nochmal viel besser (persönlicher Eindruck, Milchstraße bis weit in den Adler runter problemlos und tausende Sterne in der Kassaiopeia). Etwas westlich von Groß-Gerungs hinter Zwettl. Dort isses auf der light-pollution karte schon fast blau *g*
Ja der Platz wird definitiv warmgehalten, schließlich ist es das Elternhaus der Mutti. Vielleicht entsteht dort ja mal was fixes..... Aber hier muss ich mir erst noch ein paar Anregungen bezüglich Hüttenbau usw besorgen. Bin nicht so der Baumeister-profi....

Danke nochmal für alle Kommentare. Vielleicht mach ich ne v2.0.
Denke die Stern-Abbildung ist diesmal besonders gut geworden wie man am unbearbeiteten L-bild sehen kann. Also der APM ist durchaus ein gutes Teil.

viele Grüße, Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Benutzeravatar
nindascht
Austronom
Beiträge: 383
Registriert: 08.08.2012, 18:57
Wohnort: Ossiacher Tauern

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von nindascht » 04.11.2012, 10:24

Servus Bernhard! schließe mich des vielen Lobes an! wunderschöne Farbgebung und alle Farbtönungen sehr schön vorhanden; Auch die Details sind klasse!
sehr schön differenzierte, ansprechend blaue Sternassoziationen... da passt schon alles, bei dieser schönen Aufnahme!
LG Norbert
LZOS TMB Apo 130/1200, Apogee Alta U16M, Losmandy G11, Lodestar off-axis-guiding
Astrodon LRGB, narrowband HaOIIISII, photometric Johnson/Cousins band BVRcIc
http://www.vou.startime.at

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 5004
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von markusblauensteiner » 04.11.2012, 11:43

Hallo Bernhard,

ein klasse Ergebnis, sagt mir sehr zu! Es ist immer wieder interessant, wie unterschiedliche Ergebnisse bei M31 herrauskommen, und oft haben alle das gewisse Etwas! Bei dir gefallen mir besonders die blauen Regionen!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5708
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von tommy_nawratil » 04.11.2012, 11:53

hallo Bernhard,

in PI favorisieren wir Linear Fit für Farbkalibration, aber vorher unbedingt RGB Workspace anwenden (RGB und Gamma auf 1 stellen),
sonst passen die Helligkeiten nicht.

http://www.steuerhilfe.at/GruberAstro/i ... WS_picinfo

Wenn du per script "masked stretch" hochziehst, kannst auf an Kaffee gehen während das werkelt weil besser kriegst es nicht hin.
Korrekturen kannst dann immer noch anbringen.

deine Pix Insight Selbsthilfegruppe, der Holger hat ein Forum dafür aufgemacht:
http://www.astronomicum.de/modules.php? ... forum&f=38
i.A.Tommy :mrgreen:

PS: Der Himmel im Wald4tel is ein Hammer, wenn der Leo mit seinen Rohbildern kommt sag ich immer:
"Toll hast bearbeitet!"
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
rorma
Austronom
Beiträge: 1042
Registriert: 28.10.2009, 12:39
Wohnort: Wals/Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von rorma » 04.11.2012, 17:26

Hallo Bernhard,


eine wunderschöne Aufnahme, tolle Farben - wirklich sehr gelungen .

CS Robert
"Erwarten Sie nicht, beim Schauen schon zu sehen. Sehen ist eine Kunst, die erlernt werden muss!"
William Herschel
C11 CPC + Hyperstar, Skywatcher ED 80
MGEN II, Canon Eos 350D; 1000Da,
http://www.meixnerobservatorium.at

Stone
Austronom
Beiträge: 355
Registriert: 06.08.2012, 11:55

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von Stone » 04.11.2012, 19:08

Klasse Aufnahme, die Farbe gefällt mir. Ich habe bei mir immer soviel Blau drinne.
Gruß

Stone (Andreas :))
---------------------------------------------------------------------------------

Meine Homepage:

http://www.AZ-PICTURE.DE

Benutzeravatar
BernhardH
Austronom
Beiträge: 1391
Registriert: 10.05.2010, 10:45
Wohnort: Wien, 18
Kontaktdaten:

Re: Klassiker neu aufgelegt - M31

Beitrag von BernhardH » 17.03.2013, 22:24

Mal den alten Thread hochhol,

ich hab mir das Thema linear Fit mal angeschaut und meine Aufnahme vom Herbst neu bearbeitet. Denke farblich isses noch stimmiger geworden und da ja der glatte Hintergrund etwas schlecht aufgefallen ist hab ich mir bei dieser Bearbeitung das Entrauschen komplett gespart, glaub es is von natur aus schon glatt genug^^

Klasse dass nun im Interstellarum das PI tutorial ist, hab mir was die Masken angeht da schon was abgeschaut.

Glaub für 520mm BW sind gut Details sichtbar :)

noch immer 10x10min RGB, 7x10min L, 6h10min Total, Location tiefstes Waldviertel^^

Bild

70% Auflösung

Das 100%er Bild lad ich noch irgendwann hoch.

Wie gefällts euch?

cs Bernhard
Newton 355/1600 + APM 107/700
Moravian 11k + QHY9m
Fornax 102, Fornax 10
http://www.sternenbann.at

Antworten