Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

inkl. Reparatur, Upgrade...
Antworten
Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 22.10.2013, 18:42

Hoi Leute,
Hab gestern eine 450D mit err01 um 70 Euro erstanden.
Freu mich schon auf die Lieferung.
Da ich eh gut bestückt bin mit EOS cams wage ich dann zum ersten mal einen umbau.

Geplant ist zuerst den Filter zu entfernen.
Dann den Sensor freilegen und beginnen ihn zu debayern.

Bin schon länger am einlesen und vorbereiten. Ich hoffe dass alles gut geht und
Ich den Sensor nicht schrotte. Wenn doch, tja. Dann hab ich eben 70euro ausgegeben statt einmal saufen gehen ;)

WENN es aber funktioniert dann bin ich auf die ersten Fotos gespannt.

Die nächste Stufe wird dann sein ein Peltier Element einzubauen und das Ding zu kühlen.

Viel arbeit, thrill und Rückschläge liegen vielleicht vor mir. Aber da will ich mal durch.
Vielleicht lohnt es sich ja.

Wenn sich was tut werd ich hier erfolge und Misserfolge posten..
Wünscht mir Glück ;)

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
HHV
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 27.04.2013, 11:15

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von HHV » 22.10.2013, 19:28

Wow...ambitioniertes Vorhaben...

Wünsch' dir gutes Gelingen!

LG und CS,

Michael S.

Benutzeravatar
doppeljot
Austronom
Beiträge: 830
Registriert: 09.12.2012, 04:33
Wohnort: 3100
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von doppeljot » 22.10.2013, 23:34

super projekt ! das wird spannend .

lg Bobby
Steiner Habicht, CZ Jena Deltritem Q1, турист 3
Kson80/800 AcuterED 90/900 SW MAK 127 SC 9,25
SW AZ4 , SW AZ-EQ 6
Planeten Cam : Point Grey Firefly MV Mono, Point Grey Blackfly1.4 MP Color, FLIR Blackfly S USB3 Sony IMX265 Mono, ZWO ASI 120 MC

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 23.10.2013, 11:58

super!

wünsch dir vieeeeel gutes gelingen!

verfolge selber den thread in einem anderen Forum: http://stargazerslounge.com/topic/16633 ... rix/page-1

was mich auch dazu bewegt dies durchzuführen inkl kühlung...
...doch meine frau gibt mir derzeit das budget nicht frei :cry:

auf der anderen seite gibts nun auch diese hier [url]http://www.jtwastron...monochrome.html[/url] welche dies gegen geld anbieten....hmm...
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 23.10.2013, 12:46

hoi sebastian,
ja, ich kenne beide seiten und die stargazer hab ich von vorn bis hinten durchgeackert...

eine monochrome gekühlte würd ich nur aus spaß kaufen wenn ich millionär wäre.. um das geld bekommst schon eine richtige ccd..

ich mach das jetzt nur weil ich die 450D so billig bekommen hab und ich eh mit einer 400Da und einer 550Da versorgt bin.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 23.10.2013, 15:26

ja die 450er habe ich auch angedacht wegen live-view...
und da die "gebraucht" preise nicht rekordverdächtig sind, und ich meine 550er nicht zerstören will :shock:

das mit den monochromen kaufen (ok kühlung würde ich sicherlich selber machen, ausser die werfens für ~100-200 hinterher)...da die monochromausführungen bei denen doch nicht sooooo teuer sind (eine usa-website macht dies für jenseits 1500 dollars), und da ist das grundgerät inbegriffen...
also für +300teuronen eigentlich akzeptabel (das risiko muss man ja auch einrechnen)...
als bsp 1100d monochrom -> 600teuro

oops der link unten ist daneben -.- hier halt nochmals
http://www.jtwastronomy.com/tutorials/debayer.html
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 24.10.2013, 08:02

morgen sebastian,

hmm.. ja stimmt schon dass es nicht sooo teuer ist. wenn du dir aber überlegst dass du (abgesehen davon dass die 1100d ein hund ist beim debayern) ca. drei 1100d's um das geld bekommen kannst wenn du dir zeit lässt dann schauts schon wieder anders aus.
stell dir vor das debayern funkt beim ersten mal. das wären dann bei mir zb bei der 450d 70euro.. schon ein unterschied oder? ;)

beim kühlen der camera ist noch viel brainstorming angesagt.
das größte problem ist dass man möglichst kondensation verhindert.. und ich glaub dass das garnicht so leicht ist..
mir gefallen die lösungen auch nicht wo ein megalüfter seitlich draufhängt. das schaut mir alles zu klobig aus..

