Was die EQ8 alles trägt ....

AZ, EQ, Tripods, GoTo...
Antworten
Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 986
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von AstroVis » 15.07.2018, 11:54

Hallo zusammen,

nun habe ich auch einen kleinen Esprit-Christbaum zusammen. Mit der EOS80Da am neuen Esprit80 habe ich nun die Möglichkeit für schnelle RGB-Aufnahmen oder auch zusätzlich zu Luminanz und Schmalband am Esprit100. Beide haben ziemlich gleiches Bildfeld.

Gestern war mein FirstLight mit dem Esprit80. Zwar zunächst nur 9x180sec ohne Darks und Flats, aber der Esprit macht schon eine gute Figur. Rechts zwickt es noch etwas, da gibt es noch eine kleine Verkippung. Auch der Fokus lief in der halben Stunde etwas weg, ich habe die Hütte aber erst sehr spät aufgemacht und das Teleskop war noch nicht ausgekühlt. Trotzdem wird mir Tommy uns sein Team noch eine Adaption für den MSM30 Fokus-Motor für den Autofokus machen. Das Guiding mit der Moravian1200 am Guidescope läuft sehr stabil trotz dem 40KG Gewicht auf der EQ8. Tolle Montierung.

Bild

http://www.astrovis.at/DropBox/M52_Esprit80_EOS80D.jpg

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4385
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von TONI_B » 15.07.2018, 15:56

Ja, meine EQ8 ist auch voll beladen: 12"RC; 120er ED; 72ER Lacerta uvam. Ich brauche 4x10kg Gegengewichte, damit ich halbwegs ins Gleichgewicht komme.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
Josef
Austronom
Beiträge: 3365
Registriert: 03.01.2008, 18:23
Wohnort: Saxen
Kontaktdaten:

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von Josef » 15.07.2018, 17:59

Hallo Horst!

Ich bin ein Fan von solchen Aufbauten auf Montis! :mrgreen:

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 986
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von AstroVis » 15.07.2018, 20:08

Hallo Toni, hallo Josef,

ja, schöne Herausforderung aber toll, wenn dann alles klappt wie geplant :D

LG Horst

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 986
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von AstroVis » 17.07.2018, 10:15

Was mich wirklich erstaunt ist die Qualität des Esprit80 in Verbindung mit der EOS80Da.

Doch keine Verkippung sondern nicht ganz im Fokus gewesen. Da reagiert er sehr empfindlich. Hier ist Autofokus gefragt (ich freue mich schon auf die FT-Adaption Tommy), ich habe die neuen Aufnahmen zunächst manuell im Bildfeld fokussiert.
Auch der Abstand stimmt sofort, keine Korrektur notwendig.
Anbei die CCDI-Auswertung einer 180sec-Aufnahme und ein 100% Ausschnitt der rechten oberen Ecke der Summendatei 29x180sec.

Bild

Bild

Volles Feld mit 1,5 Stunden Aufnahme ISO 800, mit PI Batch-Script verarbeitet und nur sehr moderat gestreckt.

http://www.astrovis.at/images/Esprit80_EOS80Da_Full.jpg

LG Horst

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 986
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von AstroVis » 20.07.2018, 22:09

Hallo zusammen,

mit dem gestrigen Abend habe ich mein FirstLight mit Esprit80 und EOS80Da zunächst einmal abgeschlossen.

In Summe sind es 2,8 Stunden geworden (58x280sec). Eigentlich sollten es mehr werden, aber nachdem ich heute Nacht um 24 Uhr noch einmal manuell mit der Bahtinov-Maske nachfokussiert habe weil der Fokus weggelaufen war, habe ich dann um 1:30 Uhr gemerkt, dass ich die Bahtinov_Maske nicht abgenommen hatte. :mrgreen: Diese Aufnahmen waren also für die Tonne.

Auch die Verarbeitung mit der DSLR war recht problematisch. Als CCD-Fotograf arbeite ich normalerweise mit CCDCommander und MaxImDL. Da ich die Bias, Darks und Flats aber mit dem EOS-Utility aufgenommen hatte, wurden sie nicht als Fits sondern als CR2 abgespeichert. MaxIm kann zwar die Lights als CR2 verarbeiten, nicht aber die Kalibrierungsdaten um Masterfiles zu erstellen. Da müsste man manuell eingreifen und die CR2-Daten in Fits konvertieren. Das war mir dann doch zu umständlich.

Also habe ich mir das PixInsight Tutorial von Martin Völkel vorgenommen (Hut ab, sehr gute Funktionsbeschreibung) und den gesamten Workflow wegen auftretender Probleme mehrmals durchgearbeitet (nicht das Batch-Script, das kannte ich schon). Zur Usability sage ich jetzt mal nichts - (ich hatte auch 10 Minuten Aufnahmen gemacht und habe verzeifelt gesucht, wie man in PI das Ganze in einem Rutsch (wie bei Maxim) kalibrieren und stacken kann. Letztendlich habe ich dann nur die 180sec Aufnahmen genommen.

