Veloursfolie woher?

inkl. Reparatur, Upgrade...
Antworten
Benutzeravatar
prodigy
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2008, 16:22
Wohnort: 4600 Wels

Veloursfolie woher?

Beitrag von prodigy » 31.03.2008, 19:23

Hallo an alle!

Ich lese immer wieder, dass es viel bringen kann wenn man den Tubus mit Veloursfolie auskleidet.
Kann mir jemand sagen wo ich so eine Veloursfolie (Firma DC-fix) bekomme?
Ich komme aus dem Raum Linz und am liebsten würd ich in einen Shop in meiner Nähe gehen.

Dankesehr!
Prodigy

korn
Beiträge: 14
Registriert: 30.03.2008, 11:15
Wohnort: Leonding

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von korn » 31.03.2008, 19:30

Hallo,

> Ich komme aus dem Raum Linz und am liebsten würd ich in einen Shop in meiner Nähe gehen.

Beim Baumax gibt es die selbstklebende Alkor-Veloursfolie in allen möglichen Farben, darunter auch schwarz. Angeblich ist die entsprechende Folie von DC-Fix etwas schwärzer, aber auch die Alkorfolie ist schon sehr gut, und ich sah bisher keinen Grund, nach anderen zu suchen. Zu finden sind sie in der Abteilung Tapeten/Dekorfolien/Farben. (Im Megabaumax Leonding oben ganz rechts hinten.)

Ciao,
Roland

davinci
Beiträge: 5
Registriert: 21.04.2008, 18:38
Wohnort: Kapfenberg
Kontaktdaten:

DC-Fix

Beitrag von davinci » 21.04.2008, 18:46

Hallo Leute,

Folgendes hab ich gefunden.
Hoffe ich konnte weiterhelfen.

http://www.d-c-fix.com/ unter Bezugsquellen schauen:

Für Linz gefunden.

BAUHAUS DEPOT GMBH
Industriezeile 80a
4020 LINZ
Österreich

Tschau,
Hermann
200/1000 SkyWatcher Newton mit Crayford Auszug und Motor mit Handsteuerung, Montierung HEQ5 SynTrek mit Handbox, 8x50 Sucher, Ursa Minor Planetarium-Software, Laptop Toshiba, Win XP,

Benutzeravatar
Nicola
Beiträge: 92
Registriert: 30.01.2011, 16:43
Wohnort: 1150 Wien
Kontaktdaten:

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Nicola » 15.04.2012, 11:44

Ich will keine Werbung machen aber für Leute aus Raum Wien sage ich Bauhaus.
Dort gibt es pech schwarze matte Verlourfolien zu kaufen. Teleskop-Austria hat
sie derzeit leider nicht verfügbar.

http://www.nicola-hajdu.at/misc/Bauhaus_1.jpg
http://www.nicola-hajdu.at/misc/Bauhaus_2.jpg

Gesehen in der Filiale Jägerstraße 82
1200 Wien


Lg
Nicola
8" 200/1000 Newton
1,25''-> 5mm Plössl (200x/58°), 10mm (100x 52°), 25mm (40x/52°), UWAN 7mm (143x/82°)
2''-> SWA 26mm (38x/70°)
Zubehör -> 2x Barlow (1,25'' & 2"), AstroZoom, O-III, UHC, Polfilter, Cheshire Okular

Benutzeravatar
aquastar
Beiträge: 44
Registriert: 24.05.2010, 21:16
Wohnort: Kärnten

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von aquastar » 15.04.2012, 12:24

Ich hab fürs Teleskop das Produkt von scopestuff.com aus USA verwendet (Protostar ist dort ein anderer guter Anbieter). Meine Taukappe hat das alkor-Zeug innen.
Das Scopestuff-Material ist schwärzer und, was mir auch sehr wichtig ist, fusselt überhaupt nicht. Die alkor- oder dc-fix-Folien muss man schon sehr gut absaugen und abrollen, sind aber natürlich bei uns leicht im Baumarkt erhältlich und billiger.

AchtungHuPe
Beiträge: 9
Registriert: 26.02.2012, 18:42

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von AchtungHuPe » 18.04.2012, 13:13

Habe dc-fix schließlich beim Hornbach in Brunn/Gebirge gefunden: € 7,20 / Rolle. Maß ist 100x75cm.
Vor dem Einbau wurde sie abgebürstet, gesaugt und gerollt. Pfff, da ist echt jede Menge loser Dreck drinnen.

Benutzeravatar
Anton
Austronom
Beiträge: 633
Registriert: 21.01.2012, 08:06
Wohnort: Wien 22

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Anton » 18.04.2012, 15:19

Hallo,

ich hab velour folie aufgetrieben, nun wie fängt man am besten damit an den Newton innen auszukleiden?

Hat da jemand einen Tipp?