naja.. jetzt ist eh bald winter dann ist es eh schön frisch draußen ;)

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 24.10.2013, 11:56

jip das mit dem Preis bzgl gebrauchten kameras und "zerstören" stimmt...

hab ja schon eine webcam debayered...wobei der erstversuch mit einer PS3-eye ist ja gescheitert...puff :shock:

mit der kühlung ist das so eine sache...
habe ja selber mal einen technologieträger genommen -> QHY5II welche ich mit peltier kühle und eine kühlungssteuerung dazugebaut habe...sogar mit regelbaren lüfter... und da ists quasi "unmöglich" ohne hohen aufwand einen hotfinger zur Tauvermeidung zu bauen...

da schauts bei den dslr´s anderst aus... hier gibts ja schon welche die dies halbwegs gut gelöst haben.

und hier muss man sich selber entscheiden -> will ich die kamera nur für astro verwenden, oder doch auch noch normal...
beim letzteren ist das mit dem kleinen angebauten "kühlschrank" quasi die einzig sinnvolle lösung, da man ja noch das hintere display und die knöpfe braucht...

wenn nur für astro, dann "stripdown" und quasi nurmehr den ein/aus knopf bzw wahlregler und anschlüsse belassen...rest abbauen und alles in eine "kunststoffdose" einbauen...
schaut aber auch nicht toll aus :twisted:

aber zurück zum thema...halt uns auf dem laufenden...bin schon voll gespannt darauf!
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 24.10.2013, 11:58

update:
die 70 euro 450D ist gerade eingetroffen. liveview funkt perfekt und (noch ;) ) kein staub am chip.

jetzt muss ich nur noch zeit finden zu starten.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 24.10.2013, 12:04

hmm...
aber es müsste doch möglich sein zumindest die hintere seite und oben so in eine box einzubauen (heißkleber?) dass beides frei liegt.
oder bekommt man das dann nicht mehr dicht?

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 24.10.2013, 12:45

geht sicherlich...

aber das mit der dichtheit ist doch egal, oder?
im regen nehmen wir mit unseren kameras eh nicht auf, oder? :twisted:

(ist mir letztenst gekommen als ich mir eine tau-heizband gebaut habe, und die kabelverlötungen schön ausgeführt habe -> schrumpfband etc...das ja kein wasser dazukommen kann... :roll: )
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 24.10.2013, 12:55

hoi,
schrumpfschlau passt schon! denk an tau..

bei der gekühlten cam gehts ja nicht prinzipiell um wassereintritt sondern um innen ein möglichst trockenes klima zu schaffen (sprich: keine luft nach innen) um
die taubildung zu vermeiden. korrigier mich wenn ich mich irre, aber ohne feuchte luft kein tau, selbst bei Kühlung.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 24.10.2013, 19:20

stimmt!
es gibt leute da draußen (irgendwo gabs da einen dokumentierten umbau darüber, oh gefunden http://thaiastro.nectec.or.th/hypermod/), die die kamera innen quasi dichtfoliert haben, vorher kühlschrank etc... :shock:

denke aber das mit einem hotfinger (also kupferleiter von der "warmen" seite des peltiers) welcher "um" den sensor vorne ist... sollte die tau-probleme lösen....finde nun adhoc nicht einen schönen link... :roll:

edith meint noch:
hab mich selbst wieder überholt....
...und ja dichtmachen ist nicht so wichtig...da die übrigen spaltmaße nie so groß sein werden das man da einen "zug" bekommt....
vorallem kommt dann ja die athmosphäre anschlußseitig rein...und zb ein newton teleskop "dicht" kriegen ist ja ein ding der unmöglichkeit (ok geht schon...) :D
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 25.10.2013, 07:43

Hoi,
hab da noch was gefunden und meiner meinung nach auch die "beste" Seite.
tolle erklärungen und step by step anleitung mit video zur modifikation der 450D sowie eine einfache kühl-lösung!


http://ghonis2.ho8.com

http://ghonis2.ho8.com/rebelmod450d16c.html

http://www.youtube.com/watch?v=-IIN0-q2WLY

nach diesen anleitungen werde ich vorgehen.

