Newton Tuning - OAZ-Rohr ragt in Strahlengang

inkl. Reparatur, Upgrade...
Antworten
Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 41
Registriert: 09.11.2016, 23:45

Newton Tuning - OAZ-Rohr ragt in Strahlengang

Beitrag von Raphael » 07.02.2017, 00:29

Hallo, werte Gemeinde :)

Wie in der Überschrift gesagt, möchte ich mein Newton-Teleskop etwas verbessern. Ich verwende es hauptsächlich zum Fotografieren, und hab auch schon 2,3 (für meine Verhältnisse) schöne Fotos gemacht.
Da ich im Februar mehr Zeit habe, möchte ich irgendwie verhindern, dass beim Fotografieren das OAZ-Rohr in den Strahlengang ragt.
Ich besitze ein Skywatcher 150/750 PDS.

OAZ-Rohr kürzen, Spiegel weiter nach vor setzen, FS versetzen, Tubus kürzen? ...
...davon habe ich zwar schon gelesen, aber ich werde einfach nicht schlau, was mich wirklich am einfachsten zum Ziel bringt.
Die Vorstellung den kompletten Tubus zu zersägen missfällt mir irgendwie schon sehr.
(Mein HS wurde mit den Standardschrauben bereits voll nach vorne gedreht.)

Wie würdet ihr in meiner Situation vorgehen? - Was wären gute Maßnahmen?
Und wie schätzt ihr die Beeinträchtigung durch das OAZ-Rohr im Strahlengang beim Fotografieren ein?

Damit ihr euch ein Bild von der Situation machen könnt, hier der Blick in den Tubus. Die Stellung des OAZs ist ziemlich genau die Fokusstellung beim Fotografieren mit meiner DSLR.

Bild

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Freundliche Grüße
Raphael
Skywatcher 150/750 PDS
EQ-5 SynScan
Canon 700Da

Meine Fotos auf Astrobin: http://www.astrobin.com/users/Raphael_Meier/

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Newton Tuning - OAZ-Rohr ragt in Strahlengang

Beitrag von Rev.Antun » 07.02.2017, 08:58

Servus Raphael!

Genau die gleiche Frage hab ich mir - und dem Forum - voriges Jahr auch gestellt :mrgreen:

Bin schon gespannt wie du dich dann für dich selbst entscheiden wirst ...

http://www.astronomieforum.at/viewtopic ... 19&t=12275
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Veithi
Beiträge: 34
Registriert: 05.09.2016, 09:29
Wohnort: 1130 Wien

Re: Newton Tuning - OAZ-Rohr ragt in Strahlengang

Beitrag von Veithi » 07.02.2017, 10:05

Bis jetzt habe ich meinen nur eingeschwärzt wie Toni ....

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 41
Registriert: 09.11.2016, 23:45

Re: Newton Tuning - OAZ-Rohr ragt in Strahlengang

Beitrag von Raphael » 07.02.2017, 23:42

So ich habe mir mal einen Plan zusammengestellt wie das ganze ablaufen soll:

Es soll gemacht werden:

- Auskleidung des Tubus und OAZ mit Velourfolie
- Schwärzung jeglicher Bereiche mir schwarzer Mattfarbe
- grobe Reinigung der Spiegel
- UND: Das OAZ-Rohr wird aller Vorraussicht nach gekürzt und zwar wie folgt:

Ich habe heute Abend die Fokuspunkte meiner Okulare und meiner Kamera vermessen. Der Hauptspiegel wurde soweit wie möglich im Tubus nach vor geschraubt, um den Fokuspunkt soweit wie möglich nach außen zu kriegen. So muss das OAZ-Rohr am wenigsten gekürzt werden. Bei einem Backfokus von 25mm erreiche ich genau den Punkt andem das OAZ-Rohr in den Strahlengang eintritt. Der Fokuspunkt meiner Kamera liegt bei 14mm. Das ergibt eine Kürzung des OAZ-Rohrs von 11mm. So wird also garantiert, dass ich genau dann mit der Kamera in den Fokus komme, wenn das OAZ-Rohr aus dem Strahlengang verschwindet.
Bei der Kürzung reduziert sich mein Backfokus dann von 38mm auf 27mm.
Dann habe ich alle meine 8 Okulare (von 4mm - 32mm) durchgetestet: Die Fokuspunkte liegen alle zwischen 28mm und 41mm, also nicht mit dem dann verkürzten Backfokus zu erreichen. Dafür werd ich mir eine Verlängerung besorgen:
https://teleskop-austria.at/index.php?produkt=1z26#m
Wie geschaffen für meine Situation. Eine 1,25"-Verlängerung mit einem optischen Weg von 26mm. Mit diesem erreiche ich einen Backfokus von 26mm bis 53mm (26mm Verlängerung + 27mm Backfokus). Das ist genau jener Bereich der alle meine Okulare abdeckt.
Im Endeffekt kann ich so den Hauptspiegel immer auf der selben Position belassen, habe kein OAZ-Rohr im Strahlengang mehr und habe zusätzlich noch genug Backfokus (mit Verlängerung aber immerhin) für visuelle Beobachtungen :) Außerdem ergibt es sich sehr geschickt, dass ich den kompletten Bereich von 0 - 53mm Backfokus abdecken kann. Und das für gerade mal 18€ (Kosten für die Verlängerung)

Bevor ich meinen Plan aber wirklich in die Tat umsetze, würde es mich interessieren, was ihr von meinem Vorhaben haltet?

Freundliche Grüße
Raphael
Skywatcher 150/750 PDS
EQ-5 SynScan
Canon 700Da

Meine Fotos auf Astrobin: http://www.astrobin.com/users/Raphael_Meier/

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Newton Tuning - OAZ-Rohr ragt in Strahlengang

Beitrag von Rev.Antun » 08.02.2017, 07:40

Servus Raphael!

Ist einmal ein Aufwand, und du wirst es nicht bereuen. Nimm dir aber genügend Zeit für die Arbeit.

Hier siehst du wie es bei mir "zugegangen" ist :mrgreen:

War mein erstes mal - und ohne Vorkenntnisse - das ich diese Arbeit gemacht habe.

Und du wirst über den Kontrastgewinn verblüft sein :lol:
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Antworten