Zwei Sternhaufen - nach dem DSIG-Bilderabend

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Benutzeravatar
Sternfreund
Austronom
Beiträge: 1632
Registriert: 06.04.2012, 07:54
Wohnort: Wien Umgebung
Kontaktdaten:

Zwei Sternhaufen - nach dem DSIG-Bilderabend

Beitrag von Sternfreund » 25.11.2018, 11:28

Hoi,
hab an meinen beiden Sternhaufe geschraubt nachdem ich einige nützliche Bearbeitungstips beim DSIG-Treffen bekommen habe.
Danke an Manfred und Thomas an dieser Stelle! :)

Habe nämlich anscheinend das Problem das meine Sterne im Rot-Kanal (Baader Filter) trotz perfekter Fokussierung immer
größer erscheinen als in B und G bei meinem Esprit 80 und der Moravian G2-8300.
In meinen Bildern kämpfe ich daher immer (LEIDER!) mit roten Halos und viel zu wenig Blau bei den Sternen.

Habe daher versucht die roten Halos zu reduzieren und blau anzuheben...

STOCK 2 - Offener Sternhaufen
Bild

NGC457 - Eulen-Haufen
Bild

Liebe Grüsse
Arno
_______________________________________________________________
Esprit 80 + G2-8300m ext. FW auf G11.
Evostar ED100/900 + DMK21au.04.as auf EQ5
_______________________________________________________________

http://www.far-light-photography.at

Wasshuber
Austronom
Beiträge: 189
Registriert: 26.04.2015, 14:46

Re: Zwei Sternhaufen - nach dem DSIG-Bilderabend

Beitrag von Wasshuber » 26.11.2018, 18:28

Hallo Arno,

Passt !!!
Da ist nix mehr von einem Problem zu sehen!
Und Du hast auch blaue Sterne :-)

Freut mich, dass die Tips geholfen haben.

Servus,
Manfred
VC200L, Sky90, Atik383L+, QHY8, GPDX
www.astroimages.at
https://soundcloud.com/photonic-1

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5687
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Zwei Sternhaufen - nach dem DSIG-Bilderabend

Beitrag von tommy_nawratil » 27.11.2018, 00:06

hallo Arno,

zwei sehr schöne Sternhaufen, und ich seh auch blaue Sterne besonders im Stock 2.
Welche Tipps haben Manfred und Thomas denn so gegeben? Das Problem mit zuwenig Blau
haben ja viele Astrofotografen - auch wenn die Farbkalibration eigentlich für ausgewogene Farben sorgen sollte.

Ich denke, man kann immer den B Kanal pushen. In PI den B Kanal mit einem kleinen Faktor multiplizieren,
oder das Curves Tool nutzen - den b Regler. In PS hat man übelstenfalls den Kanalmixer, Brachialkeule.
Wenn im R die Sterne etwas aufgebläht sind, hilft es leicht die im R kleiner zu morphen.

mir gefallen die beiden Bilder!

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Antworten