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 25.10.2013, 11:02

oh ja...das gibts auch...

bin aber eher gegen solche "kühlboxen",
da:
1: der chip nicht sehr effektiv gekühlt wird
2: die restliche Elektronik von "Tau" betroffen werden kann...

aber es klappt bei "vielen" =;O)


hier mit "hot finger" (endlich gefunden den Link)
http://www.dt-space.co.uk/CoolCam450D/
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 25.10.2013, 11:06

hmm..
auch eine schöne Lösung nur bin ich kein techniker und trau mich über soviel zeug nicht drüber...

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 25.10.2013, 12:07

naja so schwer ist das nicht...

laubsäge zum zuschneiden vom kupfer...

kontroller kann man vom elektrofachhandel als bausatz kaufen, muss ja nicht alles so sein wie der gemacht hat...


aber klar natürlich ists einfacher wenn man sich schon wo rumgespielt hat...
und da ist dann natürlich die kühlbox das einfachere für den anfang :D


und hier sieht man wie sich dann ideen entwickeln bzw weiterspinnen (von einfach auf...tja) :twisted:
http://stargazerslounge.com/topic/18719 ... ing/page-1
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 28.10.2013, 07:58

NEUES VON DER FRONT:

hoi,
gestern habs ichs getan: camera geöffnet, chip freigelegt, filter ausgebaut.
dann hab ich überlegt ob ichs nicht gleich debayern soll weil ich den sensor schon herausen hab. naja.. tu ichs einfach..

war ein hartes stück arbeit weil am anfang wollte die bayermatrix ganz und garnicht runter. vor allem wenn man angst hat was zu zerkratzen durch zuviel druck.
hab dann zahnpasta verwendet. kein erfolg. erst als die zahnpasta eingetrocknet war hats dann funktioniert. mit ziemlich viel druck hab ichs entfernt mit einem zurechtgestutzten holzpinsel (nicht mit der pinselseite ;).

die ganze aktion hat etwa 3h gedauert.
dann kamera zusammengebaut und viele fehlermeldungen bekommen. auslösen nicht möglich usw ..

musste dann auf eine familyfeier...
gegen 22h heimgekommen... mir hat das keine ruhe gelassen. also wieder kamera geöffnet, alles nochmal ausgebaut und auf die kontakte (flachkabel) geachtet.
zusammengebaut und siehe da, es funkt.

das erste Bild, leider unscharf:
Bild

man sieht deutlich unten links dass noch farbe da ist wo die matrix erhalten ist.
ich hab aber extra den rand weggelassen damit ich ja kein goldenes kabel zerstöre.
muss auf jeden fall nochmal drüber gehen... und ein paar fette kratzer auf der rechten seite von einem Skalpell (weil am anfang die matrix einfach nicht wegzubekommen war).
woher die waagerechten striche kommen, keine ahnung...

jetzt such ich noch eine möglichkeit wie ich das rawbild in ein echte mono umwandle.
das mit dcraw check ich nicht irgendwie...


nur leider hab ich jetzt noch folgende probleme mit der camera:
1) bekomme mit einem Objektiv immer Err01. reinigen der kontakte brachte nichts. vor allem weiß ich dass es an der kamera liegt weils der vorbesitzer deshalb als defekt verkaufte.
2) nach jedem gemachten bild mit der kamera bekomm ich err99 und muss sie ausschalten. das bild wird zwar gespeichert aber ich kann immer nur eins machen..
3) die cam erkennt zwar dass eine sdkarte eingelegt ist, kann sie aber nicht formatieren/benutzen


soweit so gut... :)
immerhin, der sensor lebt und die cam funkt halbwegs..

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

tonedeaf
Beiträge: 80
Registriert: 27.03.2013, 10:37
Wohnort: 2451 Au am Leithaberge

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tonedeaf » 28.10.2013, 11:56

hmm selbst noch nicht zerlegt...

aber mal von den fehlerbildern her gesehen, scheints der ein oder andere kontakt beleidigt zu sein...
...vlt sogar nur einer mit folgefehlern...hmm :cry:

aber ansonsten feines ergebnis! Weiter so! :D
gruesze
sebastian

SW ED80; NEQ-6; 0,85 FF/FR; alccd 5 II und Logitech C270 debayered guidingcam; orginale EOS 550D

Software: Stellarium; APT; PHD; DSS; Registax; PS CS6

StarWars
Beiträge: 63
Registriert: 03.01.2014, 16:42
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von StarWars » 03.01.2014, 23:16

Das ist ja spannend hier!

Gibt es dazu weitere Neuigkeiten zu deinem Projekt?

Ich möchte meine Kamera auch später mal von der Bayermatrix befreien.
Professionelle Anbieter gibt es dafür wahrscheinlich keine?

