Widefield Zentralbereich Orion

DeepSky Fotografie - Präsentation eigener Astrofotos
Antworten
Nabucco
Austronom
Beiträge: 320
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Widefield Zentralbereich Orion

Beitrag von Nabucco » 05.03.2019, 08:58

Hallo Zusammen,
endlich nach einer langen schlechtwetter Periode konnte ich mal mein Nikon 180 AF 2.8 ausprobieren.
Ziel war der zentrale Bereich des Orions mit dem Pferdekopf und dem M42 Nebel.
Damit der Nebel nicht überbelichtet wird habe ich 44 Aufnahmen zu je 30sec mit 6 Aufnahmen zu je 10 min kombiniert.

Bei dieser "Finalen" Aufnahme jabe ich die 30sec und die 10min Aufnahmen separat integriert und dann zusammen geführt mit
der Gesamtbelichtungszeit als Gewichtung.
In der "originalen" Aufnahme habe ich alle Frames in einem Rutsch integriert. Dieses Bild ist auch deutlich
heller geworden.
Was besser gefällt ist dann wohl eine Geschmacksfrage.
Liebe Grüsse
Klaus

Hier die Finale Version:
Bild

und hier die Originale:
Bild

Benutzeravatar
tommy_nawratil
Austronom
Beiträge: 5700
Registriert: 13.06.2008, 10:34
Kontaktdaten:

Re: Widefield Zentralbereich Orion

Beitrag von tommy_nawratil » 10.03.2019, 12:19

hallo Klaus,

sehr schön!
Die hellere Aufnahme zeigt mehr vom Nebel, es wäre aber gut die Sterne im Zaum zu halten.
Eine klassische Frage bei Widefields in sternreichen Gegenden.

lg Tommy
Physik ist die Poesie der Natur..
arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Benutzeravatar
herwig_p
Austronom
Beiträge: 288
Registriert: 27.05.2013, 14:25

Re: Widefield Zentralbereich Orion

Beitrag von herwig_p » 10.03.2019, 20:35

Hallo Klaus,

Sehr schöne Aufnahmen - mir gefällt die Version mit dem helleren Nebel etwas besser. Das Nikonobjektiv hat eine gute Sternabbildung in den Ecken. Has du bei 2.8 aufgenommen?

Liebe Grüße
Herwig
Optics: Lacerta 200/800 Fotonewton "ohne Namen", SW130/650 PDS Newton, Lacerta 72/432mm ED-APO, Canon EF 200mm 2.8L, Samyang 135mm 2.0
http://www.astrobin.com/users/herwig_p/

Benutzeravatar
markusblauensteiner
Austronom
Beiträge: 4994
Registriert: 21.07.2009, 01:43
Wohnort: Ampflwang
Kontaktdaten:

Re: Widefield Zentralbereich Orion

Beitrag von markusblauensteiner » 11.03.2019, 08:44

Hallo Klaus!

Mir gefällt ebenfalls die hellere Variante besser. Da kommen auch die kleinen Reflexionsnebel zwischen den Gürtelsternen gut heraus.
Auf alle Fälle ein sehr schönes Feld!

LG, Markus
Ursa Major observatory @ ROSA remote
Homepage - deeplook.at
ROSA remote
TBG-Projekt

Nabucco
Austronom
Beiträge: 320
Registriert: 08.07.2014, 13:07
Wohnort: 6850 Dornbirn

Re: Widefield Zentralbereich Orion

Beitrag von Nabucco » 13.03.2019, 10:11

Hallo Zusammen,
Danke für das Feedback. Ja die Sterne im Zaum zu halten ist schon eine Aufgabe beim Widefield. Ich werde beim
nächsten Versuch mal ein Skylightfilter ans Nikon anschrauben - dann wird der UV-Anteil kleiner und eventuell auch die
hellen Sterne schon bei der Aufnahme.
Und ja Herwig, ich habe das 180/2.8 mit voller Öffnung betrieben und im Liveview auf kleinsten Sterndurchmesser fokussiert.
D.h. die Sterne (Alnitak) haben im LV weder einen Roten noch einen Blauen Farbsaum gehabt.

In der Nacht davor habe ich dasselbe Feld noch mit dem MF Nikkor 200/2.0 bei 2.8 belichtet - diese Aufnahme werde ich
mal nächste Woche (nach dem Skiurlaub) posten.

Liebe Grüsse aus den Dolomiten
Klaus

Antworten