Rosettennebel

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Roland81
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Rosettennebel

Beitrag von Roland81 » 09.02.2019, 22:35

Endlich wiedermal nach langer Durststrecke wiedermal gutes Seeing 😁

Diesmal hab ich mir den Rosettennebel vorgenommen 16x300 Sekunden ISO 800 mit meiner eos600da am 6zoll F4 Newton sind's geworden und ich wollt euch das Bild nicht vorenthalten.
Bearbeitung ist sehr dezent ausgefallen.

https://astrob.in/389544/0/

franks297
Beiträge: 18
Registriert: 19.01.2019, 14:31

Re: Rosettennebel

Beitrag von franks297 » 10.02.2019, 08:34

Hi Roland
gefällt mir ausgesprochen gut. "Dezent" hat schon was.
LG Franz

Roland81
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Rosettennebel

Beitrag von Roland81 » 10.02.2019, 09:23

Danke

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Rosettennebel

Beitrag von markusblauensteiner » 10.02.2019, 09:59

Hallo Roland,

vor allem farblich finde ich ihn gut getroffen, die zarten Blautöne kommen gut heraus.
Abbildungsmäßig lässt sich vielleicht noch was optimieren?

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Roland81
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Rosettennebel

Beitrag von Roland81 » 10.02.2019, 10:34

Selbstverständlich lässt sich Abbildungsmäßig noch einiges optimieren. Ich komm immer wieder auf was drauf. Zuletzt bin i draufgekommen wie ungenau meine Einnordnung über polar scope eigentlich ist und wieviel ruhiger der guiding graph ist wenn ma mit sharp cap einnordet. Also insofern lern i noch lange ned aus

RiedlRud
Austronom
Beiträge: 980
Registriert: 16.09.2016, 09:30

Re: Rosettennebel

Beitrag von RiedlRud » 12.02.2019, 21:20

Hallo Roland,
kann mich den Vorpostern nur anschliessen. Die Rosette ist zart aber alles da! Cs Rudi
LG Rudi

Celestron C11 XLT+Starizona Reducer 0,70xFF und 0,75x/SW120/900ED+0,85x Reducer/SW80/600ED+0,85x Reducer Lacerta 72/432+Flattner/EQ8 pro/NEQ6 pro/Mgen2/Nikon D5100 mod./Zwo 290MC und 290MM/Star Adventurer

Roland81
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Rosettennebel

Beitrag von Roland81 » 14.02.2019, 12:17

Danke 😁


Eine Frage zu den Sternen... Ist da der Bildfehler ein verbogener spike oder eher auf minderwertigen komakorrektor zurückzuführen... was denkt ihr?

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4971
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Rosettennebel

Beitrag von markusblauensteiner » 16.02.2019, 11:16

Hallo Roland,

nun, so auseinander laufende Spikes haben nicht unbedingt etwas mit der Justage zu tun.
Will heißen, du kannst den Newton ohne Probleme perfekt justieren und die Spinnenbeine können trotzdem nicht fluchten. Dann erhältst du
ein Bild mit guten Sternen und dennoch aufgefächerte Spikes. Es gehört zuerst die Spinne ausgerichtet, so dass die Arme fluchten.
Dann gehts ans justieren.

Von der Abbildung her ist es etwas schwieriger einzuschätzen, denn sie ist über das ganze Feld nirgends ganz in Ordnung, und wird zu den Ecken hin schlechter. Ich würde daher darauf tippen, dass die gesamte Justage überprüft werden sollte und dann erst die Frage beantwortet werden kann, was der Korrektor zu den Ecken hin zu leisten vermag. Denn in der Bildmitte sollten alle aktuellen Korrektoren eine brauchbare Abbildung schaffen.

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Roland81
Beiträge: 50
Registriert: 10.10.2017, 23:36

Re: Rosettennebel

Beitrag von Roland81 » 16.02.2019, 17:23

Danke

Antworten