Montierung fürs schnelle Spechteln

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
gateway
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Montierung fürs schnelle Spechteln

Beitrag von gateway » 08.07.2017, 14:04

Hallo Forianer und Forianerinnen,

ich suche eine möglichst leichtgängige aber stabile Montierung fürs schnelle Spechteln mit einem Skywatcher 102/500 und 102/1300.
Habe derzeit diesen Kopf (https://teleskop-austria.at/2DF_2D-Neig ... -3-8-bzw#m) auf diesem Stativ (https://teleskop-austria.at/WDF7_WDF-7- ... uss-bis-zu).
Der Tripod ist ausreichend, aber der Kopf ist mit den genannten Geräten ruckelig oder wenn ich ihn lockere zu instabil um damit komfortabel spechteln zu können. Habt ihr Erfahrung mit anderen Montierungen und vielleicht eine Empfehlung?

Nur zum Thema Fernglas... habe einen Celestron Skymaster 15x75 aber leider habe ich einen leichten Tremor und zittere deswegen zuviel für so ein Gerät.

Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße
Philipp
Skywatcher Newton 150/750 - Mak 102/1300 - FH 102/500 - EQ5 - Star Adventurer - Celestron 15x70 - Bresser 10x50
Nikon D3200 / D5300 / D7200 kein mod.

gateway
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Re: Montierung fürs schnelle Spechteln

Beitrag von gateway » 09.08.2017, 21:14

Hallo,

wenn ich hier nochmal nachhaken darf... hat vielleicht jemand Erfahrung mit einer AZ5 Montierung?
Spricht etwas gegen so eine?

Liebe Grüße
Philipp
Skywatcher Newton 150/750 - Mak 102/1300 - FH 102/500 - EQ5 - Star Adventurer - Celestron 15x70 - Bresser 10x50
Nikon D3200 / D5300 / D7200 kein mod.

Benutzeravatar
Silberlicht
Beiträge: 17
Registriert: 29.09.2017, 09:01

Re: Montierung fürs schnelle Spechteln

Beitrag von Silberlicht » 30.09.2017, 17:02

Hallo Philipp

aus meiner Sicht ist die AZ-5 schon etwas zu groß gewählt, außer du möchtest beide Teleskope gleichzeitig draufpacken.

Mein Skywatcher 120/600 sitzt auf einer AZ-4 Montierung, wobei ich dabei die Stahlstativvariante der Alustativvariante bevorzuge. Darauf sitzt das Teil wirklich schwingungsfrei und fest.

Bei vielen AZ-5 Montierungen gibt es nur die Alustativvariante, welche natürlich deutlich angenehm leichter zu tragen ist, aber für mich ergibt sich die Frage nach der Stabilität bei Alustativen. Bestimmt gibt es die Möglichkeit in einem entsprechenden Astroshop die verschiedenen Montierungen und Stative vor Ort anzuschauen ?

Und was dein 15x75 Fernglas anbelangt. Ich selbst habe ein 15x70-er im Einsatz und halte das auch nur relativ kurz freihändig. Du kennst natürlich die Fernglas-Stativ-Adapter. Ich selbst bin mit meinem "Solomark Metall Fernglas-Stativadapter" um 9 € mehr als zufrieden.

gateway
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2017, 17:50

Re: Montierung fürs schnelle Spechteln

Beitrag von gateway » 08.10.2017, 19:57

Hallo Silberlicht,

vielen Dank für deine Tipps.

Ich bin nun mit der Lacerta ProHeadLac85 glücklich geworden... als Tripod verwende ich den WDF7...
Die Kombination ist für mich zum schnellen Spechteln sowohl für den Skywatcher 102/500 als auch fürs Mak 102/1300 mehr als stabil genug.

Das Alustativ hab ich weil ich es ganz günstig im Set mit AZ-3 bekommen hab - die ist für mich aber beim besten Willen wegen Instabilität nicht zu gebrauchen.

Das mit dem Vorort anschauen ist immer so eine Sache... wirkliche Erfahrungswerte bei Nacht sind immer wertvoller finde ich ;)

Danke nochmals und Liebe Grüße
Philipp
Skywatcher Newton 150/750 - Mak 102/1300 - FH 102/500 - EQ5 - Star Adventurer - Celestron 15x70 - Bresser 10x50
Nikon D3200 / D5300 / D7200 kein mod.

Antworten