Echt spannendes Projekt!
Meiner Meinung hätte Canon keine EOS 60Da verkaufen sollen, sondern eine EOS 60Da s/w Version.
Make things as simple as possible, but not simpler.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5691
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tommy_nawratil » 04.01.2014, 13:21

hallo,

ich hatte vor ein paar Tagen eine sauberst debayerte Eos600d aus Ungarn zum Test bekommen,
und habe sie mit meiner color 600d verglichen.
Die Tests zeigten sofort, die Empfindlichkeit gegenüber der color Kamera war nicht besonders angestiegen.
Genau genommen, die grünen Pixel der color zeigten ca um nur 5% weniger Helligkeit als die der mono Eos.
Bei den roten und blauen Pixeln war es natürlich ein stärkerer Gewinn, aber ich finde das Kraut nicht fett.
Wenn ich mit der mono CCD vergleiche, in der Lumi habe ich 260% stärkeres Signal als mit G Filter.
Da kam die mono Eos einfach nicht mal ansatzweise in die Nähe.
Wahrscheinlich sind die Mikrolinsen mit abgeschabt und dadurch sinkt die Empfindlichkeit - meine Hypothese.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

StarWars
Beiträge: 63
Registriert: 03.01.2014, 16:42
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von StarWars » 04.01.2014, 15:56

Danke Tommy für deine Antwort dazu.
So habe ich es noch gar nicht betrachtet beim Thema Microlinsen.

Ich habe diesbezüglich gegoogelt und konnte einige Grafiken dazu finden.
Bei der Quanteneffizienz sieht man im Durchschnitt eine Verschlechterung von ca. 18%. Hätte ich in dieser Größe nicht vermutet.
Damit ist das Thema Debayer für mich durch und es gibt wirklich nur der vernünftige Weg zu einer CCD Astrokamera.
Mittlerweile habe ich eine Firma für das debayern gefunden, kostet je nach Canon Modell zwischen 2000 und 3000€.
Ob der professionelle Umbau dir Microlinsen erhalten kann? Dazu gibt es keine Informationen, aber bei dem Preis sowieso unrentabel.

Die Microlinsen liegen noch über der Bayermatrix.
Damit hat man als Laie keine Chance.

Das Thema ist für mich so endgültig gestorben.
Make things as simple as possible, but not simpler.

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5691
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von tommy_nawratil » 04.01.2014, 19:14

hallo,

ich hab die Testfotos hochgeladen, je 5sek bei Iso 100 bzw die G2-8300 ohne Iso :mrgreen:
nur die RAWs mit dcraw in tiff umgewandelt und nicht bearbeitet. Ihr müsst selbst hochziehen um zu sehen.
Rechtsklick aufs geöffnete Foto ergibt die Möglichkeit der Originalgrösse.

Eos600d mono ohne Bayermatrix
http://www.flickr.com/photos/109613429@ ... 7951659025

Eos600d normal mit Bayermatrix
http://www.flickr.com/photos/109613429@ ... 7951659025

G2-8300 mit Luminanzfilter. FITS file mit PI geöffnet und als tiff gespeichert.
http://www.flickr.com/photos/109613429@ ... 7951659025

lg tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

StarWars
Beiträge: 63
Registriert: 03.01.2014, 16:42
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von StarWars » 09.01.2014, 02:55

Danke für deine Mühe.

Das Farbrauschen ist schon eklig und wird ja scheinbar hauptsächlich von der Bayermatrix erzeugt.
Make things as simple as possible, but not simpler.

Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Sternfreund » 23.11.2014, 19:31

So, es gibt wieder was neues:
Der nächste Sensor ist in Arbeit. Diesmal mit Vorsicht und mit Geduld.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Benutzeravatar
Roman1977
Austronom
Beiträge: 1813
Registriert: 29.02.2012, 22:06
Kontaktdaten:

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Roman1977 » 23.11.2014, 19:47

Coool. :D

Ich schau morgen mal ob ich ne defekte EOS
organisieren kann zum üben.
LG & CS
Roman

********************************
https://www.sternfanatiker.com

Bild

Tom970
Beiträge: 1
Registriert: 15.02.2011, 10:22

Re: Debayern einer 450D - der Anfang ist gemacht

Beitrag von Tom970 » 05.12.2016, 18:46

Coole Geschichte. Hat Jemand ein Monochrom Canon mit einem "Normalastro"-Canon unter dem Himmel vergleicht?

Antworten