Erfahrungen bei einer EQ8

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
Benutzeravatar
astro76
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2008, 15:53
Wohnort: 2500 Siegenfeld

Erfahrungen bei einer EQ8

Beitrag von astro76 » 27.02.2017, 10:39

Hallo Forum!

Ich bin gerade am überlegen ob ich mir eine EQ8 zulegen soll.
Wollte mal vorher die allgemeine Frage hier stellen ob es bei der Montierung einige kinderkrankheiten gibt und ob Sie auch das verspricht was der verkäufer auch meint das es eine sehr gute montierung ist.

Ziel ist es das ich sie als remotemontierung in meiner Gartensternwarte als Hauptmontierung zum forografieren nutzen werde.

Danke für eure zahlreichen Meinungen.
Also bitte an alle EQ8 Besitzer um eure Beiträge und Erkenntnisse aus der Praxis.

Lg
Markus :)
LG
Markus

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 311
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen bei einer EQ8

Beitrag von Jedi2014 » 27.02.2017, 17:45

Hallo Markus,

die EQ8 ist vom Preis/Leistungsverhältnis sicher eine sehr gute Montierung. Kinderkrankheiten hat sie kaum, da sie schon länger auf dem Markt ist. Besonders für Remote ist es aber manchmal knifflig, wenn du die Homeposition automatisiert finden willst (Autohome). Ohne Handsteuergerät geht das nur mit einer "kostenlosen Bastelsoftware - EQ8 Tools", die gerne mal abstürzt und auch gerne mal die DEC-Achse der Monti im Kreis drehen lässt (mit fatalen Folgen für die Kabel, wenn man das nicht merkt.).
Dies brauchst du natürlich nur, wenn du die Montierung manuell verstellst, nachdem sie ausgeschaltet oder geparkt ist. Ich muss das z. B. machen, weil ich sonst das Dach nicht zufahren kann. Obwohl man über EQMOD auch eine waagerechte Parkposition programmieren und automatisch beim Park anfahren kann, klappt das bei mir zumindest nicht immer was vermutlich an EQMOD liegt oder an mir. Also habe ich mein Dach auch noch nicht automatisiert, sondern mache es von Hand auf und zu.
Ansonsten in Punkto Genauigkeit und Zuverlässigkeit habe ich seit etwa 1,5 Jahren keine Probleme damit. Ich würde sie mir jederzeit wieder kaufen. Bis auf das Dach und die Autohome-Funktion benutze ich alles in meiner Sternwarte remote aus dem Wohnzimmer heraus.
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
astro76
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2008, 15:53
Wohnort: 2500 Siegenfeld

Re: Erfahrungen bei einer EQ8

Beitrag von astro76 » 28.02.2017, 09:31

Hallo Jens!

Danke für deine Rückmeldung. Erfahrungswerte aus der Praxis sind mir bei der entscheidungsfindung sehr wichtig.

Noch mal auf die Bastelverbindung zu kommen für den vollremotezugriff. Was ist hier im detail zu tun.

Ist der Grund des durchdrehens der montierung nur ein softwarefehler?
Mit welcher software betreibst du die EQ8 beim guiding . Ich denke das ist laut videos MaximDL oder?


Kannst du da noch etwas ausführlicher werden?
LG
Markus

Benutzeravatar
Jedi2014
Austronom
Beiträge: 311
Registriert: 05.10.2015, 19:59
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen bei einer EQ8

Beitrag von Jedi2014 » 28.02.2017, 15:28

Hi Markus,

die Bastelverbindung? Du meinst die Autohome-Software? Die kannst du im Netz runterladen. Suche nach EQ8 Tools.
Du verbindest die Montierung ja mit dem PC. Ich verwende dazu ein EQ8 USB Adapterkabel, in dem etwas Elektronik für die Umwandlung der Signale vom EQ8 RS232 Ausgang zu PC USB enthalten ist. https://www.firstlightoptics.com/skywat ... ounts.html
EQ8 Tools macht nichts anderes als die Autohome-Funktion zu starten, was sonst nur über die Handbox geht (was remote damit ja eben NICHT geht). Ich habe WIN 7 laufen und die Software stürzt gerne mal ab, bevor sie überhaupt loslegt. Der Ursprung der Software ist ein netter Techniker von Skywatcher, der sie auf Anfragen in der Yahoo EQ8 Gruppe in der Freizeit quick and dirty selbst programmiert hat (zumindest habe ich das so gelesen). Das ist alles andere als eine offizielle Software. Leider gibt es weder in EQMOD noch von Skywatcher selbst eine Routine mit der man Autohome via PC machen kann. Eigentlich ein Skandal!

Guiding mache ich über Maxim DL 6.09. Klappt gut. Vorher hatte ich einen MGEN. Ging auch gut.

Viele Grüße
jens
Gruß
Jens

Meine Homepage: http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Rev.Antun
Austronom
Beiträge: 2377
Registriert: 22.10.2013, 10:30
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen bei einer EQ8

Beitrag von Rev.Antun » 28.02.2017, 15:42

Jedi2014 hat geschrieben:Ich verwende dazu ein EQ8 USB Adapterkabel, in dem etwas Elektronik für die Umwandlung der Signale vom EQ8 RS232 Ausgang zu PC USB enthalten ist. https://www.firstlightoptics.com/skywat ... ounts.html
Grüß Euch!

Wenn du im "Basteln/Handwerken" nicht ganz ungeschickt bist -> RS232 (TTL) 2 USB

TTL deshalb in () kommt auf die Monti an, meine 5er hat den TTL 5V Pegel benötigt
lg Toni
===============================================================
Mein Equipment

Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Benutzeravatar
astro76
Beiträge: 16
Registriert: 30.12.2008, 15:53
Wohnort: 2500 Siegenfeld

Re: Erfahrungen bei einer EQ8

Beitrag von astro76 » 06.03.2017, 14:37

Hallo!

Danke für eure vielen Infos aus der Praxis!
LG
Markus

Antworten