Danke

Grüße a.
Teleskop: 8" Skywatcher, EQ6, MGen

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Nicola
Beiträge: 92
Registriert: 30.01.2011, 16:43
Wohnort: 1150 Wien
Kontaktdaten:

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Nicola » 21.04.2012, 10:56

@Anton

Das erfordert Geduld & viel Fingenspitzengefühl. Bei mir war das eine heikle Angelegenheit, weil mir ja die Spinnenbeine mit Fangspiegel im Weg waren. Natürlich wäre es gescheiter gewesen das Rohr von der Montierung zu nehmen & beide Spiegel zu entfernen. So faul ich bin, hab ich das Rohr auf der Montierung belassen & in waagerechter Position gebracht. Dann hab ich die Folie in drei Teile geschnitten. Ich wollte ja nicht über die Schrauben beim Okularauszug überkleben. Ich hatte Glück, daß a) ich an den FS nie ankam & b) die Folie irgendwie durchziehen, ausbreiten & glatt streifen konnte. Ich möchte diese Methode NICHT empfehlen aber als Beispiel geben, wie man es nicht machen sollte. :) Obwohl ich nicht bis zum Anschlag (HS) verkleidet habe, brachte mir das sehr viel. Z.b. wenn bei mir unten die Autos vorbei fahren, bemerke ich gar nichts mehr. Früher war das ein kleines aber doch vorhandenes Thema, je nach Position. Auch die Strassenlaterne (rechts unten) kann nun deutlich weniger anrichten. Mir ist zwar der Fusch peinlich aber damit du eine Impression bekommst, siehe http://www.nicola-hajdu.at/vids_astrono ... 104544.m4v.

Lg & CS
Nicola
8" 200/1000 Newton
1,25''-> 5mm Plössl (200x/58°), 10mm (100x 52°), 25mm (40x/52°), UWAN 7mm (143x/82°)
2''-> SWA 26mm (38x/70°)
Zubehör -> 2x Barlow (1,25'' & 2"), AstroZoom, O-III, UHC, Polfilter, Cheshire Okular

Benutzeravatar
Mojo
Austronom
Beiträge: 248
Registriert: 03.02.2011, 21:22
Wohnort: Schwechat

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Mojo » 21.04.2012, 12:06

Hallo Nicola!

Na mutig, mit Spiegeln auszukleiden, deine Justage ist aber ziemlich sicher futsch!

lg Martin

PS: Schön wieder mal von dir zuhören...
Schwerkraft ist keine Idee...

Benutzeravatar
Nicola
Beiträge: 92
Registriert: 30.01.2011, 16:43
Wohnort: 1150 Wien
Kontaktdaten:

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Nicola » 21.04.2012, 13:45

Hallo Martin!

Natürlich aber nach gut einem Jahr war es sowieso höchst an der Zeit an die Kollimierung zu denken.
Das war nach der Auskleidung sehr wichtig obgleich ich auf den FS geachtet habe aber an den Spinnenbeinen
angekommen bin. Die Anleitung von Skywatcher ist nicht so optimal beschrieben wie Tommy's Tutorial
-> http://www.teleskop-austria.at/informat ... mittel.pdf

Zuerst hab ich als Hilfsmittel ein Cheshire Okular verwendet aber bin diese Woche beim Lajos gewesen, um
mir auch ein Justierlaser zu besorgen, damit ich die Gewissheit habe, ob mir die Justage geglückt ist oder nicht.
Nur weil ich lange nichts geschrieben habe, sollt ihr mich nicht abschreiben. Ich bleibe dran. ;)


Lg
Nicola
8" 200/1000 Newton
1,25''-> 5mm Plössl (200x/58°), 10mm (100x 52°), 25mm (40x/52°), UWAN 7mm (143x/82°)
2''-> SWA 26mm (38x/70°)
Zubehör -> 2x Barlow (1,25'' & 2"), AstroZoom, O-III, UHC, Polfilter, Cheshire Okular

Benutzeravatar
Anton
Austronom
Beiträge: 633
Registriert: 21.01.2012, 08:06
Wohnort: Wien 22

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Anton » 21.04.2012, 18:19

Hallo Nicola,
danke!! für die infos und das video!!!
ich gehs jetzt an...

cs anton
Teleskop: 8" Skywatcher, EQ6, MGen

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Anton
Austronom
Beiträge: 633
Registriert: 21.01.2012, 08:06
Wohnort: Wien 22

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Anton » 04.05.2012, 15:32

So habs nun geschafft- Zeit zu finden die Velourfolie einzukleben.
Hab das Rohr, den OAZ außen und innen mit velour beklebt.

Man sieht schon am Tag eine deutliche Verbesserung der Streulichtbildung.

Bild

Bild
Hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.
Grüße a.
Teleskop: 8" Skywatcher, EQ6, MGen

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Nicola
Beiträge: 92
Registriert: 30.01.2011, 16:43
Wohnort: 1150 Wien
Kontaktdaten:

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Nicola » 06.05.2012, 13:24

Anton hat geschrieben:So habs nun geschafft- Zeit zu finden die Velourfolie einzukleben.
Hab das Rohr, den OAZ außen und innen mit velour beklebt.

