Stecker

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
Woyzeck
Beiträge: 32
Registriert: 16.05.2018, 18:40

Stecker

Beitrag von Woyzeck » 06.07.2019, 00:38

Mal eine vielleicht blöde Frage, nachdem mir heute wieder mal unbeabsichtigt ein 12V Zigarettenanzünderstecker aus der Buchse herausgerutscht ist und meine Montierung ihr Alignment verlor: Warum müssen wir uns in der Astronomie mit den beschis*ensten Steckern und Kabeln herumschlagen, wenn ohnehin so viel bei unserem teuren und zeitaufwändigen Hobby schiefgehen kann ?

Ich meine, die ganzen Kabelsysteme, die wir da verwenden, sind komplett unzuverlässig. Mir rutscht immer wieder ein Stromkabel aus einer 12V Buchse, ohne dass ich es sofort bemerke. Das ganze Equipment ist über relativ komplexe Kabelbäume verbunden, die immer in Bewegung sind. Warum haben sich da keine zuverlässigeren Steckersysteme (Schraubverbindungen etc.) durchgesetzt ?

thohem
Austronom
Beiträge: 100
Registriert: 11.01.2014, 18:49

Re: Stecker

Beitrag von thohem » 06.07.2019, 08:59

Hier heisst es leider selber basteln, mich haben die Zigstecker auch immer schon genervt.

Seit ich den powersplitter von TA habe, liegen diese nervigen Geschichten gsd in der Vergangenheit. Hab mir so ein 10er Pack cinch block adapter gekauft (10€) und alles umgelötet. Wenn man bei der Stromversorgung des PS (eq8 stecker) nicht selber ran will, gibts von primaluce lab auch ein stabilisiertes Netzteil als Stromversorgung.

Woyzeck
Beiträge: 32
Registriert: 16.05.2018, 18:40

Re: Stecker

Beitrag von Woyzeck » 08.07.2019, 18:29

Danke für den guten Tipp. Cinch-Stecker wären tatsächlich ein großer Fortschritt. Werde mir wohl die Powerbox von Lacerta holen, auch wenn dann wieder ein klobiges Trum mehr rumfliegt.

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Stecker

Beitrag von Niko » 09.07.2019, 13:52

Hab mich schon mit dem selben Thema rumgeärgert.

Danach hab ich auch auf die Chinch Box umgestellt. Rumfliegen tut bei mir nix mehr; hab alles mit Klettband an den Berlebach Stativbeinen befestigt.
(Das Klettband zum aufkleben , einmal aufs Stativ und einmal auf Chinchbox, Mgen, ...)
Einzig und allein hab ich den Zigarettenanzünder Stecker gegen Laborstecker (vom Conrad) ausgetauscht, da ja die Chinchbox Deluxe einen Verpolungsschutz drin hat. Soll heissen, wenn man falsch rum ansteckt geht gar nix und es ist dann auch nix kaputt.
An der Batterie hab ich natürlich Laborbuchsen verbaut.
Wenn du noch fragen hast, dann bitte her damit!

LG Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Woyzeck
Beiträge: 32
Registriert: 16.05.2018, 18:40

Re: Stecker

Beitrag von Woyzeck » 09.07.2019, 14:22

Ich bin ausschließlich batteriebetrieben unterwegs (RigBee) und da ist nur eine 12V Zigarettenanzünderbuchse dran. Mit der einen kann ich aber leben, denn wenn die zentrale Stromversorgung ausfällt, ist das sofort zu bemerken. Ärgerlich waren immer die vielen unzuverlässigen Einzelstromkabel zu MGEN, Montierung etc. Wenn irgendwo ein einzelnes Lamperl nicht brennt, fällt es mir halt nicht sofort auf, sondern erst, wenn die Nacht versemmelt ist. Aber mit der PowerBox sollte das nun Geschichte sein. Bin grad am Weg zu TA.

Ich finde es dennoch erstaunlich, dass dieser Zigarettenanzünderdreck und die ganzen losen Stecker noch immer Standard im Astrobereich sind.

Benutzeravatar
Niko
Austronom
Beiträge: 281
Registriert: 24.08.2013, 17:32

Re: Stecker

Beitrag von Niko » 15.07.2019, 18:50

Genau darum hab ich die Zigarettenanzündersteckdose durch die Laborstecker (https://www.conrad.at/de/p/sks-hirschma ... 35026.html) ersetzt. Das hält bombenfest. Auf der Batterie die passenden Buchse dazu und ein Verbindungskabel um Zwei Batterien parallel zu schalten falls einer der Saft ausgeht. So kann ich die Session retten ohne erneut die Monti und den Mgen einzustellen: es geht direkt ohne Unterbrechung weiter.
Und falls ich mal 220v in der nähe habe, legte ich mir dieses Labornetzgerät zu: https://www.amazon.de/gp/product/B06XCL ... UTF8&psc=1
Ist mittlerweile auch schon 3 Jahre alt und verrichtet ihren Dienst gut.
LG
Niko
SW 180/2700 Maksutov, SW ED80/600 Apo, Esprit 100/550
Lacerta Newton ohne Namen 250/1000 SW AZ EQ6, Mgen II
ZWO Asi 120MC, Canon EOS 600D, EOS 60D, 60Da

Antworten