HEQ-5 Pro - Problem mit Guiding

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
Benutzeravatar
Orionis
Beiträge: 35
Registriert: 02.09.2015, 19:34

HEQ-5 Pro - Problem mit Guiding

Beitrag von Orionis » 08.10.2020, 22:11

Hallo zusammen,

ich habe bereits vor einiger Zeit ein ziemlich schwerwiegendes Problem beim Guiden meiner HEQ-5 SynScan Pro festgestellt, welches plötzlich von einer Nacht auf die andere vorhanden war. Anfangs dachte ich, dass der verwendete MGEN II einen sporadischen Defekt hatte, nun gehe ich jedoch davon aus, dass der besagte Fehler von der Montierung selbst verursacht wird.
Ich habe dazu leider nichts vergleichbares gefunden, bin mit meinem Alphabet am Ende und bitte daher hier um Rat - eventuell kann mir ja jemand helfen.

Bei dem Fehler handelt es sich um folgendes:

Kalibriere ich einen Stern per MGEN, wird die DEC Achse in beiden Richtungen einwandfrei bewegt und kalibriert, soweit so gut.

Beginnt der MGEN jedoch, die RA-Achse zu kalibrieren, passiert etwas, das ich nicht ganz nachvollziehen kann:
Zu Beginn wird der Stern in eine Richtung der RA-Achse geschoben, gut, doch dann, an dem Punkt an dem der Stern wieder zurückkommen sollte, bzw. in die andere Richtung der Achse geschoben werden sollte, scheint es, als ob die Montierung mit dem Guiding-Impuls stecken geblieben wäre.
Der Stern wird immer weiter aus dem Bildausschnitt geschoben, obwohl der MGEN bereits den Impuls für die andere Richtung sendet.
Die Montierung hört damit auch nicht mehr auf, auch wenn man die Kalibrierung abbricht oder den MGEN ausschaltet.
Nimmt man anschließend die SynScan Handbox zur Hand und betätigt damit die DEC-Achse, bewegt sich diese einwandfrei.
Betätigt man jedoch die RA-Achse, hängt sich die komplette Steuerung auf und reagiert nicht mehr. Das Display friert einfach ein, die RA-Achse läuft aber trotzdem munter weiter.

Ich habe die Befürchtung, dass womöglich das Motherboard der HEQ-5 einen Schaden hat.

Zur Ergänzung:
Die Montierung ist natürlich richtig ausgewichtet und ausgerichtet, Guider & Guiding Speed sind richtig eingestellt (und abgeglichen), Leitrohr liegt im Fokus, die Kabeln wurden alle mehrfach getauscht, die Buchsen auf Wackler kontrolliert und an der Software (SynScan & Motorcontroller) habe ich nichts verändert.

Ich habe es zwar schon mit Updates versucht, jedoch erfolglos. Beim Guiding mittels ASI120MM + PHD2 äußert sich der Fehler ähnlich wie beim MGEN, nur mit dem Unterschied, dass die RA-Achse überhaupt nicht auf das Guiding reagiert.

Ohne Guiding läuft die Montierung ganz normal, auch die Nachführung sowie die Bedienung beider Achsen funktionieren.

Wie bereits erwähnt, in der Nacht zuvor hat alles noch reibungslos funktioniert, in der Zwischenzeit wurde absolut nichts verändert.

Hatte jemand ein ähnliches Problem und kann mir eventuell helfen? Freue mich über jeden Lösungsansatz! :?
Beste Grüße und CS,
Marv
______________________________________________________________________________
Esprit 80 ED | C8 | ASI1600MM-Pro + HaLRGB | ASI120MM | HEQ-5(R) | MGEN II + 9x50

Benutzeravatar
Orionis
Beiträge: 35
Registriert: 02.09.2015, 19:34

Re: HEQ-5 Pro - Problem mit Guiding [GELÖST]

Beitrag von Orionis » 15.10.2020, 17:29

Update an alle Interessierten bzw. Betroffenen:

Ich habe das Problem gelöst.
Es war tatsächlich das Motherboard in der Montierung defekt!
Nach dem Tausch funktionierte alles wieder einwandfrei. Die Motoren/Treiber hören sich nun auch wieder viel "gesünder" an als zuvor, irgendwas stimmte mit dem Motherboard also ohnehin nicht, war wohl nur noch eine Frage der Zeit.

Jetzt sollte jedenfalls wieder alles passen.
Beste Grüße und CS,
Marv
______________________________________________________________________________
Esprit 80 ED | C8 | ASI1600MM-Pro + HaLRGB | ASI120MM | HEQ-5(R) | MGEN II + 9x50

Antworten