Man sieht schon am Tag eine deutliche Verbesserung der Streulichtbildung.

Bild

Bild
Hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.
Grüße a.
Sehe ich das richtig oder hast du den Tubus bis zum HS verkleidet ? Also ganz bis zum Anschlag hab ich mich nicht getraut.
Ich hab mich auf die wichtigsten Stellen beschränkt. Mutiger warst wohl du. :oops:


Lg
Nicola
8" 200/1000 Newton
1,25''-> 5mm Plössl (200x/58°), 10mm (100x 52°), 25mm (40x/52°), UWAN 7mm (143x/82°)
2''-> SWA 26mm (38x/70°)
Zubehör -> 2x Barlow (1,25'' & 2"), AstroZoom, O-III, UHC, Polfilter, Cheshire Okular

Benutzeravatar
Anton
Austronom
Beiträge: 633
Registriert: 21.01.2012, 08:06
Wohnort: Wien 22

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Anton » 06.05.2012, 15:35

Hallo,
ja bis zum hauptspiegel, ist echt kein problem.
habs sogar geschafft, das ganze ohne überlappung zu machen.

musst dich nur trauen.
ich hab anfangs nur 1cm vom abzugspapier abgezogen und umgefalten, dann kannst du das ganze perfekt einkleben und wenn das grad drinn ist dann geht der rest von alleine.

grüsse a.
Teleskop: 8" Skywatcher, EQ6, MGen

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
DagobertW
Austronom
Beiträge: 293
Registriert: 27.05.2011, 13:11
Wohnort: 1220 Wien

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von DagobertW » 06.05.2012, 16:41

Die Schrauben schwärzen nicht vergessen - Was nutzt das ganze Velours wenn sie Schrauben glitzern wie ein Weihnachtsbaum?
LG, Marcus

Benutzeravatar
Nicola
Beiträge: 92
Registriert: 30.01.2011, 16:43
Wohnort: 1150 Wien
Kontaktdaten:

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Nicola » 06.05.2012, 17:15

Ich bin hell froh, daß ich's soweit mal geschafft habe. Irgendwann werde ich die Folie eh
umtauschen müssen. Habe eine Reserve Rolle zu haus. Und wegen den Schrauben, ...ja
die möchte ich für den Fall der Fälle freihalten.


Lg & CS
Nicola
8" 200/1000 Newton
1,25''-> 5mm Plössl (200x/58°), 10mm (100x 52°), 25mm (40x/52°), UWAN 7mm (143x/82°)
2''-> SWA 26mm (38x/70°)
Zubehör -> 2x Barlow (1,25'' & 2"), AstroZoom, O-III, UHC, Polfilter, Cheshire Okular

Benutzeravatar
Anton
Austronom
Beiträge: 633
Registriert: 21.01.2012, 08:06
Wohnort: Wien 22

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Anton » 07.05.2012, 20:55

hallo,
hab jetzt alles nachgeschwärzt. da es mit dem edding nich hingehauen hat, hab ichs mit schuhpaste probiert. soweit sind jetzt alle schrauben schwarz, aber die bürste ist mir ins newton gefallen und klebt jetzt am hauptspiegel.
hat jemand einen tipp wie ich die bürste aus dem newton bekomme, ohne den spiegel mit meinen fingern zu berühren, will ja keine fingerabdrücke hinterlassen.

danke
cs a.
Teleskop: 8" Skywatcher, EQ6, MGen

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
nonsens2
Austronom
Beiträge: 1371
Registriert: 14.07.2010, 13:01
Wohnort: Wien

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von nonsens2 » 07.05.2012, 23:26

Hallo Anton!

Ich hoffe der Spiegel hat keine Schuhpaste abbekommen. Zum Entfernen würde ich die klassischen Einmalhandschuhe aus der Autoapotheke verwenden. Sind ausreichend dick um den Spiegel von den Händen abzuschirmen und dünn genug damit man ausreichend Gefühl darinnen hat.
Die Schuhpaste ist ziemlich fetthaltig. Der kommst Du am Besten mit Aethanolum Absolutum 95% bei. Gibt es in der Apotheke. Du solltest eventuell vorher auf einem kaputten Spiegel versuchen ob das Zeug die Beschichtung in Ruhe läßt. Wundbenzin wurde das Fett noch besser lösen aber das Zeug ist da noch schärfer.


CS aus Wien
Grüße Niki
CS aus Wien
Grüße Niki

Benutzeravatar
Anton
Austronom
Beiträge: 633
Registriert: 21.01.2012, 08:06
Wohnort: Wien 22

Re: Veloursfolie woher?

Beitrag von Anton » 08.05.2012, 06:41

:mrgreen:
aber trotzdem danke! :mrgreen:
Teleskop: 8" Skywatcher, EQ6, MGen

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." (Johann Wolfgang von Goethe)

Antworten