Celestron Advanced CAM Goto - Guidingtroubles

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
cusil
Beiträge: 12
Registriert: 07.07.2008, 10:24
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Celestron Advanced CAM Goto - Guidingtroubles

Beitrag von cusil » 24.11.2015, 13:03

hallo community

war gestern wieder testen, da meine montierung nicht so will wie ich es gerne haben möchte.
mein problem ist, dass mir die DEC relativ rasch bei der nachführung abhaut.
auch ist mir aufgefallen, dass bei der kalibrierung in PHD2, der stern bei der Süd-Schrittphase nicht mehr zurück kommt.
die anderen 3 schritte zuvor sind ohne probleme.
irgendwie habe ich durch die ganze experimentelle phase offensichtlich das verständnis verloren.
ich weiß da einfach nicht mehr weiter.
bei der anzeige in PHD2 wandert die DEC unaufhörlich nach unten, die kommt einfach nicht mehr hoch.
welche werte muss ich da eigentlich in PHD" verändern, damit die DEC nicht abhaut....
ist die DEC zu aggresiv eingestellt?
welche prozentwerte gehören am handcontroller unter autoguidingrates eingestellt? (ich weiß, experimentel)..erhöhen oder weniger wert?

weiters ist mir auch aufgefallen, wenn ich am handcontroller die rechte richtungstaste drücke, läuft die achse nach...so ca. 2-3 sek.
ich muss dann mit der gegenüberliegenden taste stoppen...

ich weiß momentan einfach nicht mehr weiter, am liebsten würde ich die monti im mühlwasser versenken......
ok, is ja auch keine lösung.

kann mir da wer ein wenig auf die sprünge helfen?

danke im voraus für eure antworten

lg
charlie

PS: bild kann ich leider von PHD2 keines hochladen, da die max. dateigröße "nur" 1KB sein darf.....

dhuber1
Austronom
Beiträge: 595
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Celestron Advanced CAM Goto - Guidingtroubles

Beitrag von dhuber1 » 24.11.2015, 14:22

Hallo!

Ich vermute mal das du zu viel Spiel in den Achsen hast. Das muss man justieren. Such mal im Netz wie man bei deiner Monti das Schneckenspiel einstellt vl findet sich da was. Dieses Problem haben viele Montierungen.

Weiters sollte man die Monti nicht komplett ausbalancieren. Es sollte in Ra immer ein Übergewicht nach Osten sein. In Dec kann man das auch machen in dem man nicht perfekt einnordet und beim Guiding eine Richtung abschaltet. Aber wie bereits erwähnt würde ich zuerst einmal die Justage der Schnecke bzw. des Getriebes für die Dec Achse versuchen dann sollte das schon hinhauen.
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

cusil
Beiträge: 12
Registriert: 07.07.2008, 10:24
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Re: Celestron Advanced CAM Goto - Guidingtroubles

Beitrag von cusil » 24.11.2015, 17:36

hallo daniel

danke erstmal für deien antwort
die schnecke hab ich gestern noch nachgestellt (nachjustiert)
auch die anderen dinge hab ich gestern noch angeschaut und nachjustiert.
trotz alledem macht die monti troubles..

das mit dem übergewicht in der ra werd ich heute noch ausproblieren....

lg
charlie

dhuber1
Austronom
Beiträge: 595
Registriert: 27.01.2013, 11:57
Wohnort: Perg

Re: Celestron Advanced CAM Goto - Guidingtroubles

Beitrag von dhuber1 » 24.11.2015, 20:04

Naja wenn die Steuerung lange nicht reagiert in Dec hast du einen ziemlichen Backlash. Von daher kann das Getriebe bzw. die Schnecke nicht so gut justiert sein. Außer bei der Monti geht das nicht besser (habe mit ihr keine Erfahrungswerte). Wie bist du den da Vorgegangen?
lg Daniel
______________________________________________
10" F4.7 Carbon Newton & Skywatcher Esprit 80 auf EQ8
QHY9m & QHY163m + ZWO LRGB Filterset

Meine Aufnahmen:
https://www.flickr.com/gp/140361097@N06/TS2i94

Benutzeravatar
rainium
Beiträge: 34
Registriert: 16.10.2010, 11:24
Wohnort: Hall in Tirol
Kontaktdaten:

Re: Celestron Advanced CAM Goto - Guidingtroubles

Beitrag von rainium » 05.04.2016, 10:41

In der Bedienungsanleitung der Celestron VX (fast baugleich) ist auf Seite 14 zu lesen:
Wichtig: Wenn das Teleskop bewegt wird, muss die schwenkbewegung immer mithilfe der richtungstas- ten nach OBen und rechTs auf der handsteuerung beendet werden, um jegliches mechanische spiel im getriebe zu eliminieren.
Bei mir hat es geholfen - hatte zuerst auch Probleme mit dem Spiel (habe bei Dec Backslash noch dazu den Wert 30 eingestellt).

clear skies
Rainer
Newton 30cm f4 (mit Paracorr f4,5, Skywatcher Spiegel, Helmi Carbontubus, Feathertouch, usb focus)
Losmandy Titan, Moravian 8300FW mit Astrodon HaLRGB Filter, 2,7m Pulsar Kuppel am Weerberg in Tirol
http://www.astrostammtisch.com

Antworten