Mit dem Ergebnis bin ich dann trotzdem für die recht kurze Aufnahmezeit recht zufrieden.
Der Esprit80 hat mich ebenfalls wie die beiden anderen Esprits voll überzeugt, und die EOS80Da ist auch eine exzellente DSLR sowohl für Astro als auch für Tageslicht. Ich bin aber nicht sicher, ob ich nicht doch die OSC / DSLR wieder gegen eine CCD austausche. Da habe ich mehr Erfahrung.

Und wie bereits geschildert hat mich die Tragfähigkeit der EQ8 begeistert. Sie erlaubt es, mit meinem stabil montierten Equipment alle 3 Teleskope mit einem Guidescope verlässlich nachzuführen. Parallel zur Aufnahme mit der EOS80 am Esprit80 habe ich mit der Moravian16200 am Esprit100 Ha-Aufnahmen vom gleichen Objekt gemacht. Leider sind die beiden Teleskope aber noch nicht 100%ig auf der optischen Achse gleichgerichtet da mir meine verstellbare, variable Vixen-Schiene noch nicht geliefert wurde. Die Ha-Daten habe ich wegen des ungleichen Bildfeldes also nicht eingearbeitet.

Bild

Volle Auflösung

http://www.astrovis.at/images/cluster_m ... d_full.jpg

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4385
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von TONI_B » 22.07.2018, 09:19

Ja, die Aufnahmen schauen echt gut aus! Mich würde der 100er Esprit reizen... :wink:

Ich hatte keinen Erfolg mit einem externen Guide-Scope. Der 12"RC mit 1865mm Brennweite verzeiht keinerlei mechanische Drift. Mit den typischen 50 oder 60mm Sucher mit 180 oder 240mm Brennweite keine Chance. Aber auch mit dem 120er ED und 900mm ging es nicht. Da blieb nur mehr ein Off-Axis-Guider - damit geht es aber problemlos. Die alte ASI120MM-S findet eigentlich immer einen Stern mit PHD2.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 986
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von AstroVis » 26.07.2018, 10:02

Hallo Toni,

mechanische Drift sollte es eigentlich nicht geben, wenn alles wie im Betonklotz festgezurrt ist. Aber bei Deiner Brennweite..... Mein Esprit120 mit Reducer hat ja nur 630mm

Da ich massive Probleme bei der Kalibrierung neben den bereits genannten Gründen aber auch wegen den Temperaturdifferenzen in den Darks hatte, stelle ich meine Color-Kamera nun doch auf eine gekühlte Version um. Schade, denn die EOS80D ist wirklich gut.

LG Horst

Benutzeravatar
TONI_B
Austronom
Beiträge: 4385
Registriert: 25.07.2012, 18:11
Wohnort: 2232 Deutsch Wagram

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von TONI_B » 26.07.2018, 12:23

Ich habe jetzt beim 100er Esprit zugeschlagen! 8)

So bald das gute Stück da ist (Tommy misst und optimiert vielleicht noch), muss ich schauen, wie ich es auf die EQ8 bekommen. Eines der kleineren Rohre muss weichen: entweder der 72er Lacerta oder der 120er ED. Denn alle vier Rohre wird auch die EQ8 beim besten Willen nicht stemmen. Noch dazu bin ich auch mit den Gegengewichten am Ende: 40kg und eine Verlängerung der Achse sind sicher das vernünftige Maximum... :roll:

Es gab sicher irgendwo eine mechanische Drift und sei es in den Rohrschellen, die mit weichem Material ausgepolstert sind.
lG
TONI


TS 12"RC; Skywatcher ED120, Esprit 100, Lacerta ED72, EQ8, EQ3, SA; Sony A77II, Sony A700(mod), Sony A7(mod), Sony Nex5(mod), Sony A7r(mod), SonyA7s(mod), ASI174MM, ASI120MM, ASI120MM-S, ASI185MC, ASI071C-cool

Benutzeravatar
AstroVis
Austronom
Beiträge: 986
Registriert: 15.11.2013, 16:31
Wohnort: Gallneukirchen / Altenberg
Kontaktdaten:

Re: Was die EQ8 alles trägt ....

Beitrag von AstroVis » 26.07.2018, 12:46

Hallo Toni,
Glückwunsch zum 100er. Ist ein tolles Rohr.

Um eventuelle Drift in den Rohrschellen zu eliminieren, habe ich den 100er und den 120er zwischen den Rohrschellen mit einem Ledergürtel zusammen gezogen. Da driftet nichts mehr, wohin auch.

LG Horst

Antworten